[Sammelthread] Intel Overclocking-Thread (Teil V)

kleinehexe123

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
31
#21
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Hallo,

was genau muss ich übertakten das mein RAM-Speicher [ 8GB G.Skill TridentX DDR3-2400 DIMM CL10 ] seine volle leistung nutzen kann? ich hab heute mein PC bekommen und er wurde auch schon zusammen gebaut läuft alles super. cpu intel i5 4690k mainboard asus z97-k
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.169
#22
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Was meinst du mit "voller Leistung" ? Ist damit gemeint dass er mit den angegebenen Settings, sprich 2400Mhz und CL10 laufen soll oder meinst du damit wie weit man den Ram übertakten kann ?
 
Zuletzt bearbeitet:

kleinehexe123

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
31
#23
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Was meinst du mit "voller Leistung" ? Ist damit gemeint dass er mit den angegebenen Settings, sprich 2400Mhz und CL10 laufen soll oder meinst du damit wie weit man den Ram übertakten kann ?
ich möchte gerne das der RAM seine voll 2400 nutzt beim Spielen ;) ich habe aber gelesen das die cup keine 2400 nutzt und ich darum die cpu übertakten muss?
 
T

Tausendsassa

Gast
#24
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Hab doch schon geschrieben dass das damit nichts zu tun hat.
Der Prozessor arbeitet mit dem RAM-Takt der eingestellt ist egal ob übertaktet oder nicht.

Und was Intel als offizielle Spezifikation angibt ist auch egal.
Hauptsache man kann den Takt einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tausendsassa

Gast
#26
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Dann stell halt den RAM per XMP ein. (War das die eigentloiche Frage?)
So wird ja nur das SPD ausgelesen.
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.169
#27
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

ich möchte gerne das der RAM seine voll 2400 nutzt beim Spielen ich habe aber gelesen das die cup keine 2400 nutzt und ich darum die cpu übertakten muss?
Ja, deine CPU unterstützt offiziell nur Ram bis 1600Mhz alles darüber fällt quasi unter übertakten, wobei du mit sehr großer Wahrscheinlichkeit die 2400 problemlos packst. Musst wie Tausendsassa gesagt hat nur im Bios das XMP Profil laden oder noch besser wäre es die Daten manuell einzugeben (also Ram Spannung, Takt und Timings) wenn du weißt wo man was eintragen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

kleinehexe123

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
31
#28
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Ja, deine CPU unterstützt offiziell nur Ram bis 1600Mhz alles darüber fällt quasi unter übertakten, wobei du mit sehr großer Wahrscheinlichkeit die 2400 problemlos packst. Musst wie Tausendsassa gesagt hat nur im Bios das XMP Profil laden oder noch besser wäre es die Daten manuell einzugeben (also Ram Spannung, Takt und Timings) wenn du weißt wo man was eintragen muss.
nein keine ahnung. hab nur von normal auf asus optimal geändert und nun steht bei information Speed 3570Mhz und Memory 8192 MB DDR3 2448 mhz
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.169
#29
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Oh je ... ja sowas sollte man generell nicht machen, da hat der Dreck von Asus am BCLK gespielt und das sollte man erstmal sein lassen. Als erstes lädst du mal bitte die Default/Standard Settings im Bios und dann postest du mal ein paar Screenshots von deinen relevanten UEFI optionen, ansonsten wird das hier nur wildes gerätsel (Neustarten mit eingestecktem USB Stick sollte dir die Option Screenshots zu machen im UEFI geben).
 

micha`

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.756
#30
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Hi,
Habe hier einen Pentium G3258 mit 8GB Crucial Ballistix Sport auf einem ASRock Z97m Anniversary stecken. Diesem würde ich gerne ein bisschen die Sporen geben, allerdings überfordert mich das Bios mit seinen (Hintergrund-)Einstellungen.
Konkret: Hebe ich einfach nur den Multi von 32 auf z.B. 38, so hebt das Board auch automatisch den Vcore. Klar, ich kann jetzt den Vcore festsetzen, allerdings frage ich mich was das Board noch so alles im Hintergrund, ohne das ich es explizit ausstelle(!), anhebt. Möchte ungerne etwas unwissend schmoren, nur weil das Board meint es automatisch anzupassen.
Weiß das jemand mehr?

