Spiegelreflexkamera bis max. 350€

nhg.RabbiT

Lt. Commander
Registriert
Jan. 2007
Beiträge
1.217
Hey Leute,

ich suche eine Kamera bis max. 350 €

Das problem ist, ich habe sogut wie gar keine Ahnung diesbezüglich.

Hab eigtl auch keine konkreten Vorstellungen was und was sie nicht haben soll.


Hoffe mir kann einer helfen.

Vielen dank im vorraus.

LG Rabbit
 
Ja und ich suche ein Ferrari für 5000 Euro!
 
Ja und ich suche ein Ferrari für 5000 Euro!
dito :D

@ TE
Das ist ein völlig falscher Ansatz - Zu erst mal: Ne DSL-R bis 350 €uro inkl. Objektiv? - Vergiss es, da gibt es nix Gutes.

Hab eigtl auch keine konkreten Vorstellungen was und was sie nicht haben soll.
Dann bist du bei DSL-R so oder so falsch.
Mit einer Bridge wärest du vermutlich besser drann; wenn nicht sogar nur ne Kompakte.
 
Ne DSLR bis 350 euro kannst gegen die Wand werfen. Da is ne normale Digital Kamera in gewissen Bereichen besser.
Um dabei gute Ergebnisse zu erzielen musst du Objektive mit ein berechnen. Zumal sollten es schon welche sein die auch einen Zoom mitbringen. Mit nem Limit von 350 Euro kannst dir das ausm Kopf schlagen. Den bei dem Preissegment ist die nicht besser als eine Kompakte bzw. eine Bridge.


Hat es einen Grund warum eine SLR? Hast du Objektive die du nutzen kannst? Wenn ja, von welchem Hersteller?

Ich Empfehle dir ne
Nikon S9100
Panasonic TZ Serie - TZ12 oder die 10er
Sony HX oder WX Serie. Aktuel WX 10 oder HX9

Und bitte lass dir nicht einreden das die Kamera mit mehr Megapixel bessere Bilder macht. Das ist Schlicht gelogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
also generell ist die pentax k-x für einsteiger sehr zu empfehlen http://www.amazon.de/Pentax-SLR-Dig...N26U/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1316370138&sr=8-1 ...aber du siehst das ist ne einsteiger kamera mit EINEM 18-55-er objektiv...und sie kostet schon über 500€!! eigentlich bräuchtest du um sie anständig nutzen zu können noch ein teleobjektiv...so richtung 200-300mm brennweite...dass kostet dann aucn nochmal je nach qualität so ab 100€ aufwärts(evtl. gbraucht!)....also mit dem budget kriegste wirklic nur ne kamera zum gegen die wand werfen!!

edit: okey die k-x gibts auch noch billiger http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1904643_-k-x-pentax.html

aber wenn du keine ahnung von fotografie hast kauf dir keine spiegelreflex!!
 
Zuletzt bearbeitet:
wieso an die wand werfen,

es kommt ja nicht auf die kamera an ... ein groß teil machen die linsen,

jedoch fangen viele eben mit kleinem moddel mit kit linse an (18-55)

also ~379€ gbt es die Nikon D3000 mit 18-55er linse
oder eben ne canon eos 1100D http://www.amazon.de/dp/B004MKNBKK/ref=asc_df_B004MKNBKK4462715?smid=A3JWKAKR8XB7XF&tag=googledeprodu-21&linkCode=asn&creative=22494&creativeASIN=B004MKNBKK


kommt immer drauf an ... ein erfahrener macht dir mit ner kleinen dslr bessere bilder als ein unerfahrener mit ner großen bspw. d3s
 
Zuletzt bearbeitet:
toomanyhumans schrieb:
Ne Sony Alpha vl. Die Preisvorstellung ist mittlerweile glaub ich nicht mehr unrealistisch, also mowl da oben. :]

:D Ne Sony Alpha würd ich nicht mal kaufen wenn das die Letzte is die der Laden hat.

acty schrieb:
wieso an die wand werfen,

es kommt ja nicht auf die kamera an ... ein groß teil machen die linsen,

jedoch fangen viele eben mit kleinem moddel mit kit linse an (18-55)

also ~379€ gbt es die Nikon D3000 mit 18-55er linse
oder eben ne canon eos 1100D http://www.amazon.de/dp/B004MKNBKK/ref=asc_df_B004MKNBKK4462715?smid=A3JWKAKR8XB7XF&tag=googledeprodu-21&linkCode=asn&creative=22494&creativeASIN=B004MKNBKK


Und das ist auch nur teilweise Richtig. Du kannst die Besten Linsen haben, wen im body n Sensor ner Kompakten verbaut ist, kannste die Bilder vergessen. Der Body ist genauso wichtig wie die Objektive. Man Unterschätzt das sehr oft. Das is halt Typische Media Markt verarsche. Bekommst nen Billigen Body der nen 10er wert is, mit dem halbwegs dicken Objektiv drauf und dann kostet es auch nur noch 400 Euro.

