Test Test: Intel Pentium Extreme Edition 965

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
#1
Intel präsentiert den Intel Pentium Extreme Edition 965 mit 3,73 GHz auf beiden Kernen, 4 MB L2-Cache und einem gesenkten Stromverbrauch. Wie kann sich der Neue gegen seinen direkten Vorgänger und AMDs schnellsten Athlon 64 FX-60 behaupten? Wir zeigen, was der neue Intel leistet und welches Overclocking-Potential er besitzt.

Zum Artikel: Test: Intel Pentium Extreme Edition 965
 

Softie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
300
#3
Manno meter, eine überraschung von intel, allerdings ist mir die TDP immer noch zu hoch und vorallem finde ich es bescheiden das der neue nur auf den x975 lauffähig ist, Intel sollte es sich mal langsam abgewöhnen das für jeden neuen TOP-Prozi einen neuen TOP-Chipsatz brauch.
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6
#4
Na das wird ja noch spannend für AMD.
Wenn Intel in der Lage ist, durch den Shrink einen DC Prozzi auf das Niveau eines FX 60 zu bringen, wirds interessant, wenn die Prozzis mit der neuen Architektur kommen...

Und AMD hat "nur" den Support von DDR2 anzubieten, was ja nicht so dolle der Bringer werden soll, rein performanceseitig.

Naja, leicht wirds jedenfalls wohl nicht für AMD:(
 

KonKorT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.590
#5
Hat mich ja überrascht, man hörte bisdato nicht viel vom Pentium XE 965 und jetzt auf einmal ein Test auf CB, nicht schlecht ;)

Habe übringens noch zwei Fehler gefunden, einmal hier,
da muss folgendes ersetzt werden:

Beim Pentium XE 955 war diese Funktion defekt und der vor einem Jahr vorgestellte XE 3,73 GHz (Presler-2M-Kern) konnten seinen Multiplikator nur auf 14 MHz absenken (mit diesem wurde er aber bereits betrieben). Der Pentium XE 840 (3,2 GHz) konnte sich ebenfalls nicht heruntertakten.

----->

Beim Pentium XE 955 war diese Funktion defekt und der vor einem Jahr vorgestellte XE 3,73 GHz (Presler-2M-Kern) konnten seinen Multiplikator nur auf 14x absenken (mit diesem wurde er aber bereits betrieben). Der Pentium XE 840 (3,2 GHz) konnte sich ebenfalls nicht heruntertakten.

Außerdem heißt es hier
Intel Pentium Extreme Edition 965 (Presler C1) und nicht Intel Pentium Extreme Edition 995 (Presler C1). ;)


Sonst wie gewohnt ein Artikel in Spitzenqualität :)
 
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
#6
schöner artikel, aber eigentlich fokusiert sich das Interesse der meisten doch auf die Core Architektur, bis dahin heißt es zumindest für mich Finger weg von netburst. Entäuschend ist aber ein wichter punkt: multithreading, und das selbst bei 4 Threads, die der XE doch eigentlich gleichzeitig erledigen sollte.

Traumhaft wäre natürlich noch der vergleich zum Core Duo gewesen, aber man kann ja nicht alles haben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.910
#7
:daumen: Super Test!

Bin froh das Intel wieder bessere Prouessoren auf dem Markt bringen, bin Positiv überascht über die Leistung sowie Stromverbrauchs.
Ich sag da nur Weiter so! Denn Konkurenz belebt denn Markt :)
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
158
#9
Ich finde das Intel nicht so gut abgeschnitten hat man muss bedenken das der FX-60 schon um "einiges" älter ist als der Intel Pentium Extreme Edition 965.ich glaube ihr unterschätzt den DDR2 nur weil aufeinmal jeder sagt DDR2 bringt nix heißt das doch noch lange nicht das das STIMMT!!!!
und bis jetzt verbraucht AMD noch viel weniger strom als intel


Ich glaube an AMD:)
 

owned1984

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
83
#13
AMD hat nächstes Jahr auch noch den Shrink auf 65 nm vor sich, genauso wie einen 4 Kernigen CPU den Towerclock.
Lasst uns doch einfach mal die nächsten Monate abwarten.
Als nächstes kommt zumindest der Turion X2 auf den Markt und der dürfte Intel wohl einiges an Kopfschmerzen bereiten, da günstiger und nicht unbedingt langsamer.
Soll auch ein paar Performance upgrades bekommen haben.
 
