Regelmäßige Abstürze ->Hülfee

Lordvider

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
266
Hallo Computerbase-Community,
Ich hoffe hier gibt es jemanden der mir weiterhelfen kann.

Mein PC macht seit längerer Zeit faxen. Ich hab mir im Februar diesen PC zusammengestellt(klick mich) und hatte als Graka dann meine alte hd 4670 drinn. In unregelmäßigen Abständen und eigentlich nur bei CoD 4 kam dann ein Blackscreen, der Ton lief weiter(konnte mich im TS auch weiter unterhalten) und ca. 5 Sekunden später hat der Bildschirm kein Signal mehr gekriegt und daraufhin hat der PC Rebootet und zwar ohne jegliche Fehlermeldung(Es kam nur die Meldung "Windows wurde nicht korrekt heruntergefahren usw.. Windows normal starten oder abgesichert)

Ich dachte, gut, liegt vllt. an der Graka, da hol ich mir ja eh bald ne neue.

Hab jetzt seit gestern die 5850 PCS+ von Powercolor drinn und jetzt tritt genau der gleiche Schotter auf, aber viel öfter. Seit heute Nachmittag mind. 5 mal und nicht nur in CoD 4, sondern auch bei GTA 4, Anno 1404, CoD 6 und Assassins Creed 2.

Im Idle dagegen rennt er Stundenlang ohne irgendwelche Probleme. Daher jetzt zu meinen Vermutungen:

An den Temperaturen kanns nicht liegen, meine CPU bequemt sich nicht über 40° und die Graka hatte ich nach 10 Minuten Furmark auch nur bei 65°.(Bei GTA4 kurz vorm Absturz warens ca. 55°).

Graka schließe ich auch aus, der einzige Unterschied ist dass es jetzt häufiger auftritt als mit der alten( hats was damit zu tun, dass sie deutlich mehr Saft zieht?)

Meine Vermutung ging eher in Richtung Netzteil( ein Coolermaster Silent Pro M500). Ich hab mir heute ein 470W von nem Kumpel ausgeliehen und es lief auch 2 Stunden lang, aber jetzt hab ich genau den gleichen Käse wieder. Von daher würde ichs Netzteil mal ausschließen.
(500W müssten doch eigentlich genug sein oder?)

An dem Punkt weiß ich jetzt aber nichtmehr weiter und hoffe auf Hilfe von euch

Nächste Vermutung wäre Das Mainboard, aber wie zum Teufel soll ich das testen/rausfinden...

Oder, ganz anders, kanns einen Softwareseitigen Grund haben? Evtl. Treiber? Ich häng mal ein DXDIAG an, vllt. erkennt jemand Unstimmigkeiten.

Bitte helft mir- Ich komm echt nicht mehr weiter:freak:

mfg Lordvider
 

Anhänge

Ion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.106
Hast du das Problem vielleicht mal beim Ram gesucht?
CL 9 Rams vertragen sich nicht sehr gut mit AMD Phenom II´s
Dein NT reicht sicher aus (es kommt nicht nur auf die Watt an, sondern auch auf die Ampere)
Stell, wenn du es kannst, den Ram testweise auf CL8 oder 7, takte ihn dazu zur Not auf 1066 Mhz runter.

Lass aber zuerst mal Memtest laufen (bzw. die Windows 7 Funktion die den Ram auf Fehler testet)

Berichte dann mal
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.205
Fix mal die Timings (wie oben genannt - Speicher) auf deine Herstellertimings.
Wenns dann nicht weg ist, betreib den RAM mal Testweise auf 800 MHz. Das half bei einigen Fällen die ich hatte. Ist zwar keine Dauerlösung, hilft aber beim Ausschluss des Problems.

Als letztes würde ich dennoch erneut sagen NT. Oder eventuell sogar das MB.
 

Lordvider

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
266
Erstmal Danke für die Antworten:)

Memtest hab ich über Nacht laufen lassen(9 Stunden) und hat nichts ergeben.
Den Ram kann ich umstellen, wenn ihr mir sagt, wie genau. Muss ich einfach nur die 3 achtertimings einstellen oder auch bei den andern Einstellungen was ändern?Hab ich noch nie gemacht.

Danke

Lordvider
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.151
So wie die RAMs eingestellt sind, bis auf Command Timing, sind es die "SPD"-Werte -

von oben nach unten
8-8-8-28 / 2T / TRFC = 110 af allen Bänken einstellen - bei 1,6V (1,65V )

und die RAMs gegebenenfalls in Bank 3+4 einsetzen -

evtl. auch ein BIOS-Update durchführen - mit Q-FLASH - NICHT UNTER WIN !
 

Lordvider

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
266
hat leider auch nichts gebracht-.-
langsam bleibt eigentlich nurnoch das Mobo übrig, oder?:mad:
 

Lordvider

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
266
Leider hat auch das nichts gebracht-.-
Meint ihr dass es was Softwareseitiges sein könnte? Ich könnte auch mal neu aufsetzen wenn ich mir davon ne chance versprechen könnte...
 

GregorH

Newbie
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7
Wenn Ich das richtig sehe hast du Grafikkarte getauscht, Netzteil getauscht, mem test zeigt keinen Fehler.
Da es nur bei hoher Belastung passiert kannst Du Software auch ausschliessen. CPU auch, da Temperaturen ok.
( Von so nem Festplatten Fehler hätt Ich noch nie gehört)
Bleibt ja nur mehr das Mainboard als Ursache über , oder???
 
Top