Aber die Regel stimmt. Das Objektiv macht das Bild.

Ich denke aber ne Spiegelreflex ist nicht das Richtige was er braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Problem an einer Kamera in dem Budget dürfte das Objektiv sein, da ich vermute, dass dir 18-55mm nicht reichen werden - nur mal als Vermutung, ohne zu wissen, was du fotografierst. Allein ein anständiges Objektiv fängt in deinem Preisbereich erst an...Ich fürchte, mit dem Budget wird das nichts.
 
@Kasjopaja: Bei Media Markt ist es üblicherweise umgekehrt. Da wird gesagt "Die neue Nikon mit 4 Trillionen Pixel" und es wird kein Wort über das Objektiv verloren. Deswegen wird inzwischen immer auf die Objektive hingewiesen.
Außerdem kann man, wenn man einen guten Body hat, viele Objektive montieren und mit der Zeit gibt man ein vielfaches des Geldes für Objektive aus.

Natürlich muss das ausgeglichen sein. 5000€ Objektiv an 300€ Kamera ist genauso sinnvoll, wie 5000€ Kamera mit 300€ Objektiv.

@axhunter: Er hat keine Ahnung von DSLRs und weiß auch nicht, was für Features für ihn wichtig sind. Deswegen wage ich zu behaupten, dass er den Unterschied zwischen Kit-Scherbe und 300€ Objektiv erstmal für vernachlässigbar hält. Aufrüsten kann er immer noch.
 
nhg.RabbiT schrieb:
Hey Leute,

ich suche eine Kamera bis max. 350 €

Das problem ist, ich habe sogut wie gar keine Ahnung diesbezüglich.

Hab eigtl auch keine konkreten Vorstellungen was und was sie nicht haben soll.

Und wofür suchst Du eine Spiegelreflexkamera?
 
@Fortatus
Da gebe ich dir recht. Ist halt unterschiedlich. Aber ich denke das der TE doch was vernünftiges zum Fotografieren braucht, aber halt bei dem Budget keine SLR. Will nur damit sagen das eine SLR nicht gut is, nur weil sie eine SLR ist.

Da würde ich mir halt schon was Vernünftiges kaufen, was aber halt schwer werden wird.

Oder eben einer der Kompakten die ich oben geschrieben habe. Die finde ich Persönlich sehr gut, was die Bildqualität betrifft, und die bieten einen sehr guten optischen Zoom. haben gute objektive drinnen, in denen auch genug Licht auf die Sensoren treffen kann (Lochausschnitt). Die Haben genug Lichteinfall, für die Pixel die sie beleuchten müssen.
Halt n gutes Komplett Paket.
Macht wahrscheinlich mehr Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde mich mal anch eienr gebrauchten 2 stelligen Canon umsehen,
die 20D und 30D gibts sehr billig. Bis 50'000 Auslösungen kannst du eigentlich bedenkenlos zugreiffen. ;)

Dazu vielleicht noch ein gebrauchtes 50mm F/1.8.
Damit kann man schon sehr anständig fotografieren.

€dit:
Die 1100D ist auch eine schöne Kamera, das Rauschverhalten bei hohen ISO-Werten ist genial,
dank des Sensor der 60D/600D mit weniger Pixeln!
 
Zuletzt bearbeitet:
Kasjopaja schrieb:
Und bitte lass dir nicht einreden das die Kamera mit mehr Megapixel bessere Bilder macht. Das ist Schlicht gelogen.
So verallgemeinert ausgedrückt ist Deine Aussage gelogen. Das Verhältnis von Sensorgröße, Technologie und Auflösung muss stimmen. Demnach müsste die Bildqualität einer 10mp Kompakten deutlich besser sein als die meines 28mp Backs? Zeig mal.

@To
Entweder dein Budget höher ansetzen oder Canon G12/S95 kaufen.
 
Fortatus schrieb:
Natürlich muss das ausgeglichen sein. 5000€ Objektiv an 300€ Kamera ist genauso sinnvoll, wie 5000€ Kamera mit 300€ Objektiv.