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
872
#16
@whynot
nicht nur das sonder wenn man sich diese benches dort ansieht erkennt man auch das alles was über den Fx-57 geht sinnlos ist. 2,4-2,6GHZ mit nem ordentlichen L2 Cache mehr braucht man doch eh nich selbst wenn man sich ein X2 holt oder ähnliches... aber gut zu wissen was intel so rumbastelt :D
 

GTA-Zocker

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
25
#17
Zitat von owned1984:
AMD hat nächstes Jahr auch noch den Shrink auf 65 nm vor sich, genauso wie einen 4 Kernigen CPU den Towerclock.
Lasst uns doch einfach mal die nächsten Monate abwarten.
Als nächstes kommt zumindest der Turion X2 auf den Markt und der dürfte Intel wohl einiges an Kopfschmerzen bereiten, da günstiger und nicht unbedingt langsamer.
Soll auch ein paar Performance upgrades bekommen haben.
Der wird Intel sicherlich keine Kopfschmerzen bereiten, da der Yonah selbst nen FX-60 wegfegt. Und wenn Intel selbst mit der schimmelischen Netburst-Architektur noch so dicht rankommt, wie wirds dann wohl erst mit der neuen Architektur aussehen? Die wird dann wohl AMD Kopfschmerzen bereiten. Die Preise für den Conroe finde ich auch relativ günstig, wie zb 300 Öcken für den Conroe E6600.
Edit: Fast hät ichs vergessen: Wann kommt der Test der 7900GTX? ;-)
 

r0Xus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.200
#18
Intel ist einfach besser, jetzt wird wohl die Zeit beginnen
in der Intel klar die Performancekrone inne hatte, für mindestens 3Jahre
bis 2009 der K89 oder K10 kommt. Ob es AMD da noch geben wird?
das lächerlichste was ich je gehört habe:D :lol:

Intel kann gerade mal wieder mitziehen da komm so eine Aussage.
sowas kann nur von einem Intel Mitarbeiter oder Intel fetischiten kommen:evillol:
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#19
Mit einer Ausnahme (nämlich den Produkten von VIA) sind alle im Handel erhältlichen Sockel-939-Mainboards von Anfang an für die Dual-Core-Generation gerüstet. Hier hat AMD wirklich gute Arbeit geleistet. Ein simples Bios-Update genügte und einem Wechsel von Athlon 64 auf Athlon 64 X2 stand nichts im Wege.
Warum kann sich Intel HIERVON nicht eine Scheibe abschneiden?
Für jede CPU ein neuer Chipsatz, ein neues Mainboard.

Dann noch der viel zu hohe Stromverbrauch, welcher ja komplett in Wärme umgewandelt wird.
Und das alles, obwohl der Athlon nicht immer, und wenn, dann nur knapp "überholt" wird?

Bitte, Jungs...
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.255
#20
AMD rockt trotzdem:jumpin: :schluck:

Also bitte da is Intel mal wieder an den doch schon eher betakten FX 60 dran (Release Juni 05 wenn ich mich etz nich irre)
und alle Welt (Intel-Fans)schreit ach wie toll doch Intel ist!
Intel wird immer noch wärmer und verbraucht mehr Strom!

Kleines Beispiel!
Wenn ich gegen mein Vater ein Wettrennen mach üpberhol ich ihn und uieh nicht gleich!Also davfür werd ich von niemanden gelobbt!

Und weil ja conroe ja so toll sein soll werden erste test zeigen und dann werde ich sagen Intel is besser vorher nich!

Aber den Takt von stabilen 4,2 Ghz mein liber Scholli.Das gewht ab wie lutzi!

MfG Alex
 
Top