Soundkarte gesucht

Awppenheimer

Captain
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
3.543
Hey,

aktuell besitze ich eine Creative X-Fi Titanium seit knapp 2 Jahren.
Die Treiber dort gefallen mir sehr, allerdings hat die Karte wohl mehr oder weniger ein paar Defekte.
Der hintere Mic-Eingang funktioniert kaum, beim Vorderen habe ich, wenn ich im TS3 bin, Echos von den anderen Usern bzw. extremes Rauschen.

Deshalb suche ich, falls sich das Problem jetzt wirklich nicht mehr lösen sollte, eine neue Soundkarte.
Wichtig ist mir der Treiber. Sollte ordentlich aufgebaut sein, etc! Der X-Fi Titanium Treiber ist zB für Windows 8 nicht geeignet. Er hat keine Treibersignatur und die speichert keine Einstellungen normal :D
Als Kopfhörer habe ich die beyerdynamic Custom One Pro mit dem Headset Gear.

Preislich sollte es nicht den 120€ Rahmen großartig sprengen.

Ich hab hier mal 4 Kandidaten herausgepickt

http://geizhals.at/creative-sound-blaster-recon3d-retail-70sb135a00002-a709350.html
http://geizhals.at/creative-sound-blaster-audigy-rx-70sb155000001-a1003973.html
http://geizhals.at/asus-rog-xonar-phoebus-solo-90-yaa0m2-0uan0bz-a943595.html
http://geizhals.at/asus-xonar-d2x-90-yaa055-1uan00z-90-yaa055-1uan0bz-a313118.html

Die Asus ROG Xonar Phoebus soll ja laut hwluxx die "eierlegende Wollmichsau" sein ;) Wie schauts dort mit dem Treiber aus?
Die neue Karte sollte nicht nur meine Probleme mit dem Mikrofon lösen, sondern auch (wenn ich schon investiere) vom Klang besser sein.
Deshalb denke ich werden die Creative SB Karten wohl nicht gerade eine Bereicherung sein :>

Gruß
 

Cathan

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
202

oc1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
369
Also diese hier: http://geizhals.at/de/asus-xonar-dgx-90-yaa0q0-0uan0bz-a795560.html kann ich nur empfehlen.

Creative verfälschen den Klang. Besonders die Recon3D. Sehr übertriebene höhen.

Die DGX in Kombination damit: http://maxedtech.com/asus-xonar-unified-drivers/ ist unschlagbar.

Mirco Top
Kopfhörer Verstärker
Ausgewogener klang

Wenn es das Beste sein soll:

http://geizhals.at/de/asus-xonar-essence-stx-a398398.html
oder
http://geizhals.at/de/asus-xonar-essence-stx-ii-90ya00mn-m0ua0-a1085708.html

In mehrere Foren wird berichtet, dass Phoebus Micro Probleme haben kann.
Ich Persönlich finde die DGX Top hab mehrere Creative durchgetestet aber immer wieder zur Xonar zurück gekehrt.

Und für den Preis kannst du es einfach mal testen bevor du 120€ ausgibst.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.013
Statt der Recon würd ich lieber die Soundblaster Z aufnehmen, selber Chip aber deutlich bessere Wandler und damit besserer Klang.

Eine gewisser Person hier Forum würde ja sagen nimm blos nix anderes als eine X-Fi denn alles andere wäre ein gewaltiger Rückschritt ;-) Das trifft aber nur zu wenn du noch alte Spiele mit EAX Unterstützung (alle aktuellen Spiele nutzen es nicht mehr) oder so Features wie den Crystalizer oder den EQ intensiv nutzt. Ansonsten sind andere Soundchips genauso gut und der wichtigere Punkt sind die Wandler und (Op)Amps auf der Karte.

Die Phoebus ist ne tolle Karte, allerdings klagen einige über Probleme mit dem Mic.Eingang, da gibt es wohl öfter mal Probleme mit Störgeräuschen. Wenn es dich nicht stärt sie im Zweifelsfall umzutauschen ne gute Karte für deinen Kopfhörer.

Die D2X würd ich streichen, die lohnt sich nur in spezialfällen und nicht wirklich für Kopfhörer. Da würde ich eher zur Essence STX greifen (hab ich selber im PC, auch ne sehr gute Soundkarte, hat gegen die Phoebus nur weniger Surround-Simulationen zu bieten, Klanglich dafür minimal besser)

Die Soundblater Z wäre n Budget-Tip mit einer sehr guten Surround-Simulation. Die Zx ist kaum besser (lohnt sich nicht) und die ZxR zwar gut, aber auch sehr teuer...