Aha, du würdest dich wundern, was ein Canon Ef 200/2.0 (ca. 4500€) aus einer 350d raus holen könnte, vorausgesetzt man versteht zu Fotografieren, von daher ist deine Aussage grundsätzlich falsch....
 
Die D3000 hab ich als 2t Gerät für unterwegs, die gibt's in der Bucht für lau.
Ich würde dem TE aber eher zu einer Canon PowershotG10/11/12 oder sowas raten, das Ding spielt in einer ähnlichen Liga wie die D3000 ist aber schön kompakt und in einigen Belangen professioneller/besser...
Linsen wechseln spielts bei dem Ding halt nicht. Aber bei einem so geringen Budget ist das eigentlich eh hinfällig.

MfG, Thomas
 
Kasjopaja schrieb:
:D Ne Sony Alpha würd ich nicht mal kaufen wenn das die Letzte is die der Laden hat. [...]

Du vielleicht nicht. Der TE vielleicht schon. Es sprechen einige Einsteigerargumente (z.b. kleiner, leichter Body oder LiveView + PhasenAF) für die Einsteigermodelle von Sony, man sollte sie aus eventuell deplazierten Gründen nicht einfach prinzipiell ausschließen. Der TE hat aber eindeutig zuwenig Information preisgegeben. (Und nur damit ich es im Voraus gesagt habe: Ich selbst besitze eine Canon).

Kasjopaja schrieb:
Und das ist auch nur teilweise Richtig. Du kannst die Besten Linsen haben, wen im body n Sensor ner Kompakten verbaut ist, kannste die Bilder vergessen.[...]

Das mag schon sein, aber welches DSLR-System bietet bitte für diesselben Objektive die Wahl zwischen z. b. Vollformat/APS-C und Kompaktsensoren an? Sobald man auf eine DSLR umsteigt ist die Sensorgröße doch meist fixiert, und selbst wenn die Diskussion zwischen Vollformat und APS-C/H oder (m)FT aufkommt dann ist der Formatfaktor maximal 2, und damit extrem weit von Kompaktgrößen entfernt.

Und sobald die Sensorgröße "fixiert" ist spielen die Objektive gleich eine wesentlich größere Rolle bei der Bildqualität. Auflösungsunterschiede, ISO-Leistung, ... mag alles sein, aber es hat schon Gründe warum generell eher zu günstigeren Bodys und teureren Objektiven geraten wird als umgekehrt (von Spezialfällen mal abgesehen).
 
DSLR bis 350 ja logo bekommst so was.. gibt es auch für 250 euro. zb nikon D40 mit 18-55 objektiv aber die cams sind dann alle schon gebraucht.
 
Ich habde die S95. Sie besitzt alles Möglichkeiten und Einstellungen. (Iso, Zoom, Fokus, Blende, RAW etc). Aber die Bildqualität von einer SLR ist einfach mal noch besser.

Natürlich muss das ausgeglichen sein. 5000€ Objektiv an 300€ Kamera ist genauso sinnvoll, wie 5000€ Kamera mit 300€ Objektiv.
Du kannst dir aber immerhin für 8000€ ein gebrauchten Audi kaufen. Zwar mit Abstriche, aber es ist einer. Du kannst dir natürlich auch ein für 50 000€ kaufen. ;)

Soweit ich weiß ist die Canon EOS 1000D oder die 1100D recht günstig. Zwar hast du da abstriche bei der Bildqualität, aber immerhin ist diese bedeutend besser, als bei einer kompakten Kamera.
Der Sensor ist hierbei mit 26mm deutlich größer als bei einer Kompaktkamera. Die S95 ist eine High-End-Kompaktkamera, welche ein Sensorduchmesser von 16mm besitzt. Eine normale Kompaktkamera hat eine Sensorgröße von 10mm.
High End-SLR (EOD 5D MKII)=924mm²
EOS 1100D= 326mm²
Powershot S95= 108mm²
Normale Kompaktkamera= ca 45 mm²
Apple iPhone4= 15mm²

Desto höher die Zahl, desto schärfer dein Bild. Destö größer und klobiger und teurer die Kamera. Desto wenigiber Bildrauschen und besser Qualität im Dunkeln.

Wie du siehst, kannst du mit der EOS 1100D im nur ein 20stel an Licht, im gegensatz zum iPhone und nur ein 9tel an Licht im Gegensatz zur Kompaktkamera. Eine 1/4 sekunde belichten oder eine 1/30 Sekunde belichten. Das kannst du locker aus der Hand damit machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben