Temperatur Powercolor RX5700XT Red Dragon

Megapixel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
99
Hallo,

ich habe mir einen neuen Rechner bei Dubaro zusammenstellen lassen (wichtige Daten siehe Signatur) und heute in Betrieb genommen.
So weit läuft alles gut, bis auf zu hohe Temperaturen der GPU im Idle bzw. beim simplen Surfen in Chrome.
Dabei geht die Temperatur allmählich leicht auf 60°C hoch, wodurch dann der Lüfter anspringt, die Karte wieder auf 50°C runterkühlt und das Spiel wieder von vorne beginnt. In Spielen scheint alles in Ordnung zu sein. Konnte bisher nur kurz was austesten, aber selbst mit 100% GPU Load gab es nach 15 Minuten nicht mehr als 75°C. Das scheint mir so weit ok.

Habe gelesen, dass die Idle Temperaturen dieser Karte eher im Bereich leicht über 40°C sind, deswegen wollte ich hier mal fragen, ob das normal ist und was man dagegen tun kann.
 
Die Be Quiet! Gehäuse sind nicht gerade für ihren exzellenten Luftstrom bekannt.
CB und Co testen natürlich unter optimalen Bedingungen.
 
Da ich keine Sonderwünsche hatte, nur die normalen vom Pure Base selber: Pure Wings 2 Lüfter (120mm an der Rückseite, 140mm an der Front)
 
Zitat von Megapixel:
Da ich keine Sonderwünsche hatte, nur die normalen vom Pure Base selber: Pure Wings 2 Lüfter (120mm an der Rückseite, 140mm an der Front)
Stell sie mal probehalber auf 12V, also volle Drehzahl. 60°C sollten dann eigentlich nicht mehr erreicht werden.
Kabelmanagement zumindest "etwas" beachtet? Wie Chillaholic schon richtig sagte ist der Luftstrom per se schon mal nicht optimal; wenn dann noch Kabelstränge das Ganze behindern...

Achso, und es ist ja auch nur ein 140er vorne... dann kann ein 2., der unter dem 1. montiert wird, eine ganze Menge bewirken, insbesondere bei der Grafikkarte.
 
Zitat von Dandelion:

Ach was?! Was ein unnötiger Zusatz. Er hat sie doch eindeutig benannt!?
Da ich aber nicht jede verdammte Karte google, sondern nur nach durchschnittlichen GraKa-Temps gehe, sind 60° durchaus im "normalen" Bereich und der TE muss sich keine Sorgen machen.
 
@CaptainPicard
Aber auch im Idle? Mir geht es weniger ums Sorgen machen, sondern, dass der Lüfter halt immer an & aus geht, was halt ein wenig suboptimal für die sich ständig ändernde Geräuschkulisse ist.

@Dandelion
Kabelmanagement sieht so weit hervorragend aus. Deutlich besser als meine alte "Baustelle". Hätte ich nicht besser hinbekommen^^
Lüfter habe ich jetzt mal auf höchste Stufe gestellt an der Gehäuselüftersteuerung. Auch habe ich mal die Gehäuseseite geöffnet. Damit geht jetzt die Temperatur nicht mehr ganz bis 60° (ok doch, dauert nur etwas länger) aber trotzdem noch hoch genug, dass irgendwann der Lüfter anspringt.
 
Bei meiner Karte springt der Lüfter auch erst bei 60° an (MSI GTX960). Wenn dich das hin und her der Lüfter stört, kannst du mit dem Afterburner o.ä. eine eigene Lüfterkurve erstellen, die die Lüfter dann etwas früher oder später starten lassen.
 
Der Grund ist das da:

Bildschirm: BenQ EW3270U (32") 3840x2160 + 2x1080p

3 Bildschirme und möglicherweise noch unterschiedliche Wiederholraten, da wird der Speichertakt höchstwahrscheinlich nicht abgesenkt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA, Cebo und Dandelion
Stimmt, Speichertakt ist bei 875. Hab mir aber sagen lassen, dass das nichts an der Temperatur ändern soll (zumindest nicht so extrem).

