[Review] XPS 1530 Notebook

autoshot

Admiral
Registriert
Juni 2007
Beiträge
8.714
So also mein nagelneues DELL XPS M1530 (midnight blue) ist soeben, Donnerstag 24.07.2008, eingetroffen, bestellt am Montag, den 21.07.2008.

Daten:

Intel C2D T9300
Hyundai 4096MB DDR2-667 CL5 (2x 2GB), davon 4.00GB erkannt (im Vista 32bit wohlgemerkt)
Western Digital 320GB 5400 U/Min (WDC-WD3200BEVT-75ZCT1)
nVidia Geforce 8600M-GT 256MB GDDR3 (475MHz Core|950MHz Shader|702MHz Ram)
Display 1920x1200 glare
9 Cell 85Wh Akku (steht etwa 2cm an der NB Unterseite ab, stört mich persönlich aber nicht)
Windows Vista HP SP1 32Bit
4 Jahre XPS Premium Vor-Ort-Service
der Rest is die standard XPS M1530-Ausstattung

Endpreis: 1164,49€ incl. Versand

1. Verpackung und Inhalt

Nobebook kam per UPS in einem schlichten Karton. Darin war dann oben die Schachtel mit dem Zubehör.



Nach öffnen kamen zum Vorschein:

- Netzteil + Stromkabel für Deutschland
- Handbuch
- Roxio Creator DE 10.1
- eine kleine Fernbedienung die man im Expresscard-Slot versenken kann + Batterie
- Vista HP 32Bit Reinstallation DVD
- 1 Drivers and Utilities DVD, 1 CD (soweit ichs erkennen kann)
- Ein Heftchen wo für glaub ich jedes Europäische Land die verschiedenen Supportanlaufstellen aufgeführt sind (also e-Mail und diverse Telefonnummern, teils kostenfrei teils kostenpflichtig)
- eine Reinstall Dell MediaDirect 3.5-CD + son Handbuch dazu in einer verschweißten Plastikverpackung
- eine "setting up your computer" A3-Karte wo alle Anschlüsse und Quick-Install Guide drauf is
- ein Produktinformationshandbuch
- 1 Microsoft Works 9 CD
- 238 Seiten komplett Deutsches Benutzerhandbuch




Und unter der Schachtel endlich - mein DELL :)



NB war bombenfest Verpackt mit Schaumstoff drumrum und auch 0 Spielraum in der Packung zum umherrutschen beim Transport. Sehr gut!



Zu meinem Erstaunen kommt das NB bereits in einer Notebooktasche daher und war auch beim Transport in dieser verpackt. Noch besser!



Notebooktasche macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck, Verschluss funktioniert magnetisch. In der Tasche dann schließlich das XPS M1530, nochmal eingewickelt in sone Schaumstoffhülle.



Einen Moment später steht er dann endlich vor mir, der DELL XPS M1530. Zwischen Display und Tastatur is nochmal sone Schaumstoffschicht damit auch wirklich nichts Schaden nehmen kann. Darunter dann nochmal eine Schutzfolie, die den Kompletten Bereich um die Tastatur herum abdeckt (also Touchpad und Fingerabdrucksensor und so).



Und dann isses soweit.

2. Die erste Inbetriebnahme...

NB "heult" kurz auf, verstummt danach aber wieder und gibt dabei ein kaum hörbares Rauschen von sich, braucht dann aber erstmal ewig bis es sich durchs BIOS gekämpft hat. Mal sehen ob das nur beim ersten mal so is...
Nach ungefähr 2 min im BIOS lädt er dann endlich Windows, im Anschluss die üblichen Sachen die man noch einstellen muss, also Sprache, Tastatursprache, Benutzername, Kennwort, Hintergrundbild, PC-Name etc.

"Desktop wird vorbereitet..." - 5Min später (ohne Witz) seh ich dann endlich den Desktop und ungefähr 20.000 kleine vorinstallierte Programme von denen ich teilweise noch nie was gehört hab.



