Router als AP ohne DHCP nutzen

flachzange169

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
253
Moin!


Habe eine kurze Frage, und zwar möchte ich an einen bestehenden Router welcher über eine Internetverbindung verfügt einen anderen WLAN Router anschließen (per Kabel), welcher dann als WLAN AP fungieren soll.

Der AP soll allerdings ohne DHCP laufen damit die WLAN Clients sich mit beliebigen IP's verbinden können. Muss dabei in Bezug auf NAT etwas beachtet werden oder reicht es aus als Gateway/DNS die interne IP des "Internet-Routers" zu setzen?


Gruß
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.313
Den DHCP kannste auch anlassen, zumindest wenns nach deiner Begründung geht. Auch wenn der DHCP an ist kannste jedem Client ne feste IP geben. Wenn du ihn ausstellst kommt keiner mehr ins Netz der nicht explizit ne feste IP zugewiesen bekommen hat
 

x-sector

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.556
einfach gesagt ..

du musst zunächst den AP/Repeater ins gleiche (W)LAN heben.

Danach musst den Modus (je nach Gerät) eigentl. nur auf "Repeater" setzen.
Beim Router muss dieser Repater aber auch als Repeater bekannt sein.
Sinnvoll wäre es natürlich, vorher noch zu schaun ob beide die gewählte Verschlüsselung unterstützen.
* weil es sein kann, dass danach aber das Webinterface vom Reapter über den Router gentunnelt wird, könnte es bei identischen Geräten sinnvoll sein die SSID entsprechend umzubenennen. Sonst kommt man ggf. ein wenig durcheinander ^^

Kürzl. mit zwei Speedport Router so verfahren.
Ging problemlos .. lediglich ein Restart der beiden Geräte war notwendig, bevor der Repeater den Router (und umgekehrt) finden konnte und die DSL Verbindung durchgelassen hat.

Ansonsten musst Du nichts einstellen. Der Repeater tut nichts, außer das WLAN/LAN durchzuschleifen. MIt allen Regeln/Settings die in deinem Router eingestellt sind.

Welche Geräte hast Du denn zu Verfügung?
--> i. d. R. steht im Handbuch des jeweiligen Routers beschrieben wie Repeating einzurichten ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.259
Beispiel:

DSL Router: 192.168.178.1 (statisch)
DHCP an: 192.168.178.20 - 192.168.178.200


Daran angebundener AP über Lan

WLAN AP: 192.168.178.2 (statisch)
Gateway: 192.168.178.1
DNS: 192.168.178.1
DHCP aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

TomCB

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.827
Ganz einfach:

1. In den Ineternetzugangsoptionen, keinen Anbieter einstellen (kommt auf den Router an)
2. DHCP aus im 2. Router
3. feste IP aus der Range des 1. geben, Standardgateway ist die IP des 1. Routers, Subnetmask ist die 255.255.255.0, DNS ist auch die IP des 1. Router
4. Netzwerkabel am 2. Router nicht auf den WAN-Port und nicht Post 1 nehmen (wenn mehrere vorhanden)
und fertig.
Hab ich zu Hause mit einem W701V so am laufen und geht gut.
 

kaimauer

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.161
Moin moin!

Mann mann, ich will ja nicht meckern, aber ich muss. Teilweise steht hier ziemlicher Stuß!

Was du vorhast, ist grundsätzlich kein Problem. Wenn du ein Kabel zwischen beiden Geräten legen kannst, ist das Ganze sogar recht einfach.

Einiges wurde hier auch schon geschrieben:

1. Bei einer kleinen Heimkonfiguration nur einen DHCP laufen lassen, alles andere ist für ein Heimnetz zu aufwendig und auch übertrieben, bzw. verursacht unnötige Probleme, wenn man es falsch angeht. Also: Aus damit, auf dem zweiten Gerät.

2. Das Kabel zwischen den beiden Routern muss in beiden Fällen in einen LAN-Port gesteckt werden (Nicht WAN oder "Internet" oder was es sonst noch an Bezeichnungen gibt). Wenn mindestens eins der Geräte Auto-Negation beherrscht (können alle Geräte mit Gigabit-Ports), ist es egal, ob du ein Patch- oder Crosskabel benutzt, sonst brauchst du ein Crosskabel.

3. Vergibt dem zweiten Router/AP eine feste IP-Adresse aus deinem Adressbereich, aber ausserhalb der durch den DHCP vergebenen Adressen.

4. Stell verschiedene WLAN-Kanäle auf den Geräten ein, am besten mit zwei oder drei Kanälen Abstand.

So befinden sich alle Geräte, egal ob an AP1 oder AP2 oder sonstwie über Kabel angeschlossene Geräte im selben Netzwerk.

Achso, die Frage: Die interne IP des AP1 als Gateway/DNS anzugeben reicht, wenn alle Geräten denn im selben Netz sind.

Edit: Punkt 3. eingefügt. Frage beantwortet :)
 
Zuletzt bearbeitet:

flachzange169

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
253
Danke für die Antworten.
Werde es morgen testen und anschließend berichten
 

flachzange169

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
253
Habe mich an die Anweisung von kaimauer gehalten und es hat wunderbar funktioniert. Dankeschön
 
Top