News Tablet-Verkäufe haben sich 2012 mehr als verdoppelt

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.037
#1
Der Markt für Tablet-Computer wächst in Deutschland überraschend stark, 2012 steigerten sich die Umsätze um knapp 84 Prozent auf nun mehr 2,1 Milliarden Euro. Auch die Anzahl der verkauften Geräte hat sich mehr als verdoppelt, von 2,1 Millionen abgesetzten Exemplaren im Jahr 2011 auf 4,4 Millionen im vergangenen Jahr.

Zur News: Tablet-Verkäufe haben sich 2012 mehr als verdoppelt
 
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.042
#6
@Clint

Das kann man mittlerweile ganz gut, gewusst wie. Hab ein Acer Iconia A700 im Dualboot mit Android und Backtrack Linux. Tastatur und Maus werden mit dem Tablet per Bluetooth verbunden und dann kann man z.B. mit LibreOffice hervorragend arbeiten.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.349
#8
Ein Tablet(ipad3) war auch 2012 der mit Abstand beste Hardwarekauf bei mir. Das Surfen ist sehr angenehm abends auf der Couch oder im Bett. Es macht wirklich viel Spaß, am PC wird lediglich noch gearbeitet.
 

onkelosuppo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
468
#9
@ Clint
Jap, Win8 Atom Tablet + Bluetooth Maus & Keyboard plus Office 2013 = 10 Stunden Produktiveinsatz über Akku in der Uni. Mit der Dockingtastatur werden fast 20 Stunden draus und mit dem Digitizer Pen kann ich in meine Mitschriften sogar Diagramme und Zeichnungen integrieren. Zuhause am externen Monitor kann ich alles nochmal aufarbeiten.
 

Kessl

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
26
#10
Wahnsinn, da ist ein Produkt gerade mal 3 Jahre am Markt und schon verdoppeln sich die Verkaufszahlen. Unglaublich.

Ich habe letztes Jahr übrigens 0 Rindergehirne gegessen, dieses Jahr werden es doppelt so viele!!!
 

Kyroka

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
102
#11
Wird ja auch auf sämtlichen Kanälen getrommelt. Nur noch dieses und jenes Zubehör kaufen und immer schön mitschleppen... dann hat man sogar fast die Funktionalität eines Netbooks!!!

lol
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
822
#12
Moin

Ich werde mit nen Tablet einfach nicht Warm.
Aber die Zahlen sind beeindruckend.
Ich hab mir aber gegen dem Trend ein Notebook gekauft komme damit besser zu recht.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.946
#13
Ich verstehe die Diskussion nicht es sind doch alles, egal ob Handy, Tablet, Laptop oder Desktop, einfach PCs in einem anderen Formfaktor.
Am Ende wird sich der kleinste Formfaktor durchsetzten da die Leistung immer weiter steigen wird. Wo man dieses Gerät dann anschliesst ist ja völlig latte, ob ich das Teil jetzt als Smartphone nutze oder via Dock oder MHL am Monitor mit Tastatur ist doch nur ein wechsel der eingabegeräte. Also wird logischerweise der kleinste = bequemste Formfaktor durchsetzten sobald der über genügend Leistung verfügt das ganze ist dann ein PC den man immer dabei hat und je nach dem wo man sich gerade befindet anders nutzt.
Bin ich grade mit der Ubahn am Weg in die Arbeit dann wird man das ganze als Smartphone nutzen, bin ich in der Arbeit kommt das ganze dann in ein Dock oder via Miracast und Blutooth an den Monitor und zuhause via Wireless Display, Miracast, MHL/HDMI auf den TV oder eben auch Monitor. Das ist die Zukunft und dafür braucht man weder Statistiken wälzen noch zig Diskussion sondern einfach nur mal kurz nachdenken.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.341
#14
mit GPS Modul und GÜNSTIG waren letztes Jahr gar nicht zu haben. Keine Auswahl :lol:

Ein Hersteller hat endlich rausgebracht :)

​[h=1]Acer Iconia Tab B1[/h]
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
755
#16
Respekt! Für diese Dauer und dann so ein Ergebnis. In meinen Augen echt beeindruckend. Die Entwicklung geht halt doch immer schneller ...
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.999
#17
Noch nie besessen und werde ich auch nie :D PC und Smartphone reichen.^^