Besten Dank und liebe Grüße
Micha
 
Zuletzt bearbeitet:

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.169
#31
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

@micha`

Du müsstest uns schon ein paar Screenshots deines UEFI geben damit wir dir sagen können was du manuell eintragen bzw verändern musst ;) hellsehen können wir nämlich nicht und alle Mainboards auswendig kennen ebenfalls nicht :p

Wie man Screenshots im UEFI macht steht in meinem Post weiter oben.
 

Bl4ckIce

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
866
#32
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Was gibts hier noch zu verfeinern ausser die Vcore?

Ai Overclock Tuner: Manual
BCLK Frequency: 100.0
Turbo Ratio: By All Cores: 42
Internal PLL Overvoltage: Disabled
Memory Frequency: 1333MHz

Additional Turbo Voltage: 0.004
Short Duration Power Limit: 180
Long Duration Power Limit: 170
Long Duration Maintained: 1

Load Line Calibration: Regular (aus)
VRM Frequency: Auto
VRM Spread Spectrum: Disabled
Phase Control: Optimized
Duty Control: T.Probe
CPU Current Capability: 120%

CPU Voltage: Offset Mode -0.040 (= unter Last 1,240/1,248 und möchte wenn möglich auf 1,2 noch)
DRAM Voltage: 1.5
VCCSA Voltage: 0.925
VCCIO Voltage: 1.05
CPU PLL Voltage: 1.8
PCH Voltage: 1.05

CPU Spread Spectrum: Disabled

C1E: Enabled
C3 Report: Enabled
C6 Report: Enabled

Temps 50-60 grad
RAM Latenzen selbst fixiert

CPU Current Capability arbeitet doch wie Long/Short Duration Power Limit oder so das es sich theoretisch nur den Strom nehmen würde wenn es gebraucht wird? Oder ist da direkt eine Änderung?

Ich arbeite auf Stromsparende aber doch Leistungsbringenden und sicheren Settings hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.169
#33
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Kannst schaun ob du mit der PLL Spannung noch a weng nach unten gehen kannst, aber ansonsten schaut es erstmal gut aus würde ich sagen. Bezüglich deiner Frage würde ich spontan mal sagen ja, das ist nur das Limit aber schau doch mal in dein Mainboard Handbuch, da sollte es stehen.
 

micha`

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.756
#34
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Hallo R1C3,

Danke für deine Antwort. Anbei die Screenshots der vermeintlich wichtigen Bios Funktionen :).


Vielen lieben Dank!

 
Zuletzt bearbeitet:

hybrid79

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
427
#35
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Muss der turbo mode zum hochsetzen des multiplikators beim sandy bridge eigentlich an sein? Sollte ich ihn deaktivieren? Bitte mit Erklärung :) danke
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.169
#36
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

@Micha`

Also Bild 2 (ich geh von links nach rechts durch) stellst du mal BCLK Frequency auf 100 Bild 3 kannst du Internal PLL Overvoltage deaktivieren, Long Duration Power Limit könntest du mal so 140 eintragen und das gleiche bei Maintained, damit erlaubst du der CPU theoretisch mehr Saft zu ziehen falls nötig, wirst du aber wohl eh nicht, aber schaden tuts nicht da sich die CPU nur so viel nimmt wie sie braucht egal wo das Limit liegt.

Bild 4 is soweit nix zu sagen, Bild 5 CPU Vcore Voltage Mode, da bestimmst du wie viel Vcore bei deiner CPU anliegen, das musst du aber selbst herausfinden, du kannst den Modus auf Override stellen, dann fixierst du die Spannung auf einen festen Oberwert, dazu am besten bei Normaltakt die Vcore auslesen (CPU-Z eignet sich gut dazu) und diese dann mit etwas Aufschlag eintragen, kann gut sein dass du mehrmals noch etwas erhöhen musst um deinen anfänglichen Wert zu erhalten, denn von der im UEFI eingestellten Spannung wird immer ein wenig etwas abgezogen und das musst du dann beim manuellen Einstellen ausgleichen.

