Test Test: EPoX EP-8KDA3+

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.596
Nach einem leicht missglückten Start ins Sockel 754-Zeitalter liefert nVidia gut neun Monate später den Nachfolger. Wir haben uns nForce 3 250 Gb auf dem EPoX 8KDA3+ angesehen und gegen VIAs K8T800 und seinen eigenen Vorgänger, den nForce 3 150, antreten lassen.

Zum Artikel: Test: EPoX EP-8KDA3+
 

CSchnuffi5

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.314
habt ihr das Board auch mal über SATA Raid laufen lassen (über NVidida Raid) und mal NForce Treiber installiert und fuhr er dann noch hoch?

hab nämmlich auch das Board vor kurzen verbaut und das wollte da überhaupt nicht

sobald ich den NVidia Treiber bei der install von BS eingebunden habe und er Formatiert hatte kam ein bluescreen und ohne den Treiber fuhr er zwar hoch aber als ich den nforce Treiber installiert hatte konnte das System net mehr in BS

hab dann an den anderen angeschlossen und nun gehts

hattet ihr da auch Probleme oder nicht ausprobiert?
 

RedRevelation

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
330
Hat man eigentlich einen Performance Verlust wenn man seine OS-Serial ATA Platte anstatt an die beiden nativen S-ATA Stecker, an den Silicon Image hängt? Ich meine man kann ja zuerst diese 4 "füllen" bevor man die problematischen 2 beim AGP port nutzt, nicht?

Wie hoch ist da der Performanceverlust? Weiss das jmd.? Wahrscheinlich wird man ihn nicht mal wahrnehmen.....
 

CSchnuffi5

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.314
@Red
schaust du hier da steht alles wunderbar da
 

RedRevelation

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
330
ARGH! Stimmt........wenn ich lesen könnte ;).............

steht ja schwarz auf weiss!

Tja der Native kommt da schon paar Prozente besser weg als der Promise Controller.....

Obwohl, da wird ja nur RAID gemessen bei den Seria ATA Platten. Mich hätte aber Wunder genommen wenn man einfach eine ganz normale dran hängt ohne RAID (geht ja hoffentlich).........
Aber die RAID Ergebnisse sind ja übertragbar, oder?
 

Bluerock

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.978
nVidia scheint sich mit dem Nforce 3 250 GB mal richtig ins Zeug gelegt zu haben :daumen:

Die Epox Platine ist zwar aller erste Sahne , aber der Preis ist ja nich wirklich kauf einladend.
 

Bo_

Ensign
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
160
huhu,

ich habe die msi rx9800 pro-td128. die hat ja auch einen fetten kühler drauf. kriege ich den mit dieser garka, auch probleme mit den s-ata anschlüssen?

gruss Bo
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.596
Wenn sie den Kühler unserer Karte hat (siehe Bilder), ja.
 

Knuffi

Ensign
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
138
Hallo

@CSchnuffi5

Ich habe zwar nur das 8KDA3J aber das ist bis auf den Silicon Image controller und die Beigaben wie Powerpack identisch zum 8KDA3+.

Ich habe ein Raid 0 aus 2xMaxtor 80GB am Sata laufen ohne Probleme.
Man muss 2 Treiber installiern am Anfang mit F6

1 Nvidia Raid Class oder so
2 Nvidia Storage oder so sorry weiss jetzt nicht genau wie die heissen :rolleyes:

Treiber sind die neusten drauf läuft alles ohne Probleme
Bin super zufrieden mit dem Board Rev.1.0 Bios vom 5.5.2004

Meine Grafikkarte Hercules 9800 mit VGA Silencer passte auch nicht ohne die Sata Stecker zu verbiegen worauf ich mir 2 neue Kabel mit abgewinkelten Stecker gekauft habe und jetzt alles ohne Probleme passt:)

Hoffe konnte etwas helfen
Falls noch fragen einfach fragen :D

Mfg
Knuffi
 

Lichterer

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.334
Wenn, wie Knuffi sagte, abgewinkelte Stecker am SATA-Datenkabel keine Probleme bereiten,
wäre es doch am einfachsten, wenn Epox einfach solche statt der geraden dem Board beilegt.
 

