News Roadmap für Fallout 76: Bethesda hat große Pläne für 2019

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.744
Naja..... was sollen sie denn sonst machen?
Ihre Roadmap war vermutlich noch viel grösser wurde aber durch die geringen Spieler anzahlen verkleinert.
Die können nicht einfach so das ganze Team einstampfen und für Skyrim 6 verschieben. Paar leute müssen da schon noch dran weiter arbeiten.

Mal sehen, auch wenn das Game extrem buggy war, üble Balancing Probleme hatte, und sonst zu viele Macken, hat es doch zusammen mit Kollegen sehr viel spass gemacht. Evtl im Herbst nochmal anwerfen und versuchen wie's tut, ob das ganze neue zeugs was taugt.



P.S zum thema Engine:
Alle schreien immer "Eingine einstampfen und komplett neu Entwickeln", das sagt sich so leicht. Aber da brauchts VERDAMMT viele Leute und VERDAMMT viel Zeit um wieder das zu erreichen was bisher steht.
Zumal die Engine auch ein par Positive punkt hat.
 

Hd5m

Ensign
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
211

Hamburg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
104
Die sollen sich lieber um Fallout 5 kümmern.

Es ist ja nicht so, dass die Spieler sich nicht mehr für die Serie interessieren.
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
564
Will Bethesda 2019 noch mehr Kunden vergraulen?
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.118
P.S zum thema Engine:
Alle schreien immer "Eingine einstampfen und komplett neu Entwickeln", das sagt sich so leicht. Aber da brauchts VERDAMMT viele Leute und VERDAMMT viel Zeit um wieder das zu erreichen was bisher steht.
Zumal die Engine auch ein par Positive punkt hat.
Also die Creation Engine ist benutzt vom Studio seit Morrowind also ne 17 Jahre alte Engine. Sicher sie wurde getweakt aber halt nicht genug sofern das möglich ist, und die Engine nicht einfach an design grenzen stoß, ich mein wenn man jede Zeile Radikal umschreiben muss ist der Aufwand was neues zu schreiben irgendwann kleiner daher macht das halt niemand.

Die Firma war eine der grössten Hersteller ever. Oblivion wurde fast 10mio mal Weltweit verkauft. Selbst wenn ich nur von nem Durchschnittspreis von 20 Euro aus gehe sind das 200mio dazu noch Fallout 3

Fallout 3 wurde sogar 12.5mio mal verkauft wenn man dann noch Addons zu rechnet kommt alleine mit dieser einen Spielegeneration auf ca. 1 Milliarde Euro Pi mal Daumen.

Vergleichen wir das mal mit Witcher, Witcher 1 und 2 zusammen kam gerade mal auf 8 mio getrennte zahlen finde ich gar nicht also das sind 2 Generationen von games.

Trotzdem sind sie von Witcher 1 auf Witcher 2 auf die Aurora Engine gewechselt

Gamebro Engine was die bei Witcher 1 benutzt hatten ist offenbar sogar die Basis von Bethesdas aktueller Engine.

Nun kann man sagen was sind Namen ob man nun ne Engine nummeriert oder den Namen immer gleich lässt und sie verbessert, aber das Alter mattered, es ist halt ein Unterschied ob ne Engine ne 20 Jahre alte Basis hat oder ne 4 Jahre alte. Witcher 3 kam 2015 und die ursprüngliche Red Engine kam 2011 raus und selbst für Cyberpunk 2077 wird sie eben nur 8 Jahre alt sein.

Wenn CD Projekt das schafft mit einem Hit von Witcher 1 davon ne neue Engine zu machen / lizenzieren dann sollte Bethesda das doch auch mal in 20 Jahren schaffen, ist das wirklich zu viel verlangt?

Btw Skyrim hat sich wohl 30mio mal verkauft zusammen mit Addons sind das sicher nochmal 1 Milliarde Euro. Reichen 2 Milliarden Euro + Geld von anderen games wie Fallout 4 und co nicht aus ne neue Engine zu erstellen / lizenzieren? Really? Klar das Entwicklern der Games hat auch Geld gekostet aber das ist bei Witcher ja auch der Fall.
 

CMDCake

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
856
Für mich ist es ein Rätsel warum man nicht von Anfang an auf die von Bethesda exklusiv lizensierten Id-Tech gesetzt hat sondern auf diese uralte Gamebryo-Engine.
In erster Linie weil die Engine den Entwicklern bestens bekannt ist und der Modsupport absolut Gigantisch ist. Die engine hat sicherlich auch ihre Vorteile aber den Gedanken mit der id-Tech engine hatte ich auch schon. Vielleicht wird ja eine modifizierte Version in Zukunft verwendet, wäre aufjedenfall nicht undenkbar.

Ist natürlich die Frage ob die id-Tech engine für sowas wie Fallout überhaupt ausgelegt ist, gerade die ganzen beweglichen Objekte und Gegenstände die sich so in der Welt befinden sind sicher eine Sache für sich.

Hauptsächlich krankt die Creation Engine einfach an alten Animationen, lange ladezeiten und nicht zeitgemäßer Performance.