Kurz was zum Display: das gefällt mir richtig gut, auf maximaler Helligkeit auch ausreichend hell trotz glare (zumindest in meinem recht hellen Zimmer wie ich finde) und gestochen scharf. Auflösung is unglaublich fein (klar bei 1920x1200) aber für 15.4" echt beeindruckend. Schon nach 10min davor bin ich komplett begeistert und kanns nur jedem empfehlen der viel Platz am Desktop braucht und mit Interpolation beim Spielen leben kann!
Zu den Betrachtungswinkeln ist zu sagen, dass diese horizontal exzellent sind, d.h. egal in welchem (horizontalen) Winkel der Betrachter auf den Bildschirm blickt, man sieht immer dasselbe Bild. Anders sieht es hier schon bei den vertikalen Blickwinkeln aus; hier genügen bereits einige Grad Abweichung vom Ideal (Augen blicken im rechten Winkel aufs Display) dass die Farben verfälscht dargestellt werden. Dies gilt sowohl für den Blick von unten, also auch von oben aufs Display. Am unteren Rand des Displays ist fast auf der gesamten Breite ein deutlicher Lichthof zu sehen, der allerdings nur dann auffällt, wenn der Bildschirm komplett schwarz ist. Mich stört er im täglichen Gebrauch nicht.

Aber zurück zu Windows: Die 320GB Festplatte ist aufgeteilt in vier Partitionen, eine Syspartition mit 285GB, davon noch 269GB frei, eine Recovery-Partition mit 10GB, davon 5,68GB frei, eine MediaDirect Partition mit 2.5GB, davon frei 680MB und eine DellUtility FAT16 Partition mit 125MB, davon frei 8MB. Die letzten beiden Partitionen sind versteckt.

Jetz wird allerdings erstmal mit Acronis Disk Director 10 neu partitioniert (30GB für C:\ der rest wird D:\, die Recoverypartition lass ich so wie sie is, man weiß ja nie :) ).

Und danach werde ich dann WindowsXP Pro SP3 installieren, da ich absolut der Meinung bin dass XP für Notebooks immernoch die beste Wahl is auch mit Blick auf Ressourcenschonung. Und von DirectX 10 Games hab ich eh nix, die 8600M-GT is zwar schnell, aber nicht schnell genug für die meisten DirectX10 Spiele selbst in 1280x800 geschweigedenn AA oder AF. Und der einzige Grund warums DirectX 10 gibt is doch damits besser aussieht was bei mini-auflösung und ohne aa, af und dem ganzen andern zeug nicht mehr der fall ist.

Bei der Windows XP Installation hab ich rausgefunden is es obligat dass man im BIOS unter Onboard Devices den Flash Cache Adapter auf Off stellt und danach bei SATA Operation ATA einstellt. Sonst erkennt die Setup-Routine von Windows XP die Festplatte nicht und selbst wenn XP dann installiert is produziert Windows dann Bluescreens wenn man die Einstellungen nicht vorgenommen hat (habs getestet).

Passende XP-Treiber fürs M1530 gibts hier

3. Die Hardware

Das XPS M1530 macht von der Haptik her einen sehr hochwertigen Eindruck, die Verarbeitung ist durchgängig sehr gut. Das gesamte Gehäuse wirkt sehr stabil, es knarzt nichts und auch das Display ist fest im NB verankert. Die einzige bisher entdeckte Schwachstelle ist, dass der Akku nicht zu 100% mit dem Gehäuse abschließt und dabei meine ich nicht dass er an der Unterseite des Books absteht sondern dass die Befestigung in Displaynähe eine leichte Ungenauigkeit aufweißt, sodass der Akku an der einen Seite (links) etwa einen Millimeter an der Notebookrückseite herausragt und nicht exakt die Trennlinie an der Gehäuserückseite zwischen oberem Teil und unterem Teil fortführt (siehe Bilder).




Die Lautsprecher sind für ein NB sehr laut, einziges Problem ist dass sie ab 70% Lautstärke massiv übersteuern. Unterhalb von 80% kann der Klang - bis auf die naturgemäß fehlenden Tiefen - als durchweg gut (für NB-Lautsprecher) bezeichnet werden. Sie sind meiner Meinung nach sogar ausreichend, um mal eine DVD ohne externe Lautsprecher ansehen zu können.

