Test Steam Machines im Test: Alienware und Zotac wagen Konsolen „inspired by Valve“

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.659

krOnicLTD

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.380
naaaja.. wenn ich sehe was da verbaut ist und dies dann mit dem preis vergleiche kann ich nichts anderes denken als "grottenschlecht" :(

da sind sauschlechte komponenten verbaut in anbetracht der preise. bestes beispiel ist die zotac box. laut benchmarks ist sie leistungsmäßig deutlich meinem pc aus der sig unterlegen. company of heroes mit lowest details nur 35 fps avg. ? was ein witz.

hinzu kommt das für 1100€ nichtmal ne ssd verbaut ist. wieder ein riesen witz o_O da bekommt man für fast die hälfte nen desktop pc der deutlich besser ist heutzutage o_O
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Bei den Steam Machines finde ich eigentlich nur Steam Link wirklich interessant. Einfach den normalen PC am Sofa weiter nutzen.
So eine Box zusätzlich ins Wohnzimmer zu stellen finde ich wenig sinnvoll.
 

trockenerToast

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.191
Bei den Steam Machines finde ich eigentlich nur Steam Link wirklich interessant. Einfach den normalen PC am Sofa weiter nutzen.
So eine Box zusätzlich ins Wohnzimmer zu stellen finde ich wenig sinnvoll.
Jop, so seh ich das genauso.

Die Steam Machines bieten nicht den simplen Komfort der Konsolen und auch nicht die Leistung der Gaming PC's. Also eher eine ziemlich mittelmäßige Vorstellung. Da macht es in der tat mehr Sinn, seinen PC schlicht an den PC zu streamen. Unter Windows hat man dann sogar mehr Spiele zur Auswahl und gleichzeitig dasselbe Erlebnis, da der Big Picture Mode ja auch beim Streamen verfügbar ist.
 

Keksmaschine

Ensign
Dabei seit
März 2014
Beiträge
239
Die Preise enttäuschen mich,

ich hätte gedacht Zotac nutzt den Vorteil die GPU's günstiger zu bekommen und kann damit etwas den Preis drücken, jedoch habe ich mich wohl geirrt...
 

Beezle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
464
Bei den Steam Machines finde ich eigentlich nur Steam Link wirklich interessant. Einfach den normalen PC am Sofa weiter nutzen.
So eine Box zusätzlich ins Wohnzimmer zu stellen finde ich wenig sinnvoll.
Nun, beim Steam Link brauchste halt noch den passenden Rechner der dann wiederrum aber nach belieben augestattet werden kann. Ich habe mich auch eher für diese Option entschieden, mir wäre das Fertig-Box Prinzip einfach zu unflexibel und teuer.

Der Steam Link ist aber auch eine Box... wenn auch eine kleine! ;)
 

Guest83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.600
@krOnicLTD

Den Aufpreis zahlst du für den Formfaktor. Nicht jeder will sich einen großen Tower neben den TV stellen. Ansonsten kosten sie genausoviel wie andere Komplettsysteme, dass man mit selbst zusammen bauen billiger kommt weiß hier ohnehin jeder, aber nicht jeder kann oder will das eben tun. (Und das ist die Mehrheit.) Für diese Leute sind die Steam Machines primär gedacht.


Die Steam Machines bieten nicht den simplen Komfort der Konsolen und auch nicht die Leistung der Gaming PC's.
Was konkret fehlt dir an Komfort? Die Steam Machines kannst du einstecken, einschalten und losspielen. Sehe hier keinen wirklichen Unterschied zum Komfort von Konsolen, nur eben deutlich mehr optionale Freiheiten die noch dazu kommen (Einstellungen, Mods, etc.)
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.485
Da müssen die Preise aber noch ordentlich sinken bevor sie wirklich interessant werden.
 

kelevrax

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
78
1000 € für einen PC mit einer 970M? Für das Geld stecke ich lieber ordentlcihe Hardware in ein HTPC-Gehäuse, wie das Silverstone GD09. Ebenfalls Wohnzimmertauglich und deutlich perfomanter. Mich überzeugen diese Kisten nicht. Eine Alternative zur Spielekonsole stellen sie bei dem Preisniveau ebensowenig dar.
 

Anderster

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.042
Einen Nischenmarkt werden die Steam Machines sicherlich bedienen, "the next big thing" werden sie nicht werden.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.592
Jetzt noch eine GTX 860M zu verbauen ist wirklich kompletter Unsinn. Die hatte vor 2 Jahren schon kaum Luft nach oben und ist mittlerweile wirklich von vielen Spielen schon komplett überfordert, wenn man wenigstens in FHD spielen möchte und das Spiel am Ende nicht komplett beschissen aussehen soll.
 
