Test Samsung SSD 970 Evo Plus im Test: V-NAND mit 96 Lagen für ein + an Leistung

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.431
tl;dr: Die Samsung 970 Evo Plus im M.2-Format verspricht dank V-NAND der 5. Generation und angepasstem Phoenix-Controller deutlich mehr Leistung und der Test bestätigt: Bei Transferraten und IOPS wird die 970 Evo zum Teil klar geschlagen. Für Heimanwender entscheidend bleibt allerdings der Preis.

Zum Test: Samsung SSD 970 Evo Plus im Test: V-NAND mit 96 Lagen für ein + an Leistung
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.396
Da bevorzuge ich ehr die Standard 860 EVO mit guten Preis/Leistungverhältnis ohne Wärmeprobleme
und die erwähnte 860 QVO hat kein gutes Preis/Leistungsverhältnis alle Technischenwerte sind miserabel !

frankkl
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.302
Ich habe mir damals bei meinem neuen System die 960 Pro als System SSD gegönnt. Ich bin mir nicht sicher, ob das für den Endanwender nur Mess- oder auch Spürbare ist. Kann es mir fast nicht vorstellen...

greetz
hroessler
 

Weyoun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
979
2 TByte für 200 € und ich wäre dabei. Vor 2020 dürfte das aber nix werden für eine PCI-E-SSD.
 

benneque

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.334
Kommt da auch noch eine Pro Plus? Für die normale Pro wurde es mit der normalen Evo ja schon eng, jetzt ist der Abstand noch kleiner.
 

Zero_Point

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
750
Preislich muss die Evo Plus zur normalen Evo schon sehr nahe sein, damit sie eine Überlegung wert ist. Die Mehrperformance kann man zu 99% nicht ausnutzen und wer sie braucht, holt eh die Pro. 30% Aufpreis sind zu hoch und dieses Modell eigentlich total unnötig, solange es nicht die Evo ablöst und in deren Preisbereich kommt.

Ich habe mir damals bei meinem neuen System die 960 Pro als System SSD gegönnt. Ich bin mir nicht sicher, ob das für den Endanwender nur Mess- oder auch Spürbare ist. Kann es mir fast nicht vorstellen...
Eine Evo hätte auch locker gereicht.
 

Bob.Dig

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
723
Da vermutlich Hardwareverschlüsselung wie auch bei sonst keinem NVMe Laufwerk als Bootlaufwerk funktioniert, ohne mich. Aber danke für den Test.
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.198
Die TBW liegen nach wie vor bei der Hälfte der PRO-Version.


Wer viel schreibt und die sehr lange nutzen will, sollte den überschaubaren Aufpreis zahlen IMO.

Wobei die EVO schon echt gut geworden ist. Bei der 960 sah das noch anders aus.
 

DarkInterceptor

Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.763

Rock Lee

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.749
Sehr schön, wollte im Sommer eh aufrüsten. AM4, Zen 2 und M2 SSD, 32GB RAM + Ersatz für die R9 390
Dank der weiter sinkenden Speicherpreise und dem Comeback von AMD gab es selten so gute Gelegenheiten aufzurüsten wie Sommer 2019.
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.198
@DarkInterceptor

Die 2TB-Version ist idR doch eh immer viel teurer als die 1TB-Version.

Haste Platzmangel? An den Lanes wird's bei dir doch nicht scheitern. :D
 

Darklordx

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.895
Ich glaube, dass die 970 Plus im realen Betrieb keinen spürbaren Unterschied zu meiner Crucial P1 1TB bringt.
Ich habe ja nicht mal einen großartigen Unterschied zwischen meiner Crucial MX500 1TB und der Crucial P1 gemerkt.

Zum Glück habe ich die P1 gewonnen. :king: Hätte ich die P1 gekauft gehabt, hätte ich mich :pcangry: :D
 

RYZ3N

Commodore
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
4.979
Wenn die 970 EVO Plus die 970 EVO 1:1 im Preis ablöst, ein nettes Leistungsplus [von dem man im Alltag aber genauso wenig spürt wie von der eigentlichen NVMe SSD selbst.]

Dennoch schön zu sehen dass sich Samsung nicht auf der Spitzenposition ausruht, sondern weiterhin Gas gibt und seine Produkte optimiert.

Danke für den Test, sehr gelungen.
 
Top