Die Tastatur ist für eine NB-Tastatur wirklich gut. 10-Finger-Schreiben ist ohne Probleme möglich Tasten ham einen guten Druckpunkt. Auch das Touchpad ist so gelegen dass man selbst als Mensch mit großen Händen nicht zufällig drauf kommt beim Schreiben. Allerdings hab ich so den Eindruck als ob die Farbe und damit die Buchstaben irgendwann früher oder später durch Fingernägel oder einfach den ständigen Gebrauch von den Tasten abgehen wird. Also es is wie gesagt nur eine Vermutung, aber ich könnte mir vorstellen dass es so enden könnte. Bei unserm ASUS G1S hab ich dieses Gefühl nicht (dafür is die Tastatur nich so der Hammer :) )
Aber das wird dann die Zeit zeigen obs tatsächlich so is

BTW Windows XP is up and running :)

Ein paar Worte noch zum Touchpad: is meiner Meinung nach nix besonderes, es funktioniert, man kann damit auch einigermaßen arbeiten, nur schrabbt mein Zeigefinger seltsamerweise wenn ich ihn übers Pad schiebe (beim ziehen nicht). Was richtig gut is auch vom Druckpunkt her und überhaupt vom Klickgefühl das sind die linke und die rechte "Maustaste" die find ich sehr angenehm. Trotzalledem würde ich jedem, der längere Zeit mit einem Notebook arbeitet (egal welches und wie gut das Touchpad/Trackpad ist) dazu raten, eine externe Maus zu benutzen. Es is einfach so viel angenehmer und schneller.



Der Lüfter des XPS arbeitet im normalen Office-Betrieb in der Regel fast unhörbar, nur ein leises, unaufdringliches und definitiv nicht störendes Rauschen zu hören, das von leisen aber hörbaren Zugriffsgeräuschen der Festplatte begleitet wird (mich nerven die muss ich ganz ehrlich zugeben). Alle 10min etwa dreht der Lüfter des DELL jedoch trotz Energieschema "Minimale Batteriebelastung" für 1-2min auf und rauscht dann deutlich hörbar, wenn auch leiser als zB bei unserem ASUS G1S. Trotzdem kann das Notebook in diesem Fall definitiv nicht mehr als leise bezeichnet werden.
Unter Last (3DMark05) dreht der Lüfter dann schließlich auf 100%, sodass man den kollegen XPS nun wirklich nicht mehr überhören kann. Er ist jetz definitiv zu LAUT. Auch der Lautstärkevergleich mit unserem G1S endet in einem Gleichstand :)

Darüber hinaus is das DVD-Laufwerk offensichtlich ebenso nicht auf silent getrimmt, bei der Installation von Office 2003 übertönt es in der Laustärke sogar noch den Lüfter. Wie es sich beim normalen DVDs schauen schlägt kann ich an dieser Stelle jedoch noch nicht sagen, da noch nicht getest. Generell scheint es sich dabei jedoch nicht gerade um einen Leisetreter zu handeln.
Wenn man CDs/DVDs ins Slot-In Laufwerk steckt sollte man noch wissen, dass diese manuell sehr weit in den Slot hineingeschoben werden müssen, was mich v.a. weil der Datenträger nicht unbedingt leicht in den Slot "reinflutscht" erstmal abgeschreckt hat. Ich hatte im ersten Moment wirklich Angst, dass ich etwas am Datenträger oder Laufwerk kaputt mache (diese Sorge war allerdings unbegründet wie sich später herausstellte :) ).
Der Auswurf von CDs wird über die Berührungsempfindliche Leiste oberhalb der F-Tasten vorgenommen, welche auch die Bedienelemente für die Lautstärke und die üblichen Player-Bedientasten (Play, Pause, Forward, Back, Stop) - alle berührungsempfindlich - beinhaltet.



Zum Thema Display siehe Punkt 2.

