Raid 1 empfehlung? anleitung?

Thanil

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
147
Hallo Forum,

ich hab ASUS M4A87TD board und momentan eine 250GB mit Win7 64 laufen. Zusätzlich noch eine 500gb für Daten. Da die aber schon wieder voll ist und ich auch langsam angst bzgl. Ausfallsicherheit habe, habe ich mir nun 2x Samsung 1 TB (HD105SI) zugelegt.

Meine Gedanke war nun die zwei Datenplatten im Raid 1 laufen zu lassen, habe damit aber keine Erfahrung. Kennt ihr da eine Anleitung dazu?
Insbesondere stelle ich mir folgende Fragen:

- Muss ich mein OS neuaufsetzen? eigentlich ist die Systemplatte ja davon unberührt...?
- Ich vermute ich muss im BIOS noch Raid einstellen?
- naja, wie ihr seht, ich kenn ich nicht aus und bin auf der Suche nach einem "how to", möglichst unkompliziert.

besten dank für eure Hilfe!
 

_Aqua_

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.539
Wie ein RAID eingerichtet wird, steht im Handbuch des Mainboards.

Egal, welches Board, es folgt immer grob dem selben Ablauf:
1. Im BIOS die RAID-Funktionalität aktivieren (die Funktion heißt bei jedem Hersteller anders -> Mainboard-Handbuch), speichern, neustarten.
2. Nachdem das BIOS durchgeladen hat, wird das RAID-BIOS angezeigt. Entsprechend der Anzeige die passende Taste drücken, um in das RAID-BIOS zu kommen.
3. Erst mal alle Optionen dort notieren, nicht weiter machen und den Rechner neustarten.
4. Im Internet googeln, was die einzelnen Optionen auf bedeuten.
5. ?
6. Profit!

Deine Systemplatte bleibt unberührt, du musst das OS nicht neu aufspielen.
 

kernel panic

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.022
Du kannst theoretisch auch ein Software-RAID machen (unter Datenträgerverwaltung) (ja ich weiß wegen Performance etc. ist Hardware besser). Ist dir eigentlich bewusst, dass wenn du ein RAID 1 nimmst, von der neuen 1TB Platte die Hälfte brach liegt, da die andere nur 500GB fasst?
 

Simon

Banned
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.692
Zitat von haasenfranz:
Du kannst theoretisch auch ein Software-RAID machen (unter Datenträgerverwaltung) (ja ich weiß wegen Performance etc. ist Hardware besser).
Auch wenn es bei RAID1 vermutlich kaum einen Unterschied geben wird, dürfte das Software-RAID von der Performance her mind. gleichwertig, wenn nicht gar besser sein. ;-)

Ist in diesem Fall sicherlich die einfachste Lösung. Einfach unter Windows unter Datenträgerverwaltung einen neuen dynamischen Datenträger mit den zwei 1 TB-Festplatten erstellen und als Modus "Spiegel" auswählen.
Dauert keine zwei Minuten. :-)
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.093
O

Onkelhitman

Gast
@e-Laurin
@AsusIntelNvidia

"Zusätzlich noch eine 500gb für Daten."
"Meine Gedanke war nun die zwei Datenplatten im Raid 1 laufen zu lassen..."

Stimmen also beide Aussagen. Da er die alte auch als Datenplatte definiert ist nicht ganz klar was damit gemeint wird. Bevor ihr also den dicken Prügel rausholt solltet ihr auch mal nachdenken bevor ihr kesse Sprüche klopft.

Wenn ichs mal wieder einwenden darf: Raid ist keine Datensicherung. Deine Daten sind keinen deut sicherer als wenn du sie einzeln betreibst und eine ausfällt. Davon ab hast du in meinen Augen einen Fehlkauf gemacht. Warum nicht 1TB + 2TB? Dann hättest du jetzt schön 250+500+1000 und 2000 als Sicherungsplatte. So passt es doch schon wieder nicht.
 

kernel panic

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.022
@CHAOSMAYHEMSOAP
Ich ging in dem Moment auch eher von einen "richtigen" RAID-Controller aus.
@Onkelhitman
#Er schrieb auch, dass er die Ausfallsicherheit erhöhen möchte. ;) Von daher denke ich, ist er sich im klaren, dass er weiterhin Backups benötigt.
 
O

Onkelhitman

Gast
Dann les nochmal richtig nach:

"ich hab ASUS M4A87TD board und momentan eine 250GB mit Win7 64 laufen. Zusätzlich noch eine 500gb für Daten. Da die aber schon wieder voll ist und ich auch langsam angst bzgl. Ausfallsicherheit habe, habe ich mir nun 2x Samsung 1 TB (HD105SI) zugelegt."

Er hat momentan 250GB und 500GB und die 500GB ist voll. Und jetzt langsam bekommt er Angst bzgl. Ausfallsicherheit. Und darum hat er sich jetzt zwei 1TB gekauft.

"Meine Gedanke war nun die zwei Datenplatten im Raid 1 laufen zu lassen, habe damit aber keine Erfahrung. Kennt ihr da eine Anleitung dazu?"

Und anstatt jetzt ne Datensicherung zu machen will er Raid-1 nutzen als Ersatz für diese. Raid ersetzt aber nunmal keine Datensicherung sondern erhöht nur die Datenverfügbarkeit bei dem Ausfall einer Festplatte. Es schützt nicht vor dem Ausfall des Controllers, es schützt nicht bei Viren, es schützt nicht bei falsch angewandter Software. Und es schützt somit eben nicht die Daten, da der Datenträger im PC ist.

Das ist so, als wenn du dir nen zweiten Prozessor in den Schrank legst, "falls der Computer mal nicht mehr gehen sollte." Was nützt dir dann der Prozessor wenn es an was anderem liegt? Richtig, gar nichts.
 

_Aqua_

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.539
Da steht nichts von Datensicherung. Da steht, dass er ein RAID 1 einsetzen will.
 
O

Onkelhitman

Gast
"Da die aber schon wieder voll ist und ich auch langsam angst bzgl. Ausfallsicherheit habe, habe ich mir nun 2x Samsung 1 TB (HD105SI) zugelegt."

Wie oft soll man das eigentlich wiederholen bis es jeder versteht?

Meinst du er will sein Raid-1 mit 2x1TB anlegen weil er Angst vor dem Ausfall einer FESTPLATTE hat, oder weil er Angst hat seine DATEN zu verlieren? Und mit dem anlegen des Raid-1 mit den neuen Platten, was passiert mit den anderen beiden im PC?
 

Thanil

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
147
So, da bi ich wieder. Erstmal vielen Dank für die Tips und nun ein bißchen Aufklärung von meiner Seite.

- Das System bleibt auf der 250GB.
- die 500 GB Platte kommt raus und wird als externes Not-Backup für die allerwichtigsten Daten wieterhin verwendet, oder kommt auf ebay. Mal sehn.
- Die 2x 1TB sollen in Raid 1 laufen, damit ich nicht immer dran denken muss sie manuell zu backuppen ;-)
- Ein weiteres externes Backup sollte ich natürlich haben, ist mir bewusst.


D.h. mir ist der Totalausfall des Rechners durch Blitzschlag, Virus etc. bewusst. Risiko schätze ich persönlcih als vertretbar ein. Gleichzeitig schützt Raid 1 vor dem Ausfall einer Festplatte richtig?

- Wie es aussieht ist es nun bei mir ein Software raid in Frage. Soll ich da nun über BIOS oder über Windows gehen. Windorws scheint mir spontan einafcher...Vor- bzw Nachteile?
- Wenn dann nun doch eine platte ausfällt, kann ich doch die andere aus Raid rausnehmen und ganz normal lesen, oder? Habe ich da was falsch verstanden?
- Performance ist mir recht egal dabei, sind eh nur 5400er Platten. Welche Lösung ist da die beste?
- Oder kennt ihr ein nettes Programm, dass Änderungen auf einer Daten-bakcup-Platte automatisch auch auf der zweiten synchronisiert?


besten Dank und schönen Sonntag noch!
 