Auch ein interessantes Phänomen: Wenn ich eine alternative Lüfterkurve in MSI Afterburner nutze mit Einstellung des Angehens des Lüfters ab 65°, geht auch hier die Temperatur auf 65° hoch un das Bild fängt dann auf einmal an zu flackern, bis die Temperatur wieder runter geht. ABER: Das passiert nur mit MSI Afterburner, schalte ich die Funktion aus (mit PC Neustart) und lasse dann wieder den Treiber regeln passiert das NICHT, auch nicht bei 75° :confused_alt:

Habe mal den optionalen Treiber 19.10.1 runtergeladen. Da sah es erst so aus, als ob die Temperaturen besser geworden wären (gingen auf 40-45° runter). Nach einem PC Neustart war dann aber wieder die hohen Temperaturen angesagt. Sehr merkwürdig :(

Edit: Temperaturen schwanken anscheinend je nach PC Neustart. Manchmal sind sie super, kommt dann ein PC Neustart, sind sie wieder schlecht usw. (auch Unterschiede, ob normaler Neustart oder Kaltstart) :confused_alt:
 
Enurian trifft den Nagel auf den Kopf. Ich habe die RX 5700XT Red Devil mit einem 1920x1200 / 60Hz Monitor an der IGPU + 2560x1440 / 144Hz an der AMD Karte.
Der 2560x1440 / 144Hz mit 120 HZ:
5700XT 120Hz.jpg

und mit 144HZ:
5700XT 144Hz.jpg
Hierbei mit dem gleichen verhalten wie beim TE mit gelegentlich anlaufendem Lüfter. Sobald ich übrigens den Schalter für Frequenz / Spannung von Auto auf Manuell stelle läuft der Lüfter dauerhaft, egal welche Monitorfrequenz eingestellt ist. Mit dem 19.10.1 das gleiche Verhalten. Der MSI Afterburner soll wohl noch in Kombination mit den 5700er Karten verbuggt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unterschiedliche Frequenzen haben meine Monitore nicht, laufen alle auf 60Hz.
Ich glaube aber es liegt wohl generell an meiner hohen Auflösung bzw. die Gesamtauflösung aller Monitore zusammen. Habe mal zum Testen nur einen meiner Full HD Monitore angeschlossen gelassen. Dann geht die Temperatur kaum über 50° hinaus, was dann wohl normal ist, damit schließe ich erstmal ein Temperaturproblem innerhalb des Gehäuses aus. Bleibt mir wohl nichts anderes Übrig, als den Lüfter dauerhaft etwas laufen zu lassen, damit es nicht zu solchen Fluktuationen kommt. Eventuell kommt ja später noch mal ein besserer Treiber.

@Cebo
Habe jetzt auch mal "Frequenz/Spannung" auf manuell gestellt und die Standardwerte beibehalten. Bei mir geht dann auch der Lüfter an und es geht auch deutlich unter 50° runter im Idle. Mit dem Kompromiss wäre ich ja dann zufrieden, hört man auch kaum^^

Habe auch noch das Problem, dass mein Hauptmonitor nicht mehr aus dem Monitorstandby aufwacht, muss den dann immer an & ausschalten. Aber das ist ja, wie ich gelesen habe, noch ein bekannter Bug des Treibers. Da muss man wohl auch noch etwas warten^^

Danke euch Allen für die Beiträge. Ich melde mich, falls doch noch was sein sollte ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dandelion
Zitat von Megapixel:
Ich glaube aber es liegt wohl generell an meiner hohen Auflösung bzw. die Gesamtauflösung aller Monitore zusammen.

Jein.

Es ist im Grunde infach: Bildschirm >144Hz oder mehrere Bildschirme => Karte taktet RAM nicht mehr runter => Karte wird wärmer und Lüfter springt öfter an.

Wäre durchaus schön, wenn AMD dieses Verhalten in einem Treiberupdate mal ändern würde. Bis dahin ist das Verhalten aber normal.
 
Zurück
Top