4. Leistung (Alle Benchmarks wurden mit den Treibern aus dem Treiberpack gemacht, das ich oben verlinkt hab)

3DMark05: 9087


3DMark06: 4362


PCMark05: 5645


SuperPi 1.5 1M: 18.406s


Cinebench R10: Single CPU 2769 | x-CPU 5075 | OpenGL 4718


HD Tach:


HD Tune:


Generell ist das XPS für meine Belange absolut ausreichend und auf jeden Fall schnell genug. Wohl gerade wegen des doch recht schnellen Prozessors und des üppigen Arbeitsspeichers gibt es kaum Ladezeiten und auch Windows startet recht flott. Die Benchmarkwerte sind denke ich auch recht gut für ein NB. Das Problem mit dem langen BIOS-Post ist übrigens tatsächlich nur das eine Mal bei der ersten Inbetriebnahme aufgetreten, seitdem gehts sehr schnell bis das Betriebssystem lädt.
Sicherlich dürfte die Grafikkarte gerne auch doppelt so schnell sein, da ich bei diesem Notebook jedoch den Fokus auf Anwendungsperformance bei gleichzeitig einigermaßen akzeptablen Akkulaufzeiten und nicht auf Gaming-Performance gelegt habe, bin ich absolut zufrieden mit dem, was die 8600GT leistet. Und für alles andere hab ich sowieso meinen Home PC (siehe sig).

5. Temperatur

Selbst nach den ganzen Benchmark-Runs wurde die Handballenauflage maximal lauwarm - die Kühlung, selbst wenn sie manchmal etwas laut ist, funktioniert also recht gut wie ich finde. Das bestätigen auch die für ein Notebook aus meiner Sicht recht akzeptablen Werte für die Maximaltemperatur von CPU, Grafikkarte und Festplatte:

CPU Core 1: max. 72°C min: 42°C
CPU Core 2: max. 66°C min: 42°C

GPU: max. 71°C min: 57°C
HD: max. 41°C min: 39°C



Dabei sei gesagt, dass sich die Grafikkarte im 2D-Modus automatisch auf 169/338/100 heruntertaktet, die CPU geht bis minimal 1,173GHz runter.
Nach genauer Betrachtung der Temperaturen konnte ich die Vermutung, die ich bezüglich des zyklisch aufdrehenden Lüfters (siehe 3.) hatte, bestätigen. So schaltet das XPS wohl dem Ohr des Nutzers zuliebe den/ die Lüfter ab einer gewissen Mindesttemperatur auf silent oder macht sie ganz aus, sobald die Temperatur jedoch auf Grund der langsam drehenden Lüfter/ ausgeschalteten Lüfter (kann ich nicht beurteilen) einen bestimmten Wert überschreitet, werden die Komponenten (CPU, GPU) wieder bis zur oben angesprochenen Mindesttemperatur heruntergekühlt und gehn dann wieder auf leise/aus.
Das Netzteil wird nie wärmer als handwarm, egal wie viele Loops 3DMark ich laufen hab lassen.

6. Windows XP auf dem M1530

Mit den richtigen Treibern und einem korrekt eingestellten BIOS (siehe oben) läuft Windows XP Professional SP3 ohne Probleme auf dem XPS und bietet damit für Vista-Gegnern eine gute Alternative zum neuen "Standard". Die Installation erfordert keine weiteren Spezialkenntnisse sondern verläuft genauso wie bei jedem anderen PC. Alle Geräte wurden einwandfrei erkannt, von meinen 4GB Arbeitsspeicher kann ich immerhin noch 3,5GB nutzen. Ich persönlich habe mich, wie oben schon erwähnt, auf Grund der Ressourcenverschwendung von Vista gegen dieses OS entschieden, wieder hauptsächlich auf Grund der hoffentlich besseren Akkulaufzeit unter Windows XP. Bisher habe ich die Entscheidung nicht bereut.

7. Akku

Unter Windows XP, mit halber Displayhelligkeit und Energieschema "Minimale Batteriebelastung", sagt mir die Energieverwaltung dass ich noch gute 4Std. ohne Strom auskommen werde, bei 100% Helligkeit wären es 3 Std. 20 Min. Bei normaler Office-Nutzung liegt die wahre Laufzeit wohl irgendwo dazwischen.

Bei 100% Helligkeit, Energieschema Desktop und Vollast durch 3DMark05 würde der Akku hingegen gerademal 1Std. 21Min durchhalten.

