RAM defekt?

Kagent

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
442
Nabend,

ich habe eine frage an euch, zuerst eine kleine Zusammenfassung:

mein pc läuft jetzt seit 4-5 jahren tadelos, gestern als ich eine Serie schauen wollte --> Neustart
heute wollte ich 20 GB Daten von C auf D schieben -> Neustart
also hab ich gemerkt, immer wenn es um Datenübertragung etc geht macht er sofort einen Neustart, beim normalen Surfen alle 20 Minuten, sonst bei Übertragungen nach 2-5 Minuten.

zuerst dachte ich die CPU überhitzt, habe überall im Innenraum den Staub entfernt und CPUZ laufen lassen, Temps sind i.O.

ich hatte damals 4x 1GB DDR 2 800 von MDT eingebaut, habe jetzt willkürlich den 4. Riegel entfernt und hatte seit dem keine Neustarts mehr (ohne bluescreen etc, einfach nur Neustart)

heißt es ich hab genau den richtigen defekten Riegel entfernt?
 
P

Peiper

Gast
Steck ihn halt wieder ein und zieh einen anderen ab.

Kann auch einfach sein daß die vier Module nach der langen Laufzeit nicht mehr zusammen wollen.
Oder der RAM Controller verlangt nun nach mehr Spannung.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Woogie

Gast
Das teste mal am besten mit Memtest ! Einmal mit allen Riegeln und dann ohne den Einen !
 

af4

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
553
Denke mal das eine deiner HDDs defekt ist. Dann kommt es auch zu reboots wenn auf Daten des defekten Clusters zugegriffen wird.
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
442
danke schon mal

hab mich wohl zu früh gefreut, habe ein Spiel gestartet und nach 5 Minuten gab es wieder einen Neustart.

Diesmal wurde direkt nach dem Neustart E:// überprüft, also liegt es jetzt nahe, dass ein HDD defekt ist und kein RAM?

ich werde gleich den 4. Riegel einsetzten und das hier laufen lassen:

http://www.chip.de/downloads/MemTest_13007829.html

reicht es wenn ich das hier für die Festplattenüberprüfung installiere?

http://www.chip.de/downloads/Drive-Fitness-Test_13007626.html
 

DDD

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
5.459
Nicht den memtest unter windows machen, sondern die DOS CD.

Und den HDD Test kannst du nur machen wenn du noch DOS hast ;)
Lade dir die CD runter, alles andere ist nix, hatten wir hier auch schon mal:
https://www.computerbase.de/forum/threads/ram-kaputt-oder-nicht.1242006/
Ergänzung ()

Du kannst noch den Neustart bei Fehlern deaktivieren, dann siehst du evtl. mehr in dem BlueScreen.

http://www.dirks-computerecke.de/windows-7/windows-7-automatischen-neustart-im-fehlerfall-abschalten.htm
http://www.dirks-computerecke.de/windows-xp/neustart-abschalten.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
442
Also die Lage hat sich verschlimmert, jetzt startet der PC einfach 4-5x hintereinander neu, und wenn er dann läuft startet er kurz darauf neu.

Folgende HDD´s sind eingebaut: 1x 250GB seagate mit Windows, 1x 640GB WD mit Daten.

Ich habe die CD gebootet und folgendes rausbekommen:

unter Memory -> läuft Memtest86 V4.3.1 garnicht, es läuft keine 20 sekunden und der PC startet neu.
unter Memory -> hab ich Memtest86+ V4.20 3 Stunden laufen lassen und es gab bei 4 RAM Riegel keine Errors.

unter HDD -> Diagnosis -> Drive Fitness Test hab ich meine 640GB WD auf fehler überprüfen lassen -> keine Errors.

unter HDD -> diagnosis -> SeaTools fpr DPS V2.23 DOS hat der auf der Seagate 250GB Platte wo ich Windows drauf habe 99 Errors gefunden.

ich hab jetzt nur noch 1 Riegel drin gelassen und die Platte mit den Daten entfernt, und wie es aussieht lässt mich der PC kurz ran um das hier zu schreiben. Ich hab meine externe Platte angeschlossen um meine Wertvollen Dateien zu sichern, die Windows Platte rauszubauen um auf die andere nicht fehlerhafte Platte Windows zu installieren. Nach 3 GB von 500 GB wieder Neustart, also keine Chance.

Hat jemand eine Idee?

Könnte ich auf die 640GB (140GB sind noch frei) windows installieren ohne, dass ich die Daten verliere? oder lieber eine neue Platte kaufen? ist es überhaupt die Platte jetzt oder doch der RAM?

Danke
 

DDD

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
5.459
Eindeutig dass die Seagate defekt ist.
Du kannst ein Linux von CD booten - Ubuntu und damit deine Daten von der einen auf die andere sichern.

Die Platte hat auf jedenfall ein Problem wenn Seatools das erkennt. Sind auf der Seagate noch wichtige Daten? Dann solltest du
die am besten als 1. sichern mit einem LiveLinux.

RAM kanns eig nicht sein weil der ja mit 4.20 3 stunden keine Errors hatte.
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
442
Nein auf der Seagate ist nichts mehr was ich brauche, die könnt ich so entfernen, hätte ich eine Platte wo ich Windows installieren könnte.


also ist es nicht Ratsam auf die andere einfach so Windows zu installieren? doch eine neue Platte kaufen und in Ruhe Windows drauf installieren?

Danke
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
442
SSD hört sich gut an, könntest du mir eine etwas günstigere empfehlen? 64GB bis 128GB sollten reichen, da ich nur Windows 7 drauf installieren möchte.

meine Seagate AS 410 war schon im vergleich zu anderen HDD´s sehr schnell damals :lol:
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
442
Hab mich für die Samsung 840 Evo entschieden.

Vielen Dank
Ergänzung ()

Moin

ich hab mir von jemanden eine HDD ausgeliehen, um sicher zu gehen, dass die HDD der grund war bevor ich mir eine SSD kaufe.

Der PC funktioniert jetzt gar nicht mehr, ich kann jetzt absolut nicht sagen was defekt ist. Ich hatte ihn gestern Runtergefahren und wollte es heute ganz normal starten. Eigentlich bin ich kein totaler volldepp was Hardware angeht aber ich komm nicht weiter, weiß auch nicht ob es Sinn macht hier in diesem Thread weiterzuschreiben oder ob es fehl am Platz ist.

Der Lüfter von der GPU dreht voll auf, der Laufwerk komm nicht raus, es blinkt aber es kommt einfach nicht raus, das auffälligste Merkmal ist, dass mein Monitor kein Signal mehr bekommt. Die Seagate Festplatte ist auch so laut wie nie zuvor.

Ich hab Sie mal entfernt in der Hoffnung die Probleme würden sich legen, aber nichts ändert sich.

Jetzt kann ich absolut nicht mehr sagen was es ist, kann die GPU sein, das Netzteil, RAM, Motherboard.

hatte irgendjemand diesbezüglich schon Erfahrung?
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
442
Hab alles einzeln entfernt und jedes mal den PC gestartet, sogar die Fans, so dass nur noch das nötigste angeschlossen ist, es passiert nichts. Ich glaube ich habe sogar Onboard Grafik, hab deshalb auch die GPU entfernt aber kein Bild. Ich denke es ist die Stromquelle, denn Tastatur/Maus leuchten nicht.

sogar wenn nur der Laufwerk angeschlossen ist, leuchtet das ding wie verrückt als würde es eine CD lesen aber es lässt sich nicht öffnen.
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
442
Riecht nicht komisch, ich höre aber ein komisches geräusch, wie ein zu schneller Herzschlag nur eben ein elektrischer Sound.

GPU ist ein 8800GT 6 pin, dreht voll auf, war vorher nicht so.
 
Top