Es würde mich aber auch nicht wundern wenn die Creation Engine in die nächste Runde geht und mit Nvidias RTX Features weiter geflickt wird, generell hat die Creation Engine ja viele optische Schönheiten über Gameworks bekommen (HBAO, PhysX, Godrays)
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.389
Trotzdem sind sie von Witcher 1 auf Witcher 2 auf die Aurora Engine gewechselt

Gamebro Engine was die bei Witcher 1 benutzt hatten ist offenbar sogar die Basis von Bethesdas aktueller Engine.
Da wirfst du jetzt ein paar Sachen durcheinander, kein Witcher Titel hat jemals auf die Gamebryo Engine gesetzt, Witcher 1 hat die Aurora Engine benutzt die Bioware schon für Neverwinter Nights verwendet hat. Witcher 2 hat dann bereits auf die vom eigenen Studio entwickelte REDengine gesetzt und Witcher 3 auf eine neuere Version davon (REDengine 3).
 

Knito

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.116
Ist natürlich die Frage ob die id-Tech engine für sowas wie Fallout überhaupt ausgelegt ist, gerade die ganzen beweglichen Objekte und Gegenstände die sich so in der Welt befinden sind sicher eine Sache für sich.
Soweit ich das verstanden habe, gibt es kein Ersatz für die Engine, weil keine andere soviel Gegenstände real in der Spielwelt haben kann. Darüber wurde mal in einem Interview gesprochen.
 

CMDCake

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
856
Soweit ich das verstanden habe, gibt es kein Ersatz für die Engine, weil keine andere soviel Gegenstände real in der Spielwelt haben kann.
Das dachte ich mir auch schon, hab bis jetzt in keinem noch so modernen Game so viele bewegliche Objekte gesehen die auch physikalische Eigenschaften haben. Für mich ist das ein sehr starkes Stück immersion das ich nicht aufgeben möchte.

Die Creation Engine ist halt nicht Perse Müll, nur sollte sie in allen anderen Bereichen komplett generalüberholt werden.
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.389
P.S zum thema Engine:
Alle schreien immer "Eingine einstampfen und komplett neu Entwickeln", das sagt sich so leicht. Aber da brauchts VERDAMMT viele Leute und VERDAMMT viel Zeit um wieder das zu erreichen was bisher steht.
Zumal die Engine auch ein par Positive punkt hat.
Das ist ein wichtiger Punkt den es zu beachten gilt bei dem ganzen Gemecker über die Engine. Es haben sich schon einige der größten und kompetentesten Modder von Bethesda Spielen zu dem Thema geäußert und gemeint dass ein Engine Wechsel, speziell wenn es zu einer etablierten Engine wie Unreal, Frostbite, Cryengine oder der ID Engine ginge, das Modding massiv einschränken könnte/wahrscheinlich würde, denn die Gamebryo/Creation Engine ist in ihrer Modbarkeit eigentlich konkurrenzlos und eine vollständige Neuentwicklung wäre sehr teuer, was Bethesda anscheinend scheut.

Für Bethesdas kommende Titel Starfield und Elders Scrolls 6 wurde ja bereits von offizieller Seite gesagt dass beide Titel wieder auf einer aufgebohrten Version der Creation Engine basieren werden, bleibt also nur zu hoffen dass Bethesda diesmal mehr Arbeit in das Upgrade der Engine steckt und diese wirklich in großen Zügen von Grund auf neu gestaltet damit einige der aktuellen Macken und Einschränkungen endlich der Vergangenheit angehören.
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9.320
Hauptsächlich krankt die Creation Engine einfach an alten Animationen, lange ladezeiten und nicht zeitgemäßer Performance.
Die Engine ist so alt, dass die FPS das Spieltempo beeinflussen.
Solche Probleme hat keine moderne Engine und das ist automatisch ein No-Go für mich.
Schau doch mal wie viele Spiele noch auf Basis der Gamebryo hergestellt werden.
Seit 2011 hat sich niemand ausser Bethesda da mehr rangewagt und die aktuellste Version ist von März 2012.
Da lässt sich auch mit dem proprietären Gameworks nichts mehr rausquetschen was vorzeigbar wäre.

Irgendwann muss man halt den Schritt zu ner modernen Engine machen und den hat man meiner Meinung nach schon lange verschlafen. Fallout 3, okay. Fallout 4, grenzwertig, Fallout 76 nee echt jetzt, wacht mal auf.
 

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.744
Naja... 64 Bit Support haben sie ja damals mit Sykrim Special Edition als eine der ersten Engines eingeführt.
FPS Abhängigkeit wurde auch teilweise gelöst. Hoffe das kriegen sie noch komplett weg.
Dass das Interface auf 16:9 Hardcoded ist haben sie mit Fallout76 nun teilweise weg... nur noch gewisse UI Elemente sind Fest auf 16:9 und werden bei 21:9, 32:9 oder 48:9 verzogen. Je länger desto weniger, hoffe ich.

Aber der gröste Vorteil der Engine ist das du in Skyrim Hunderte Truhen über die Ganze Map verteilt haben kannst, in jede eine scheibe Käse stecken. Und das bleibt auch so.
In welchem anderen Game kannst du sowas?


Zumal Bethesda in den letzten par Jahre ein par sehr kluge Köpfe auf dem Engine gebiet angeworben hat und diese nun fleissig am Werk sind.
Ich hoffe stark das für Starfield oder TES6 die Engine endlich brauchbar wird.
 
Top