Hab jetz noch Vista 64bit installiert und ich konnte meinen Augen kaum trauen als ich gesehen hab dass die Akkuanzeige im "Energiesparmodus" und bei minimaler Displayhelligkeit + W-Lan und Bluetooth an knappe 6 Stunden im absoluten idle angezeigt hat. Beim Surfen warens immernoch 5 Std. 30 Min. etwa. Ich denke ich werde in Zukunft doch auf Vista umsteigen zumal alles ohne Probleme läuft!

8. Fazit

Ein Fazit fällt nach gerade einmal 10 Std. mit meinem neuen Notebook natürlich schwer, trotzdem möchte ich es versuchen :).
Eigentlich wollte ich noch, wie wahrscheinlich viele andere auch, auf Centrino 2 warten. Eines Tages jedoch war ich mal wieder im CB Forum unterwegs und habe zufällig von der DELL 10 Tage Sonderaktion gelesen und den ganzen Tricks wie ADAC-Gutschein, EPP-Rabatt etc. und schließlich ist dann doch relativ schnell der Entschluss gefallen, angesichts der doch deutlichen Vergünstigungen, des recht ansehnlichen Äußeren und des dann recht guten P/L-Verhältnisses einfach zuzuschlagen. "Wenn er dir nicht gefällt, bei eBay kriegste immernoch deutlich mehr als den Kaufpreis" hatte ich dabei im Hinterkopf. Dass ich dabei 4 Jahre Support für immerhin 199€ dazugebucht habe, hat im ersten Moment natürlich weh getan, doch mit Blick auf die in letzter Zeit bekannt gewordenen Probleme mit den nVidia-Chips G84 und G86 war mir das Risiko einer 1-Jahres-Garantie einfach zu hoch. Denn auch wenn 199€ viel Geld bedeuten, fast 1000€ nach vll eineinhalb Jahren wegwerfen zu müssen oder zumindest für die Reparatur zahlen zu müssen wenn dann doch die Grafikkarte ihren Geist aufgibt kommt im Endeffekt wohl mindestens genauso teuer. Ein weiterer Grund warum ich nicht auf Centrino 2 warten wollte/konnte ist dass ich mitte September bereits zu studieren anfange und ich mir nicht sicher war, ob es bis dahin Centrino 2 Books gibt die zum einen in etwa der Leistung vom XPS entsprechen, zum anderen diese Leistung auch zu einem vergleichbaren Preis bieten.
Aber zurück zum Notebook selbst: Das hat meine Erwartungen nämlich voll und ganz erfüllt. Vor allem das Design als offensichtliches Merkmal finde ich sehr gelungen, doch mehr noch die Leistung, die dieses Notebook bringt. Die Festplatte ist trotz "nur" 5400 U/Min relativ schnell, der Prozessor ist über jeden Zweifel erhaben, die 4GB werden wohl auch so schnell nicht knapp, die Grafikkarte ist zumindest ausreichend für kleine Zocksessions in Lernpausen oder langweiligen Vorlesungen und das Display ist einfach große Klasse vor allem wegen der hohen Auflösung. Selbst die Tastatur ist für ein Notebook sehr angenehm zu bedienen, lediglich das Touchpad stört ein wenig das flotte Arbeiten. Dies ist aber eben leider bei jedem Notebook der Fall.

Alles in allem werde ich den Teufel tun und das Teil bei eBay verscherbeln. Es kann genau das, was es können muss, manchmal sogar besser als ich es zu träumen wagte, und mit der 4-Jahres-Garantie brauch ich mir auch bei eventuellen Ausfällen keine Sorgen mehr machen. Eventuell, aber das wird der Alltag zeigen, kauf ich mir noch einen Zweit-Akku, denn auch wenn 4Std. für ein Notebook dieser Leistungsklasse ein ordentlicher Wert sind, könnten diese doch etwas knapp werden wenn man den ganzen Tag ohne Stecker auskommen will/muss. Und vielleicht installier ich irgendwann sogar noch Vista, dann aber in der 64Bit Variante :).
 