Ebenfalls Bild 5 wäre der CPU Cache Voltage Mode, da kann ich dir aber nicht genau sagen welchen Wert zu brauchst, da ich mich mit Haswell OC nicht so genau beschäftigt hab (hab noch nen Ivy ^^), aber dieser Guide sollte dir da weiterhelfen, ist generell empfehlenswert fürs OC.

Bild 6 Dram Voltage manuell auf 1.5 stellen und die beiden PCH settings auf ihre Standardwerte (also respektive 1.05 und 1.5 wie auch im Screenshot weiß zu sehen). Zu System Agent, Analog und Digital IO Voltage sowie den beiden Integrated Werten kann ich dir leider grad nix sagen, da sollte Heinz dir weiterhelfen können bzw. der von mir verlinkte Guide :)

Bild 7 musst du nach eigener Vorliebe einstellen, das hat ja nichts direkt mit OC/Spannungen zu tun ;).

So, ich hoffe das konnte dir etwas weiterhelfen, schau aber auf jeden Fall mal in den Guide da ich wie gesagt bei Haswell keinesfalls ein Experte bin :D

@hybrid79

Muss nicht, kann aber :) kommt aufs Board an, manche deaktivieren den Turbo automatisch wenn man den Multi erhöht, etwa mein Asrock Z77 Extreme4, bei anderen Boards kann man über den Turbo übertakten, falls dein Board den Turbo nicht automatisch deaktiviert kannst du aber problemlos über den Turbo übertakten.
 

hybrid79

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
427
#37
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Danke, ja das bleibt aktiviert. Hätte ich Vorteile, z.B. wegen Spannungschwankungen oder irgendetwas anderes wenn ich es deaktiviere?
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.169
#38
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Nicht das ich wüsste, man kann höchstens per Turbo die einzelnen Kerne übertakten, also wenn du zb versuchen willst bei Singlecore Anwendungen nochmal ein wenig mehr Takt herauszukitzeln und wenn alle 4 Kerne unter Last laufen den Takt etwas niedriger zu setzen, das geht je nach Board aber auch über den Multi (bei meinem etwa).
 

hybrid79

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
427
#39
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Vielen Dank.
Ich habe noch eine weiter Frage, habe das ganze jetzt mit Offset auf 0,08 laufen. CPU Z zeigt mir beim Prime test ca. 1,17 Volt an.
Wenn ich aber normale Anwendungen starte Browser etc. geht CPU Z teilweise bis auf 1.24. Was ist das? Dachte wenn ich mit Prime das auslaste, wird der VCore auch niemals höher gehen.
 

Bl4ckIce

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
866
#40
AW: [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy- & Ivy-Bridge Overclocking: Fragen (Teil V)

Dürfte sich um den ganz normalen Vdrop handeln wenn ich mich nicht irre bitte korrigieren

Aus Guide

Vdrop:

Als Laie denkt man, dass die VCore stets konstant anliegt und bei einem Wechsel von Idle -> Last (mit VDroop) einfach eine Treppenstufe entsteht bzw. beim Wechsel zurück, erneut eine Treppenstufe in gegenläufiger Richtung. Leider ist dies so nicht die ganze Wahrheit. Es kommt regelmäßig zu Schwankungen/Schwingungen in der Spannung. So können Spannungsspitzen (positive und negative Überschüsse über dem Mittel) entstehen. Dieses "Übersteuern" ist gewollt, weil damit schnellere Wechsel in der Spannung möglich sind.

Durch den Vdrop wird die CPU davor geschützt, dass kurzzeitig (beim Wechsel Last -> Idle oder Idle -> Last) Spannungen oberhalb der im BIOS eingestellten VCore anliegen. Nimmt man nun den Vdrop weg, so kann es bei einem Last -> Idle Wechsel dazu kommen, dass Spannungsspitzen deutlich über halb der im BIOS eingestellten VCore anliegen, was in hohen VCore Bereichen zu einer Zerstörung der CPU führen kann.
 
Top