Suse- Debian-Redhat- Welche würdet ihr nehmen??

Debian-SuSE-RedHAT

  • Debian

    Stimmen: 0 0,0%
  • SuSE

    Stimmen: 5 62,5%
  • Redhat

    Stimmen: 1 12,5%
  • Mandrake

    Stimmen: 2 25,0%
  • Caldera

    Stimmen: 0 0,0%
  • Andere

    Stimmen: 0 0,0%

  • Teilnehmer
    8
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
#2
kenne nur SuSE, RedHAT und Debian (Mandrake hab ich hier igrendwo rumliegen - noch hicht angesehen :()

Debian is mir zu stressig - brauchste fast´n ganzen Tach bis die Sache so richtig funzt

RedHAT ist super

SuSE rulez!!

lässt sich mittlerweile fast so easy installieren wie Windoofs

dat schönste aber ist, das SuSE auf ner schicken Bootable-DVD geliefert wird :D

reinschieben - und glücklich sein (nee, nich wat ihr jetzt denkt :D)

keine Boot-Disk, kein Ärger
alles rosa-rot ;)
 

"Q"

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
94
#3
Mandrake

Hi:)
Ich bin absoluter Neuling bei SUSE,aber ich bin begeistert!!

Am Anfang ist man total überfordert(Welche Paket,Welcher Kernel),aber langsam kommt dahinter!!

Ich bin von Manrake begeistert,ich habe zwar nur SUSE7.1 zuerst gehabt,war ziehmlich kriminell und zeitaufwenid,aber bei Mandrake bin ich sofort klargekommen!!

Man ist von Windows irgendwie faul geworden,aber seitdem ich mich mit Linux auseinander setze,funzt es immer besser,ich habe zwar fürs Indernet noch Windows drauf,wenn ich mit Linux wieterkomme,ist es zu überlegen M$ ganz vom Rechner zu verbannen!!

Gruß

"Q"
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#5

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
#6
Mir fehlen leider die Vergleichsmöglichkeiten, da ich bislang nur Suse verwendet habe, aber während die Installation von 6.1 noch einem mittelschweren Gang durch die Datenhölle glich, ist diese bei 7.1 irgentwie wesentlich einfacher als bei Windows, alle nötigen Treiber sind an Bord und Yast2 ist für Anfänger eine echte Bereicherung (z.B. automatische Partitionierung), obwohl ich gestehen muss, dass mir der Umgang mit Linux alles andere als leicht fällt. Aber aufgeben will ich noch nicht, da ich mich mittlerweile sogar an Windows einigermassen gewöhnt habe (man gewöhnt sich an Allem, selbst am Dativ).

hapelo
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
131
#7
Natürlich kann ich das

Also eigentlich beutze ich Windows aber Suse Linux beutze ich ab und zu mal. Also ich finde das Suse Linux besser ist nunja wie sol ich es sagen, ich habe schon ein par der anderen Linuxes gesehen, und mir hat der Suse Linux am besten gefahlen.. Aber wie es so ist informir dich doch mal bei Suse oder denn anderen.....


Suse: http://www.Suse.de/
 

elektriktrick

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
13
#8
ich hatte bis jetzt SuSE 6.4, SuSE 7.1, Mandrake 7.2 und SuSE 7.2 drauf (in dieser Reihenfolge) und muss sagen, daß sich die installation von SuSE von mal zu mal vereinfacht.
Die Mandrake ist auch eine recht einsteigerfreundliche Distribution und in etwa mit SuSE vergleichbar.
Vor allem KDE 2 macht das arbeiten mit Linux zu einem echten Vergnügen, wenn es auch einiger Klimmzüge gebraucht hat, bis ich es zu einer stabilen Zusammenarbeit überreden konnte.
Unter SuSE ist Yast2 und unter Mandrake Harddrake hervorzuheben, die doch eine recht einfache Konfiguration des Systems ermöglicht, solange man nicht zu sehr ins Detail gehen will.
Auch die Anzahl der unterstützten Hardwarekomponenten wächst von mal zu mal, so dass man auf den meisten gängigen Systemen quasi sofort eine nutzbare Umgebung hat, ohne irgendwelche Komponenten noch von Hand einrichten zu müssen.

Zu Debian läßt sich sagen, dass es meines Erachtens für Anfänger eher weniger geeignet ist. Ich hab mal einem fortgeschrittenen User bei der Installation zugesehen, das hätte ich so ohne weiters nicht hinbekommen. Allerdings wird Debian meistens als DIE Distribution angepriesen, da sie 1, sehr stabil läuft (weil nicht jede Neuerung sofort übernommen wird) und 2. die komplette Distribution (AFAIK) Open-Source ist.
 

SchinziLord

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
507
#9
Frage????

Ich hab SUSE 7.0 normal und bei der installatino hab ich 3d-hardwarebeschleunigung gewählt und da stürzte mir die Installation ab. Jetzt hab ich ohne 3d-beschleunigung installiert und jetzt geht alles woran kann das liegen?
 

elektriktrick

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
13
#10
Die 3-D Hardwarebeschleunigung ist noch nicht ganz ausgereift, daher kann es schon zu Abstürzen kommen. Möglicherweise läuft es mit einer aktuelleren Version von SuSE besser. Vielleicht hilft auch ein XFree Update und/oder ein Kernelupdate.
Für Karten mit Nvidia-Chip gibt es Graka-Treiber für Linux, also wenn du eine Nvidia Karte hast, dann probier die mal.
Btw: Wofür brauchst du die 3D-Beschleunigung unter Linux? Spielst du irgendwelche Spiele mit Windows-Emulator?
 

Andi18

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
42
#11
RedHat ist besser als suse weil:

Ich finde RedHut und suse beide sehr gut was anderes hab ich noch nicht ausprobiert aber ich würde lieber Redhut als suse installieren da die ihre Bug liste offiziell bekannt geben was nach meiner Meinung weder Suse noch sonst irgendeiner tut....


Rredhut rulz
 
Zuletzt bearbeitet:
Top