Anhänge

  • CIMG5046.jpg
    CIMG5046.jpg
    104,3 KB · Aufrufe: 486
  • CIMG5047.jpg
    CIMG5047.jpg
    74,3 KB · Aufrufe: 479
  • CIMG5048.jpg
    CIMG5048.jpg
    61,3 KB · Aufrufe: 474
  • CIMG5049.jpg
    CIMG5049.jpg
    76,3 KB · Aufrufe: 488
  • CIMG5050.jpg
    CIMG5050.jpg
    103 KB · Aufrufe: 454
  • CIMG5051.jpg
    CIMG5051.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 484
  • CIMG5052.jpg
    CIMG5052.jpg
    52,2 KB · Aufrufe: 479
  • CIMG5053.JPG
    CIMG5053.JPG
    285,8 KB · Aufrufe: 482
  • CIMG5054.jpg
    CIMG5054.jpg
    71,4 KB · Aufrufe: 482
  • CIMG5055.jpg
    CIMG5055.jpg
    88,7 KB · Aufrufe: 488
  • CIMG5056.jpg
    CIMG5056.jpg
    104,4 KB · Aufrufe: 462
  • CIMG5057.jpg
    CIMG5057.jpg
    66 KB · Aufrufe: 502
  • CIMG5058.jpg
    CIMG5058.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 493
  • CIMG5060.jpg
    CIMG5060.jpg
    56,8 KB · Aufrufe: 466
  • CIMG5061.jpg
    CIMG5061.jpg
    74,5 KB · Aufrufe: 483
  • CIMG5069.jpg
    CIMG5069.jpg
    82,6 KB · Aufrufe: 469
  • CIMG5070.JPG
    CIMG5070.JPG
    183,8 KB · Aufrufe: 505
  • Cinebench R10.JPG
    Cinebench R10.JPG
    195,1 KB · Aufrufe: 506
  • DELL im Auslieferungszustand 2.jpg
    DELL im Auslieferungszustand 2.jpg
    306,8 KB · Aufrufe: 491
  • DELL im Auslieferungszustand.jpg
    DELL im Auslieferungszustand.jpg
    310,6 KB · Aufrufe: 455
  • HD Tune.JPG
    HD Tune.JPG
    212,5 KB · Aufrufe: 492
  • HDTach.JPG
    HDTach.JPG
    238 KB · Aufrufe: 494
  • PCMark05.JPG
    PCMark05.JPG
    227,1 KB · Aufrufe: 462
  • SuperPi.JPG
    SuperPi.JPG
    245 KB · Aufrufe: 473
  • Temperatur.jpg
    Temperatur.jpg
    313,6 KB · Aufrufe: 488
  • Unbenannt-1.jpg
    Unbenannt-1.jpg
    71,8 KB · Aufrufe: 495
  • Unbenannt-5.jpg
    Unbenannt-5.jpg
    163,1 KB · Aufrufe: 489
Zuletzt bearbeitet:
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

alter...krass, so schnell...geil...

*auch haben will* :(
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

ging ja echt flott, bei mir sind atm 1 Monat Lieferzeit für meine 11 Notebooks angesetzt die ich am Freitag bestellt habe oO

das Das bios am anfang einmal so lange brauch is völlig normal, was allerdings nicht so normal ist, dass du ne Tasche umsonst bekommen hast oO "luckr" :)
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

ne, er meint bestimmt die Stofftasche, die ist bei jedem dabei... ;)
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

So, ich mal wieder :D
Ich denke ich werde dann nächste Woche bestellen - ist es eigentlich möglich das Dell mit einem matten Display zu bekommen? Weil ich mir unsicher bin, ob ein glare Display das Richtige ist, um in der Uni damit zu arbeiten...vllt. wenn man per Telefon bestellt oder so?

Gruß,
[sauba]
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Ne, soweit ich weiß nicht möglich. Aber man kann nachträglich sein Display so bearbeiten das es matt wird... ;)
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Geht das? Ist so etwas teuer? Und geht dies auf Kosten der Garantie? Weil bei 4 bestellten Jahren Garantie wäre es ärgerlich sie wegen so etwas zu riskieren ;)

Gruß,
[sauba]
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Preis lag glaube zwischen 40 und 100€, habs im XPS-Forum gelesen, kann den Thread nur irgendwie nichtmehr finden...

edit: @ autoshot, du bist fieß... :D
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

lol die Softwareumgebung nach dem ersten Vista Start is einfach nur der Hammer. :D
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Hm...gibt es eine Alternative zum XPS, nur mit mattem Display? Ich finde da nichts...außer vllt. die Thinkpads, aber die sind ja technologisch unterlegen (meiner Meinung nach).