D

Don Kamillentee

Gast
Hmm, nun bau mal einer einen "Kleinst-PC" mit einer Nano :) Die Nano ist doch quasi das nonplusultra für eine kleine SteamMachine, wenn auch sie nicht so klein werden wird, wie das "Original" von Zotac und AlienW.
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.112
Es wird Hardware aus dem Stromspar und Laptop Bereich für eine Kleinserie verwendet. Da kann man auch ganz schnell mit vergleichbaren Preisen wie bei einem Laptop mit vergleichbarer Leistung rechnen.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.722
da bekommt man für fast die hälfte nen desktop pc der deutlich besser ist heutzutage o_O
Dein Post ist ein einziger Fail. Ja natürlich ist ein Desktop günstiger. Aber darum geht es nicht. Ein Desktop passt eben nicht ins Wohnzimmer

laut benchmarks ist sie leistungsmäßig deutlich meinem pc aus der sig unterlegen.
Dafür ist dein Rechner größer. Merkst du etwas ?!

Du bezahlst hier den Formfaktor+Vorgebaut. Kinderbase mal wieder....
 

obz245

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.212
Ohne übermittelbare Werbekampagnen kommt das beim normalen Volk nicht an. Die Wissen von der Existenz solcher Geräte nichts.
 

Stinker88

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.425
da sind sauschlechte komponenten verbaut in anbetracht der preise. bestes beispiel ist die zotac box. laut benchmarks ist sie leistungsmäßig deutlich meinem pc aus der sig unterlegen. company of heroes mit lowest details nur 35 fps avg. ? was ein witz.

hinzu kommt das für 1100€ nichtmal ne ssd verbaut ist. wieder ein riesen witz o_O da bekommt man für fast die hälfte nen desktop pc der deutlich besser ist heutzutage o_O
eine 970m ist schneller wie deine 670
außerdem kannst du sie übertakten ohne ende ich hatte diese schon

ich finde die preise auch wenn man die größe mit in betracht zieht zu hoch
für 1300€ bekomt man schon komplette gamingnotebooks mit 970m usw
und da ist noch ein bildschirm ssd und andere sachen dabei
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.416
Also das steam OS, link und controller sind noch relativ interessant.
Für mich ist die Steammachine ein absoluter fail, es ist doch nur ein PC den man an einem Fernseher anschließen kann, als ob es unmöglich gewesen wäre seinen Tower oder Laptop anzuschließen!
Nur steam will es ja so verkaufen, anscheinend wie bei Apple ;)
Und wenn man aus irgendwelchen Gründen seinen PC nicht ins Wohnzimmer stellen kann /darf holt man sich steam link ;)
Da investiere ich das gesparte lieber in die Aufrüstung meines Tower und hoffe.

@@Guest83
Einen PC kann man auch mitnehmen und anschließen und loslegen. Ist ja nicht so dass man mit einer weniger kann als die Steammachine ;)
 

Guest83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.600
@@Guest83
Einen PC kann man auch mitnehmen und anschließen und loslegen. Ist ja nicht so dass man mit einer weniger kann als die Steammachine ;)
Steam Machines sind PCs. Nur dadurch dass man als Nutzer ausschließlich die vorinstallierte Steam-Oberfläche sieht, macht es sie für gewisse Leute mit gewissen Anforderungen an Couch-Komfort und Plug & Play-Fähigkeit attraktiver als einen Windows-PC.
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.639
Jetzt noch eine GTX 860M zu verbauen ist wirklich kompletter Unsinn. Die hatte vor 2 Jahren schon kaum Luft nach oben und ist mittlerweile wirklich von vielen Spielen schon komplett überfordert, wenn man wenigstens in FHD spielen möchte und das Spiel am Ende nicht komplett beschissen aussehen soll.
Jo das ist echt ein Witz. War schon auf dem Notebook-Sektor ein Witz. Will nicht sagen die Karte ist schlecht, aber eben schon 2 Jahre alt. Und wenn in Q1 2016 die nächste richtige mobile Generation kommt, dann ist das Schrott.

Es ist fast so, als ob jetzt ein paar Firmen noch die Möglichkeit sehen das schnelle Geld zu kassieren, indem sie schnell ein paar billige veraltete Chips verbauen und großartig Steam-Machine ankündigen. Allein das könnte zu einem schlechten Ruf des Geräts führen...
Ist übrigens auf dem Notebooksektor das gleiche, wo vor kurzem neue Geräte rausgebracht wurden (z.B. von Dell mit 960m (ein 860m Rebrand)). Es wird gespart an allen Ecken und Enden. Sowohl bei den Geräteherstellern, als auch bei den Chipherstellern.

Die 970m hingegen ist gut, denn sie ist fast doppelt so schnell wie die 860m/960m.
 
Top