ssd smartwerte in ordnung?

Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.512
#1
SMART READ DATA
Revision: 10
Attributes List
1: (SSD Raw Read Error Rate) Normalized Rate: 112 Sectors Read: 66188955 Read Errors: 0
5: (SSD Retired Block Count) Spare blocks remaining 100% Retired Block 0
9: (SSD Power-On Hours) Value 0 Total 3066 hrs 19 mins
12: (SSD Power Cycle Count) Power Cycle Life Remaining 100% Number of power cycles 73
171: (SSD Program Fail Count) Program Error Count 0
172: (SSD Erase Fail Count) Erase Error Count 0
174: (SSD Unexpected power loss count) Unexpected power loss Count 27
177: (Wear Range Delta) Wear Range Delta 1%
181: (Program Fail Count) Program Error Count 0
182: (Erase Fail Count) Erase Error Count 0
187: (SSD Reported Uncorrectable Errors) Normalized Value 100 lifetime URAISE Errors 0
194: (SSD Temperature Monitoring) Normalized temp 24 Current 24 High 79 Low 14
195: (SSD ECC On-the-fly Count) Normalized Value 120 Sectors Read 66188955 UECC Count 0
196: (SSD Reallocation Event Count) Normalized Value 100 Reallocation Event Count 0
201: (SSD Uncorrectable Soft Read Error Rate)Normalized Value 120 Sectors Read 66188955 Uncorrectable Soft Error Count 0
204: (SSD Soft ECC Correction Rate (RAISE) Normalized Value 120 Sectors Read 66188955 Soft ECC Correction Count 0
230: (SSD Life Curve Status) Normalized Value 100
231: (SSD Life Left) Life Remaining 100%
233: (SSD Internal Reserved) 2938
234: (SSD Internal Reserved) 2487
241: (SSD Lifetime writes from host) lifetime writes 2487
242: (SSD Lifetime reads from host) lifetime reads 3576



?
 

xocr

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.512
#3
ne läuft gut ist von kingston. ich denke ich hab zuviel langeweile^^. die ausfälle werden wohl von den übertakt versuchen stammen :D


thx
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.412
#4
Wenn Du die S.M.A.R.T. Werte beurteilt haben willst, dann poste bitte mal den Screen von CrystalDiskInfo, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Hex-Werte vollständig sichtbar sind. So sieht man nicht um welche SSD es geht, nur dass es eine Sandforce ist und es ist auch extrem unübersichtlich.

Commander Alex, die Unexpected power loss sind normal und ich habe ich S.M.A.R.T. Werte von Sandforce SSDs gesehen, wo der Zähler höher als die Anzahl der Einsachlungen war. Woher das kommt, kann ich auch nicht sagen.

Allgemein gilt, dass die S.M.A.R.T. Werte bei SSDs oft wenig Hinweise auf bestehende Probleme geben und SSDs trotz bester Gesundheit plötzlich ausfallen können. Auf ein aktuelles Backup aller wichtigen Daten ist deshalb immer zu achten.
 

xocr

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.512
#5
copyrightbyblizzard.jpg
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.412
#6
Was ist auf der SSD? Ist die verschlüsselt oder nutzt Du die NTFS Datenkompression? Die Write Amplification ist mit 1.18 sehr hoch.
 

xocr

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.512
#7
entweder hast du im falschen thread gepostet oder bei mir stellt sich solangsam die bettzeit ein^^. Was meinst du mit Write Amplification und wie kommst du auf den von dir genannten Wert? ich finde nirgends die information.


dennoch möchte ich sagen , dass ich die platte weder verschlüsselt oder komprimiert hab. die ssd ist halt mit allerlei daten belegt.... groß und klein alles dabei^^
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.412
#8
Die Write Amplification kann man aus den S.M.A.R.T. Werten errechnen und normal sind bei den Sandforce SSDs die als Systemlaufwerk dienen Werte von 0.7 bis 0.9 zu finden (also weit mehr als die 0.5 die Sandforce immer versprochen hat). Deshalb wunderten mich die 1.18, denn das bedeutet eigentlich, dass die SSD mehr Daten in die NAND geschrieben als sie vom Host bekommen hat. Das ist für Controller ohne Datenkompression zwar normal, aber bei den Sandforce nur dann, wenn sie die Daten (fast) nicht komprimieren können. Das wäre eben bei Verschlüsselung oder NTFS Kompression der Fall.
 

xocr

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.512
#10
naja wenn man bedenkt das dort angezeigt wird, dass meine SSD angeblich bereits eienr temperatur von 79 grad ausgesetzt war...

ist wohl alles nicht so aussagekräftig, zumal nach dem firmwareupdate die " wie oft angeschaltet anzeige " auch auf 0 zurückgesetzt wurde.


naja ich finds trotzdem toll das ihr so kompetente antworten gegeben habt
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.412
#11
Die Write Amplification hat mit dem Wear-Leveling erstmal wenig zu tun, außer das ein gutes Wear Leveling eben i.d.R. eine höhere WA zur Folge hat. Klar, denn wenn man versucht die Blöcke möglichst gleichmäßig zu nutzen, dann muss man intern öfter Daten kopieren.

Wie gut das Wear-Leveling der einzelnen SSDs funktioniert, kann man aber nur sagen, wenn man weiß wie oft einzelnen Blöcke nun wirklich gelöscht werden. Da zeigt nur der alten Indilinx Barefoot die Werte der Minimalen, durchschnittlichen und maximalen P/E Zyklen an, sonst erfährt man allenfalls die Durchschnittlichen P/E Zyklen.
 
Top