Gruß,
[sauba]
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Für mich war das Spiegeldisplay ein absoluter Kontrapunkt des m1530 - wobei ich jetzt vom Display absolut begeistert bin. :)

Draußen ist es auch einigermaßen OK - da bekommt jedes Display so seine Probleme.

Für Neonröhrenumgebung soll es u.u. nicht gut sein.
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Ich wollte mir auch erst das M1530 kaufen. Habe mich dann aber hierfür entschieden :

http://de.zepto.com/Shop/Notebook.aspx?notebookid=645

+ mattes Display
+ geringerer Preis bei nur minimal geringerer Performance (Die 8600GT ist die DDR2 und nicht DDR3 Ausführung)

- Service
- man hört ab und zu was von einer schlechten Verarbeitung. Aber auch Gegenteiliges. Bin mal gespannt auf mein NB
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Joa, hab auf Forumdeluxxe ein paar Bilder gesehen, als so schwerwiegend empfinde ich die Spiegelungen auch nicht mehr - abgehakt das Thema ;).

Welches Display hast du? 1440 * 900? Und hast du den Blue-Ray-Laufwerk gleich mit bestellt oder irgendwie selbst eingebaut? Weil 380 € sind schon ein Brett :D

Gruß,
[sauba]
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

müsste doch alles in der review stehen.

display 1920x1200

dvd-rw blu-ray is unverschämt teuer

mim einbau wirst dich schwer tun mit slot-in + garantie ;)
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Ja, das stimmt mit dem unverschämt teuer - ist der Spiegeleffekt beim 1440*900 Display genauso wie beim 1920*1200 Display? Weiß das jemand?

Naja, vielleicht kann man sowas nachträglich einbauen lassen wenn es nur noch 100 € kostet ... weiß nicht, ich hab noch nie ein Notebook besessen :D

Hm, das zepto ist halt nur 14"...und des weiteren sagt mir der Name gar nix, und ich lege recht viel Wert auf Service und Support ;) - also scheidet das aus, auch wenn es sonst gut aussieht.

Gruß,
[sauba]
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

@ autoshot:
Wie hast du eigentlich gezahlt, dass das mit der Bestellung soo flott ging?

Ich konnte nur die Zahlungsarten "Kreditkarte", "EC-Karte (Bankeinzug)" oder halt "Finanzierung" auswählen und habe Bankeinzug gewählt. Der Liefertermin ist laut Dell der 05.08. und das Geld haben die von meinem Konto schon abgebucht.

Ich will mein XPS auch endlich haben :D
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

also ich kann dir nicht sagen worans liegt. ich hab zahlung per ec-karte gewählt. vll hats was damit zutun dass ich für 200€ noch den 4 jahre premium-support gebucht hab. könnt mir durchaus vorstellen dass einen des bei der warteliste relativ weit vor katapultiert.

is aber wie gesagt nur eine vermutung
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Einkaufsunterstützung

Da stehts, wer mit EC-Karte bezahlt kommt schneller dran.
Aber eine andere Frage, ich interessiere mich auch für den XPS 1530 und habe gesehen dass es den auch für "kleine Unternehmen gibt", und das günstiger als für "Privatanwender". Nun wollte ich mal nachfragen ob ich diesen auch bestellen kann oder ob ich einen Nachweis benötige dass ich ein "kleines Unternehmen" führe. Weiß da jemand was?

Dell XPS
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

Ja kannst du, aber hast du auch die Steuer draufgerechnet?
 
AW: XPS 1530 - nach wie vor die richtige Wahl?

hmm...nein^^

Hatte mich sowieso schon gewundert warum das so billig ist.:p Na dann werde ich wohl doch bei Privat bestellen. Danke für die Info.
 
Zurück
Oben