Suche Tablet PC Convertible

Gragjar

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
185
hey,
ich habe seit einigen tagen das asus r1e hier daheim. allerdings hat es sich mein vater zugelegt für seinen job. ;) ich habs mir allerdings jetzt auch mal angeschaut und muss sagen, es ist echt praktisch! ich bin student und finde die möglichkeit per touchscreen bzw digitizer (oder wie das heisst) in den vorlesungen mitzuschreiben und endlich schluss mit der lästigen zettelwirtschaft zu machen einfach genial! hab hier spasseshalber mal einige mitschriebe nochmal abgeschrieben und es funktioniert einfach tadellos...
aber gut, nun zu meiner eigtl frage. ;)
ich suche einen solchen tablet pc convertible. muss natürlich nicht dieser sein, sonst hätte ich hier keinen beitrag erstellt. :p allerdings kenn ich mich in diesem bereich der laptops gar nicht aus und wollte fragen, welche tablets da wirklich gut sind.
außerdem sollte der preis sagen wir mal nicht über 1.800€ gehen.
was mir an dem asus nicht ganz gefällt ist die relativ kurze akkulaufzeit. doch da man da auch einen zweiten akku gleichzeitig drinhaben kann dürften da gut und gern 6h rausspringen, was eigtl reichen sollte.

die eckdaten vom r1e sind ja 2200mhz, 2gb ram, 160gb platte, Intel GMA X3100 <-- sagt mir gar nichts, scheint aber nicht so dolle zu sein, da nicht extern...

bei paar anderen die z.b. 2.400€ kosten ist die leistung viel schlechter mit z.b. 1 gb ram und 1,6 ghz prozessor und 80gb platte wobei ich dann nicht verstehe, wieso die so teuer sind. wie z.b. das hier von lenovo: http://www.thetabletstore.com/lshop,showdetail,332,d,1202426122-8392,hersteller.lenovo,len0021,,Tshowrub--hersteller.lenovo,.htm

was ich damit machen will? hauptsächlich in der uni mitschreiben aber auch malen. ich bin sagen wir mal künstlerisch nicht unbegabt und zeichne sehr gerne. doch ich habe mich durch "speedpaint" movies auf youtube anstecken lassen und würde das gerne selber mal testen. sehr gutes beispiel: http://youtube.com/watch?v=8K_NQe57C-k
spiele sind quasi irrelevant. auf dem asus r1e läuft w3 tft problemlos und mehr will ich auch nicht. ab und an eine tower defense oder sowas aber mehr muss es nicht leisten können.
nach irgendwelchen top 10 oder vergleichstests oder sontigem hab ich gesucht, aber einfach nichts gefunden... währe echt dankbar, wenn mich jemand gut beraten könnte!
gruß,
Gragjar
 

Gragjar

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
185
mh... also das is dann doch etwas zu schlecht von den daten und da läuft ja nichtmal wc3 mehr drauf würd ich behaupten...
aber mal andersrum: hab das asus teil jetzt für ~1400€ gesehen und muss sagen das is einfach ein schickes teil. deshalb nun die frage, wieso sollte ich es mir nicht holen? hat es irgendwelche nachteile die ich nicht bedacht habe oder wie schauts dabei aus.
gruß,
Gragjar
 

o5i

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.042
willst du mich verkohlen ?
wc3 läuft auf nem notebook mit nem 1ghz p3 mit na igm 900

da haben sowohl der cpu als auch die igm im x61t ein vielfaches der leistung

bzw daten von geizhals entnommen da find ich keine mit na x3100 ( Core 2 Duo T7500 2x 2.20GHz • 2048MB (2x 1024MB) • 160GB • DVD+/-RW DL • Intel GMA950 onboard Grafik max shared memory • 3x USB 2.0/Modem/Gb LAN/WLAN 802.11abgn/Bluetooth • ExpressCard/34 Slot • 8in1 Card Reader (SD/miniSD/MMC/MS/MS Pro/MS Duo/MS Pro Duo/xD) • FingerPrint Reader • 13.3" WXGA glare TFT (1280x800) • Windows Vista Business • Li-Ionen-Akku (6 Zellen) • 2.00kg • 24 Monate Herstellergarantie )