_Aqua_

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.539
Ein RAID ersetzt kein Backup. Auch wenn es ein RAID 1 ist. Während ein RAID die Verfügbarkeit erhöht, erhöht ein Backup die Datensicherheit. Das sind zwei verschiedene Dinge.
RAID schützt auch nicht vor Ausfall einer Festplatte. Im Gegenteil, die Wahrscheinlichkeit, dass das etwas ausfällt erhöht sich, da man nun mehr Schwachstellen hat, an denen Probleme auftreten können.

Die 2x 1TB sollen in Raid 1 laufen, damit ich nicht immer dran denken muss sie manuell zu backuppen ;-)
Ich habe mir einen kleinen, billigen Fileserver aufgestellt, auf den vollautomatisch meine Daten gesichert werden. Merkt man nicht, läuft ohne mein Zutun, perfekt.

Mehr zum Thema RAID & Backup findest du in dem Link in meiner Signatur.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.093
Zitat von Thanil:
- Wie es aussieht ist es nun bei mir ein Software raid in Frage. Soll ich da nun über BIOS oder über Windows gehen. Windorws scheint mir spontan einafcher...Vor- bzw Nachteile?
Nachteile gibt es nicht, zumindest nicht im Vergleich zum onboard RAID, da das auch nur Software ist.
Vorteil: Bei Windows bist du nicht vom Board abhängig. Sprich, wenn du ein anderes Board verwendest, sollte das RAID lesbar sein.
Beim onboard Controller ist dies nicht garantiert (schon gar nicht, wenn man z.B. von AMD zu Intel wechselt).
Zitat von Thanil:
- Wenn dann nun doch eine platte ausfällt, kann ich doch die andere aus Raid rausnehmen und ganz normal lesen, oder?
Ja, auf einer Platte wären die Daten noch vorhanden und lesbar.
Zitat von Thanil:
- Oder kennt ihr ein nettes Programm, dass Änderungen auf einer Daten-bakcup-Platte automatisch auch auf der zweiten synchronisiert?
Das macht das RAID automatisch. Für die externe gäbe es Backup Programme wie True Image od. Ghost.
 

Thanil

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
147
"RAID schützt auch nicht vor Ausfall einer Festplatte. Im Gegenteil, die Wahrscheinlichkeit, dass das etwas ausfällt erhöht sich, da man nun mehr Schwachstellen hat, an denen Probleme auftreten können."

--> versteh ich nicht. Na zumindest die Daten sind ja dann noch auf der anderen Platte.

Ich tendiere jetzt zur windows 7 internen Spiegelung der zwei Platten.
Oder würdet ihr mir ein externes Backup Programm empfehlen für meine Problematik? die kann man doch alles so einstellen , dass sie automatisch sicern, richtig?

was taugt eigentlich die windows interne Datensicherung?

Was gäb es denn da zu empfehlen? Gibt's da auch freeware?

Bin vorhin über crashplan gestolpert. Kennt ihr das?
 

_Aqua_

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.539
Bei einem RAID sind mehr Komponenten involviert, als es normalerweise der Fall ist. Je komplexer das System wird, desto störanfälliger wird es.
Bei den großen Rechenzentren fällt bald täglich irgendeine Festplatte oder RAID-Controller oder ... aus, die dann ersetzt werden muss.

Ich verwende die Windows-eigene Sicherung. Die funktioniert soweit ganz ordentlich. Sie hat allerdings einen Nachteil: Wenn man Windows neu aufsetzt, kann man nicht die alte Sicherung fortsetzen. Man muss sie dann neu anlegen.
-> https://www.computerbase.de/forum/threads/windos-sicherung-weiterfuehren.870227/
 

Antimon

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.614
Zitat von Thanil:
"RAID schützt auch nicht vor Ausfall einer Festplatte. Im Gegenteil, die Wahrscheinlichkeit, dass das etwas ausfällt erhöht sich, da man nun mehr Schwachstellen hat, an denen Probleme auftreten können."

--> versteh ich nicht. Na zumindest die Daten sind ja dann noch auf der anderen Platte.

Jaein, je nach Art des Ausfalls kann es auch vorkommen, dass beide Raidplatten in Mitleidenschaft gezogen werden (vorwiegend Controllerdefekte) und somit eine Wiederherstellung der Daten nicht oder nur bedingt möglich ist. Von daher Backup >> Raid !
 
Top