Das dauert mit viel zu lange bis der Touch des iPad beim Schreiben reagiert. Da kann ich mitm Smartphone wesentlich schneller tippen und mit einer Tastatur sowieso. Oder das ganze System hakt wie beim Samsung Tab. Ne, kein Bock drauf^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.317
#18
Hallo @ all,


nunja Tablets verändern den Markt. Für den Benutzer bieten sie teilweise einen großen Kompfort. Doch zu einem sehr hohen Preis. Einen Preis den der Laie meist nicht erkennen kann (oder will). Sind sind zwar mobiler als ein Notebook aber ebenso sind sie auch eingeschränkter. Nicht nur in der Rechenleistung. Diese macht z.Z. riesige Sprünge und ist bald für die meisten nicht mehr vom Belang. Jedoch in der Möglichkeit der Anpassung und Aufrüstung. Selbst der Akku ist bei manchem Gerät aufgelötet, ganz zu schweigen von Sachen die bei den meisten Notebooks wenigstens noch aufrüstbar sind (CPU, RAM, SSD/HDD, teilweise GraKa / WLAN / mSATA). Das Ergebnis zeigt uns der momentante Markt. Das Basismodell für die Massen gibt es fürs kleine Geld, ein ambitionierter Anwender hingegen muß sich zu Tode zahlen für jedes kleine bisschen mehr. Die Aufpreise besonders für Flash-Speicher haben die Rangordnung von unverschämt schon lange hinter sich gelassen. Da wird z.B. für doppelten Speicher teilweise 200€ Aufpreis verlangt, als ob jede Komponente des Tablets dadurch besser würde. Tatsächlich belaufen sich die Mehrkosten aber lediglich auf 20-30€. Dies eine Abzocke zu nennen, ist noch eine starke Untertreibung.

Ich habe Kunden/Bekannten schon immer vor der Anschaffung eines Notebooks gewarnt wenn man eigentlich keine Mobilität benötigt. Bei vielen ist es auch ein Art Statussysmbol, sie denken wenn etwas mehr kostet muß es auch besser sein. Und so ein eleganter Laptop macht doch auf einen Chef-Schreibtisch mehr her als ein Desktop. Das Ganze setzt sich nun auf den Tablet fort. Es ist einfach eine Modeerscheinung. Natürlich hat es hier und dort auch seine sinnvolle Berechtigung, mag ich gar nicht abstreiten. Es wird auch bald in manchen Bereichen nicht wegzudenken sein. Doch letztendlich wiegt der Mehrwert den die Mobilität bietet, die Kompromisse die man bei einem Laptop/Tablet eingehen muß (Bildschirm/-größe, Tastatur, Maus usw), nicht auf.

Doch die Masse richtet sich leider nicht nach Vernunft. Sonst hätte sich weder Apple noch MS durchsetzten können. Idiokratie ist längst bittere Realität.
 

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.179
#19
Kann dem ganzen Hype um Tablets nichts abgewinnen. Sowieso scheint das (hier sogar oft genannte) Hauptargument für ein Tablet zu sein, dass man es ja "auf dem Klo" und "im Bett" nutzen kann. Na dann Prost Mahlzeit.
 
H

Hellbend

Gast
#20
Teilweise echt schwer zu verstehen!
Ich zB habe bis zum heutigen Tag kein Bedarf für einen Laptop, ein Tablet oder ein internetfähiges Handy etc. gehabt.

Man sieht zwar andauernd Massen um sich rum, die davon sehr in Anspruch genommen sind und ihre Umwelt fast garnicht mehr wahrnehmen, auf Frage den Nutzen, für sich, jedoch nicht stichhaltig begründen können...

...während beruflich darauf Angewiesene alles in diesem Bereich verdammen und wieder lossein wollten.

Bei mir greifen die Kaufargumente einfach nicht.

Aber scheinbar ist das mit den Tablets ähnlich wie mit dem iPhone - man besorgt sich ständig das Neueste obwohl der Vorgänger bislang nicht an seine Gerenzen gestoßen ist.
Werden die Tablets jetzt also auch zur imaginären Schwanzverlängerung etc.?

Wenn man dann noch die Preise für wirklich relevante Geräte betrachtet, scheints den Menschen wirklich über Gebühr gut zu gehen, wenn die Kohle dafür dauernd da ist ;)

Bin ja mal gespannt wann bei den Tablets der Einbruch kommt.
 
Top