sprich quasi selbe hardware bis auf die cpu , und wenn wir ehrlich sind würde den meistens notebooks mit igm n 1ghz c2d reichen wenn man bedenkt wieviel protaktleistung n c2d hat

warum solltest du es dir nicht kaufen , lass mich überlegen
kein trackpoint ,teurer , keine für 100€ weniger kriegst du n x60t inklusive dockingstation oder für 500€ weniger n x60t , asus tablet pc -> akkupreise ? asus akkus warne imho recht teuer da wenig verbreitet , wohingegen xseries akkus günstig zu haben sind man bekommt selbst für 5 jahre alte modelle noch neue akkus für n appel und n ei neu

alternativ kannst du mir sicher erklähren wofür du n 2,2er c2d im lappy brauchst , mein lappy läuft nie auf vollem takt ... aber vma kannst du dir allerdigns gerne das asus holen wenns dir gefällt
 
Zuletzt bearbeitet:

Gragjar

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
185
mh... ok, vllt hast du recht was wc3 betrifft. ;)
die 2,2 ghz brauch ich in dem fall nicht, doch wenn ich an die zukunft denke ist es doch besser, sich einen etwas besseren laptop zwecks der cpu zu kaufen als einen mit 1 ghz prozessor. schau, hier gibts den asus mit dem besagten chip für 1,4k €:

http://www.computerhandlung.de/ASUS_R_1_E_3_P_018_E_99099.htm?merchant=134206

ich hab keine erfahrung mit diesem online händler, von daher weiss ich nicht ob man bei dem was kaufen sollt, doch der preis is doch schon sehr ansprechend.

also trackpoint sagt mir nichts, doch da wirst du mich hoffentlich gleich aufklären. ;) ne dockingstation brauch ich nicht und das mit dem akku stimmt allerdings. soweit ich schaun konnte knappe 200€ für nen weiteren akku.
mit dem von lenovo kenn ich mich nicht aus, doch was mir beim asus halt noch gut gefällt ist die tatsache, dass ma so ne multibay hat wo ma entweder festplatte, cd laufwerk oder eben nen weiteren akku reinmachen kann. ergo kann man relativ flexibel sich den gegebenheiten anpassen und laut der asus page die teile sogar bei laufendem betrieb wechseln. und zu guter letzt ist das zubehör vom asus au respektabel. 2 laptop taschen und eine bluetooth maus sind dabei.

abgesehen davon find ich den x60t... hässlig. :p klar, das ist nicht DER ausschlaggebende punkt, doch die punkte die du als pro für den x60t aufzählst reichen mir nicht um den zu kaufen.

und versteh mich nicht falsch, ich versuch dich nicht hier zu überreden mir den asus gut zu reden, doch die argumente sind für mich nur bedingt relevant. ;) das einzige is halt der teure akku... aber einmal gekauft hält der halt au ganz gut denk ich.
 

o5i

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.042
ok dann haben wir uns schonmal drauf geeinigt das wc3 drauf läuft ;)

nächster punkt , trackoint

imho ein deutlich komfortablerer weg ohen maus an lappy zu navigieren als n touchpad , hab touchpad + trackpoint am lappy und das touchpad is standartmäßig deaktiviert , hat mhi einfach zu viele nachteile
-man kommt beim tippen als mitm handballen drauf , zu unpräzise , man muss zu bedienung die hand von keyboard nehmen

nächsterpunkt dockingstation ,wie gesagt gibt mit und ohne , ich persönlich würde mit kaufen das ichs einfach bequem find @home in der dockingstation nur den lappy auch die docking zu stellen und strom , cdlaufwerk , displaykabel udn kram wie ne maus is damit angeschlossen ;)
ohne docking gibts das ding natürlich erheblich günstiger

dann 1,6 vs 2,2 ghz c2d , sind imho beide absolut ausreichen , ich hab seit über nem jahr n nb mit nem 1,86er und der langweilt sich im normalfall @ minimaltakt rum und zumindest mir fallen keine cpulastigen anwendungen an bei denen sich der mehrtakt dramatisch auswirken würde ( von games abgesehen aber da ist ne onboardgraka der limitierende faktor)