Die Audigy basiert auf dem Vorgängerchip der X-Fi... keine Ahnung weshalb Creative den wieder auskramt. Was die Karte taugen kann ich nicht sagen, aber an sich könnten sie schon gut sein. Das alter des Chips sagt ja kaum noch was aus, da er wie gesagt größtenteils irrelevant ist.
 

Awppenheimer

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
3.543
Spiele mit EAX Unterstützung spiele ich selten, wenn überhaupt.
Umtausch ist dank Amazon kein Thema. Ein paar Tage mit OnBoard Sound überlebe ich :p Bzw. die X-Fi funktioniert ja im Prinzip noch.
Surround-Sound benötige ich keinen. Sowie die Creative Features wie Crystalizer, EQ, etc!

Aktuell würde ich also zwischen Essence STX und der ROG Phoebus stehen.
 

Awppenheimer

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
3.543
Lohnt sich der Aufpreis zur II?
Wasn da fürn Unterschied? :>
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.013
Die II hat das Doughterboard für 7.1 Anschlüsse mit dabei (das bei der STX gar nicht nachrüsten geht, nur bei der alten ST für PCI) und sie hat einen anderen Brückenchip der es ermöglicht das der Treiber eine WHQL Zertifizierung bekommt (dafür ist es notwendig das die Karte auch mit den MS Standardtreiber geht und das scheint wohl mit dem anderen Chip der STX Probleme zu geben). Mit den eigenen Treibern läuft die STX aber einwandfrei, auch unter Windows 8.1. Hab sie ja selber drin.

Die OpAmps sollen auch noch andere sein, was da besser ist ist eher Geschmackssache, falls man überhaupt einen Unterschied hört ;-)
 

GoldApfel555

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
18
Jesterfox müsste mich aus meinem Beitrag schon kennen: https://www.computerbase.de/forum/threads/soundkarte-wird-nicht-erkannt.1395902/#post-16328148

Ich bin jetzt am überlegen ob ich die Karte umtauschen lass oder direkt zurück schicke und mir eine andere Soundkarte kaufe.
Allerdings wurde mir wo anders empfohlen da ich so starke Probleme habe mit der Asus und auch die Treiber anscheinend nicht so funktionieren wie sie sollen mir einen FiiO E10K zu besorgen.
Zitat: "Der FiiO E10K kann es locker mit einer Phoebus, STX II etc... aufnehmen, wenn es um reine Stereowiedergabe geht ohne Klangverfälschende Effekte. Das Gerät ist an sich eine externe Soundkarte ohne extra Software - Plug&Play."

Ein gewisser "Marian" soll hier sehr erfahren sein.
Ich spiele hauptsächlich Spiele in der man sehr gut Orten muss (CS:GO, BF etc.) und das auch in Ligen.
D.h. ich brauche etwas sehr gutes gerne auch bis 160€.
(Als Kopfhörer nutze ich die Beyerdynamic DT 990 Pro)
LG
 

GoldApfel555

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
18
Ist der DT 990 Pro gut fürs Gaming? Oder doch lieber ein DT 770, 880? Was haben die eigentlich alle für Unterschiede? Und welche sind negativ und welche postitiv?
 

Shalva

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.473
@GoldApfel555

Alle drei sind super fürs Zocken geeignet. Kommt darauf an, was Du haben möchtest und welchen Klang Du bevorzugst. Diese drei Kopfhörer wirst Du in jedem guten HiFi-laden zum Probehören finden können.

DT-990pro ist offen, hat angehobene Höhen und angehobenen Bass. Für viele (für mich auch) hat es zu krasse Zischlaute, die "S" Laute werden zu sehr betont. Aber genauso viele Leute haben kein Problem damit.
DT-770 Pro ist fast genauso, aber geschlossen. Hat druckvollen Bass und "scharfe" Höhen.
DT-880 Pro ist "halboffen" (obwohl es eigentlich einfach nur offen ist) hat nicht so scharfe Höhen und auch beim Bass ist es eher zurückhaltend. Für mich etwas langweilig.

Ich kann nicht sagen was für dich positiv oder negativ bei den drei Hörern ist. Das musst Du selbst beim Probehören herausfinden. Du musst zuerst entscheiden ob Du einen offenen oder einen geschlossenen Hörer haben möchtest. Ich bevorzuge ganz klar einen offenen Hörer wegen der besseren Bühne und der besseren Räumlichkeit.
 

GoldApfel555

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
18
Okay wo bekomme ich eigentlich den Treiber für z.B. den DT 990 Pro her? Auf der Seite von Beyerdynamic finde ich nichts...
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.013
Die Treiber beim Logitech G35 sind für die USB Soundkarte die das Teil hat. Die Beyerdynamic Kopfhörer betreibst du ja an einer anderen Soundkarte, für die brauchst du dann die Treiber. Hat dann aber nicht mit den Kopfhörern mehr zu tun...
 
Top