Knuffi

Ensign
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
138
Zitat von Lichterer:
Wenn, wie Knuffi sagte, abgewinkelte Stecker am SATA-Datenkabel keine Probleme bereiten,
wäre es doch am einfachsten, wenn Epox einfach solche statt der geraden dem Board beilegt.

Hi

Ja das tut Epox auch aber leider ist der abgewinkelte Stecker falsch rum jedenfalls bei mir 1 Kabel.
Deshlab hab ich mir 2 neue geholt und alles ist gut :)

Mfg
Knuffi
 

PE2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
326
@ Mods


Unreal Tournament 2003

Offizielle Website: Blizzard.de


:)

:D :D
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.722
Vielleicht bin ich ja nur zu blind, aber:

Ihr habt genug belanglose Apps getestet (deren Performanceunterschied beim A64 eh lächerlich ist), aber das mitunter wichtigste fehlt:

Die Performance der GbE-NIC. :(
Besser als CSA. Ich will keine Werbeversprechen sondern Benchmarks.

Ein Überblick ob und mit welchem Speicher ihr auf Kompatibilität getestet habt wär auch nett gewesen.
Ein Test ob man das Teil auch unter Linux zum laufen bekommt wär cool gewesen.
 

perfekt!57

Commodore
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
"Ihr habt genug belanglose Apps getestet (deren Performanceunterschied beim A64 eh lächerlich ist), aber das mitunter wichtigste fehlt..."

so was ähnliches habe ich diesmal auch gedacht, nur etwas freundlicher. klang auch für mich stellenweise fast etwas "wie eine gesponsorte produktvorstellung".


von mir: "wem die features der boards mit nforce3-150 ausreichen, der kann sehr beruhigt und gerne auch wirklich bei einem jetzt noch preiswerteren nf3-150 zugreifen", ist eins von meinen fazits beim lesen gewesen. "gibt keinen anderen grund nicht für teils deutlich unter 100,- euro bei einem nf3-150 zuzuschlagen".

hier, diese boards sind der hit: schnell, stabil, laufen bis 235mhz "fsb" und mehr (a64 3000@3525 oder 3200@3760), und ich vermisse nix an ausstattung:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=1244&item=3489214157&rd=1&ssPageName=WDVW
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.596
Ihr habt genug belanglose Apps getestet (deren Performanceunterschied beim A64 eh lächerlich ist), aber das mitunter wichtigste fehlt:

Benchmarks machen beim Athlon 64 keinen Sinn, weshalb wir nur noch eine Auswahl veröffentlichen, die zeigt, dass alle Boards praktisch gleich schnell sind (Stichwort interner Memory-Controller).


Gigabit-Ethernet-Tests fehlen in der Tat noch, ich habe aber aktuell einfach noch nicht die entsprechende Peripherie hier. Mal schaun.

Linux teste ich nicht, sorry. Allein schon die gravierende UNterschiede der Distributionen machen hier wenig Sinn. Auf der einen wird es laufen, auf der anderen nicht.

Bezüglich Speicher: Alles, was ich getestet hat, lief. Und so stand das auch im Test. Welche Module? Wie wäre es mit einem Blick in alte Artikel?

klang auch für mich stellenweise fast etwas "wie eine gesponsorte produktvorstellung".

Was nu? Klang es so oder kLang es nicht so? Wenn nicht, dann Muss ich nächstes MAl wohl noch etwAs deutlicher werden..
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.722
Was du an Speicher getestet hast stand aber nicht drin, auch keine Link auf die älteren Boardtests, so wie es hier drin steht könnten es alles mögliche gewesen sein.

Aber gut.


Was Linux angeht mein ich mehr ob Chipsatz, NIC, SATA und Co. mit nem Standard-Kernel (also aktuellste Version von kernel.org runterladen, selber kompilieren) ohne irgendwelche Bastelaktionen oder versionsabhängige Module laufen, was kaum Distributionsabhängig sein dürfte.

Dass man aktuelle Hardware mit Debian out of the Box nicht zum laufen bekommt kann ich ja verstehen ;)
 

shr1ke

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
23
also mit GEIL Golden Dragon Speicher gibts bei mir keine Probleme.
 
C

Cr@zed^

Gast
... (bitte löschen)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top