da du keine docking willst stehen 900 <-> 1400 unterschied
dabei wären die hauptunterschiede design , graka und cpu , und "multibay"
multibay ist bei thinkpads < 14" übrigens in der dockingstation und heist ultrabay eine wie ich finde gute wahl wenn ich bedenke das ich in über einem jahr knapp 10 mal den brenner drinn hatte und den rest der zeit n akku :) aber schön das asus inzwschen auch anfange modular zu bauen

cpu und graka seh ich nicht als kaufargument an da wir von nem tabletpc reden weiss nicht wofür man im hinblick auf die zukunft mehr power braucht , praktisch gesehn würd mir mein 1,5er pentium mobile für alles reichen was ich mitm lappy brauch und n 1,6er c2d hat ka .. die 4 fache leistung ?

und hmn ja son günstiger aku für 200e hält erstmal ( die ganze lebenszeit eines li-ionenakkus lang ... paar hudnert zyklen max 2 jahre und du hast vllt noch 40% kapazität) ist auf dauer wenn man das notebook wechselt einer der größten laufenden kosten


unterm strich , ja das asus hat mehr leistung , halte ich für unnötig , mir sind thinkpads sympatischer und ne dockingstation und die verfrachtung der laufwerke etc darein sowieso ;)
is sicher ne frage der vorliebe was design , wert auf leistungsdaten etc angeht schlecht oder überteuert is das asus sicher nicht , aber ich finde man bekommtn beim x60t mehr fürs geld ist aber sicher ansichtssache udn davon abhängig wie viel wert man auf en docking, akkupreise etc legt
 
Zuletzt bearbeitet:

Gragjar

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
185
ah ok, so ein bobbele is das also. :p

mh... die dockingstation klingt schon nicht schlecht, doch hast du auch einen desktop pc daheim? ich schon und daher werde ich den tablet pc wenn dann zum datenaustauschen der rechner bzw, falls nötig, zum ausdrucken der mitschriebe nutzen. für alles andere dient der gute rechenknecht hier unterm schreibtisch.


und 900 <-> 1400 is dann doch ne überlegung wert richtung thinkpad...
hab mir grad nochma die links die du in deinem ersten beitrag gepostet hast angeschaut und der einzige unterschied zwischen den beiden scheint das laufwerk zu sein, doch sonst hab ich da nichts gefunden... wieso dann die 300€ aufpreis beim einen?

und wie ich es rauslesen kann hast du ein thinkpad. :p von daher kann ich dich ja auch mal zwecks des bildschirms fragen. und zwar hat der asus ja ein ähnliches gelenk wie der x60t. doch das wirkt etwas... wackelig. wenn man ihn normal aufklappt, dann kann man an der seite leicht mit der hand dran wippen und es wippt richtig mit. also es wirkt nicht so fest. klar, es kann auch nicht so fest wirken wie ein normaler laptop bildschirm, der viel besser befestigt werden kann, doch ist das normal? und leiert das nicht aus mit der zeit? wie sind denn da deine erfahrungen mit deinem thinkpad?

und ich hab auch gerade gesehen, dass die akku laufzeit bei den beiden geposteten links lediglich 3h sind. ich hab den mal mit 8h oder sowas wo gesehen... sind das dann die richtig teuren varianten davon? denn wenn ich mir vorstell, dass ich jeden tag in der vorlesung hock und dann das schonmal vorkommen kann, dass er 5-6 stunden ohne externe stromversorgung benutzt wird, dann sind 3h doch etwas mager... :p. den asus kann man ja entsprechend erweitern durch diese multibay, doch das thinkpad hat so etwas nur an der docking station wenn ich dich richtig verstanden habe?
und einer meiner comilitonen hat übrigens das thinkpad x60t für rund 2800€ (laut seiner aussage...). ich hab mit dem eigtl nichts zu tun nur das ich im mathe tut ab und an neben ihm hock. ;) er meinte auch die leistung solcher tablet pcs is recht beschränkt, doch wieso um alles in der welt dann der hohe preis? er meinte allerdings auch, dass seiner gut und gern 6-7h an akkulaufzeit hat.

und zu guter letzt nochmal zum cpu takt und auch zum ram: ich hab mit so zeichnen am pc noch keine erfahrung, was sich aber hoffentlich wenn ich einen tablet pc habe ändern wird. doch ist es da nicht so, dass solche programme wie photoshop wenn sie richtig genutzt werden schon recht viel leistung brauchen? oder täuscht das...

so, das wärs erstmal wieder. ;)
 

o5i

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.042
der aufpreis ist für ne ultrabase x6 dockingstation und IMHO deutlich zu teuer im verlgiech zum guten x60t nackt angebot ( http://geizhals.at/deutschland/a229284.html 173€ @ geilzhals für ne ultrabase x6 )

du hast richtig erkannt ich hab ein thinkpad allerdigns non tablet allerdings sidn thinkpads in der regel für ihre robutheit bekannt vorallen was schaniere angeht ob das für die tablet auch gilt kann ich nicht beschwöhrne ich gehe aber davon aus ;) kenn leute die noch 800mhz thinpads betreiben während die schaniere von halb so alten toshibas schon total ausgenudelt sind ;)

die 3 stunden sind mit dem 4zellen akku , ich würde mit direkt n 8zellen holen ( http://geizhals.at/deutschland/a183067.html ) womit die laufzeit für n 100er aufverdoppelt würd ( + der 4zeller der dabei liegt )

und hmn photoshop frisst imho eigentlich nur zum verwenden komplexer filter viel cpulast sonst vorallem ram

zur frage warum tabletpcs so überteurt sind ... ka ... nieschenprodukt, teures display , finde 1000€ rum für das teil spotbillig hab noch die einführungspreise vor augen :X
häts das damals für son preis gegeben ....

... hoffe dir irgendwie geholfen zu haben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gragjar

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
185
doch, das konntest du wirklich. ;) danke erstmal dafür!

jetzt hät ich aber noch eine kleine andere frage, vllt weisst ja da bescheid oder hast einfach das bessere händchen beim suchen. ;)
mein vater hat mich beauftragt einmal so nen akku für das asus r1e, der in diesen wechselschacht reinpasst zu finden, damit er so gleich mal mehr akku power hat und aber auch so einen 8cellen li ionen akku zu suchen. hab ihm davon erzählt und promt will er so nen ding. ;) hab jetzt allerdings gesucht und das einzige was ich finden konnte war der hier für den wechselschacht:

http://web.hoh.de/hoh/(S(t5f11o45chzqpxjlphnt3255))/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=40523&CT=2399 <-- ich hoffe ich versteh unter der beschreibung das richtige. ;)
der is zwar für den r1f und nicht den r1e, doch da die beiden sich nur von der leistung unterscheiden dürfte das eigtl genauso passen.

nen zweitakku find ich zwar auch (sogar auf der gleichen seite :O), doch der is ebenfalls mit 6cellen und ich würde dann wenn, dann doch nen ersatzakku kaufen, der länger hält als der normale.

also bei norskit.com , sowie bei hardwareversand.de , arlt.com , alternate.de , kmelektronik.de , notebooksbilliger.de , thetablestore.com oder einfach bei geizhals find ich nichts wirklich üppiges zu entsprechenden akkus...

hoffe du weisst auch hier noch nen tip. ;)
 

o5i

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.042
ich hab auch keinen finden könnne :(

und z.b. die verfügbarkeit von akkus ist n punkt den ich an thinkpads schätze , gibt quasi für jedes modell größere akkus zum nachhkaufen oder neue akksu relativ günstig ;) auch für ältere

hab auch mal fix auf der asus homepage und auf geizhals geschaut dort gibts leider keine übersicht der akkus die sie herstellen etc

wie gesagt die ganze akkuproblematik preis , auswahl , verfügbarkeit ist son punkt den ich glaube weiter oben schonmal kurz angesprochen hab;)
 

Gragjar

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
185
heyho,
mir is noch was anderes aufgefallen, was denk ich bei jedem tablet pc ist und ich denk doch mal schwer, man kann es irgendwo ändern.
und zwar dreht sich der bildschirm, wenn ich die "desktopdrehtaste" drücke einmal um 90° und bei wiederholtem drücken wieder die 90° zurück. was wenn ich allerdings in die andere richtung drehen will? oder um 180° zwecks links/rechtshänder oder günstigerem kabelverlauf. da muss es doch eine möglichkeit geben das zu ändern. doch ich bin leider noch nicht dahinter gestiegen.
ok, mein dad braucht es, da bei seinem pult die kabel nach oben verlaufen sollten, da unten eine begrenzung is, damit der laptop nicht runterrutscht. deshalb sollte man das bild noch weiter drehen können. mich hat das beim rumprobieren damit auch gestört und jetzt dacht ich frag ich ma und erhoffe mir ne gute antwort. :)
gruß,
Gragjar
 

Gragjar

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
185
mh... noch immer niemand ne lösung? das müssen sich doch sicher schon mehrere leute gefragt haben ob das geht...

aber jetzt noch was anderes wo mir vllt geholfen werden kann. und zwar haben wir jetzt den zweiten akku sodass beide parallel laufen. er hat nun auch beide voll geladen, doch bei der zeit, wie lang der akku noch hält zeigt er nur die zeit von einem an. wie kann man das denn ändern, sodass beide angezeigt werden?
nutze nur die vista akku anzeige und keine externen programme.
 

Fötus

Newbie
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2
Hallo, ich bin gerade jetzt auf der Suche nach einem Tablet PC Convertible, schaffe es aber nicht mir einen guten Überblick über Angebot und Leistungsdaten zu schaffen.
Ich bin eigentlich durch das Asus R1f, auf diese Laptops aufmerksam geworden und möchte diesen dann in der Uni, wärend den Vorlesungen benutzen, zum Mitschreiben.
Was würdet ihr sagen ist der Asus R1f gut, gibt es bessere Alternativen? Wo ist der Uniterschied zum R1e abgesehen, vom Prozessor, dem umfangreicheren Cardreader und dem anderen OS.
Welches OS sollte man benutz Vista oder doch lieber XP Tablet PC Edition?
Ach Fragen über Fragen...ich hoffe ihr könnt mir helfen.
ich würde so 1500€ - 1600€ ausgeben wollen

Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Viele Grüße
Peter
 
S

Seth-Apophis

Gast
heyho,
mir is noch was anderes aufgefallen, was denk ich bei jedem tablet pc ist und ich denk doch mal schwer, man kann es irgendwo ändern.
und zwar dreht sich der bildschirm, wenn ich die "desktopdrehtaste" drücke einmal um 90° und bei wiederholtem drücken wieder die 90° zurück. was wenn ich allerdings in die andere richtung drehen will? oder um 180° zwecks links/rechtshänder oder günstigerem kabelverlauf. da muss es doch eine möglichkeit geben das zu ändern. doch ich bin leider noch nicht dahinter gestiegen.
ok, mein dad braucht es, da bei seinem pult die kabel nach oben verlaufen sollten, da unten eine begrenzung is, damit der laptop nicht runterrutscht. deshalb sollte man das bild noch weiter drehen können. mich hat das beim rumprobieren damit auch gestört und jetzt dacht ich frag ich ma und erhoffe mir ne gute antwort.
gruß,
Gragjar
Versuchs doch mal in den Einstellungen der Intel-Grafikkarte.

EDIT: Sorry Doppelpost.
 

Gragjar

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
185
thx für den tip. da kann ich zwar den bildschirm beliebig drehen, doch der taste am bildschirm nicht sagen, dass sie ringsrum drehen soll anstatt nur hin und zurück. also ich muss jedesmal da rein und es manuell machen, was schon nervig is. jetzt hab ich nen programm namens magicrotation gefunden, was ganz gut ist, doch das müllt den rechtsklick so voll. also wenn ich mit rechts wo klick und sich dann das menü öffnet hab ich jedesmal lang und breit alle rotationsmöglichkeiten aufgelistet. doch mir langts, wenn ich es per hotkey machen kann. gibts nicht noch ne andre möglichkeit, an die einstellungen des buttons am bildschirm zu kommen?
 
Top