Thermalright XP 120 - Verschmutzung beseitigen

Shadow_21

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
9
Hallo!

An der Bodenplatte (und an den Heatpipes) meines neuen XP 120 von Thermalright befinden sich gelblich-braune Flecken. Es scheint so, als wäre etwas aus den Heatpipes ausgelaufen oder etwas auf den Kühlkörper gelangt (bei der Produktion oder sonst wo) was sich über die Heatpipes und die Bodenplatte ausgedehnt hat und zur Verschmutzung geführt hat.
Wie kann ich diese Verschmutzung (bzw. diese Flecken) wieder entfernen? Was für ein Mittel könnt Ihr mir empfehlen? Ich habe es schon mit Wasser und Nagellackentferner versucht, leider ohne Erfolg!

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Viele Grüße
Shadow_21
 

Jonny_Nr_5

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.188
Würd ihn sofort ausbauen und einschicken/umtauschen bevor Schäden an der CPU entstehen.
 

Squall

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
233
Jo würde auch sofort von garantie gebraucht machen. Und bloß net selber probieren da was zu machen, sonst sagt der Händler bzw. Thermalright das du das warst und dann haste leider Pech...
Mfg Squall
 

Hardbiker

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
127
Hallo

Nimm sofort den XP 120 raus und geh zum Händler umso länger du wartest bekommst dann gar keine ansprüche auf Garantie!

Hardbiker
 

Shadow_21

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
9
Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich hab den Kühlkörper noch gar nicht montiert, ich hab ihn nur aus der Verpackung genommen und angeschaut. Die Schrauben und alles andere sind noch original verpackt.

Viele Grüße
Shadow_21
 

mb2704

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
238
Dann ists sowieso ein Garantiefall. Ich empfehle übrigens, es direkt an den Hersteller zu schicken, falls möglich, da gehts schneller, als wenn du es erst an den Händler schickst. Der muss es dann zum Hersteller weiterleiten, dann wirds repariert, wieder zum Händler zurück und dann erst zu dir ... dauert länger. ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Unnötiges Quoting entfernt!)

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.323
Soetwas gehört zum Händler.
1. Kannst du die Garantie nur in den seltensten Fällen direkt über den Hersteller abwickeln.
2. Geht es über den Händler schneller.

Der Kühlkörper wird sicher nicht repariert, sondern, nachdem er zum Hersteller routiniert wurde, weggeworfen. Der Händler kann dir gleich einen neuen mitgeben.


Wer will schon ein repariertes Produkt, wenn einem ein neues zusteht. :rolleyes:
 

mb2704

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
238
Zitat von Sherman123:
Soetwas gehört zum Händler.
1. Kannst du die Garantie nur in den seltensten Fällen direkt über den Hersteller abwickeln.
2. Geht es über den Händler schneller.

Der Kühlkörper wird sicher nicht repariert, sondern, nachdem er zum Hersteller routiniert wurde, weggeworfen. Der Händler kann dir gleich einen neuen mitgeben.


Wer will schon ein repariertes Produkt, wenn einem ein neues zusteht. :rolleyes:
Ob repariert oder ausgetauscht ist egal, das macht nicht der Händler sondern der Hersteller. Und der Händler muss es zum Hersteller weiterleiten, dort wirds begutachtet und repariert zurückgeschickt oder eben ein neuen Produkt versandt. Das geht über den Händler nicht schneller, natürlich immer vorrausgesetzt, dass der Hersteller so nen direkten Support anbietet :rolleyes:
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.323
Ob repariert oder ausgetauscht ist egal, das macht nicht der Händler sondern der Hersteller. Und der Händler muss es zum Hersteller weiterleiten, dort wirds begutachtet und repariert zurückgeschickt oder eben ein neuen Produkt versandt. Das geht über den Händler nicht schneller, natürlich immer vorrausgesetzt, dass der Hersteller so nen direkten Support anbietet
Da der Kühler einen offensichtlichen Defekt hat, wird der Händler das Modell vor Ort gegen ein anderes austauschen. Der defekte Kühler wird dann an Thermalright zurückgeschickt. Was die dann mit dem Kühler machen, spielt für den Kunden keine Rolle mehr. Somit geht es über den Händler in jedem Fall schneller. :rolleyes:
 

triumvirn

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
das ding kostet 50-60 euro und ist kein Ferrari Enzo. Ab in die Tonne beim Händler. Wenn die lang überlegen kostet es noch 30 Euro Arbeitszeit. Der Händler schick ein neues und gibt bestenfall den Abfall zurück an den Hersteller. Alles andere ist unrentabel. (Wer repariert schon einen Luftballon :D , dummes Beispiel aber ich glaube es trifft den Sinn)
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.653
@triumvirn,

interessante Vorstellung hast du vom Verhalten eines Computerhändlers. Klingt so, als ob du keine Ahnung hast was da abgeht. Ein Kühler für 60.- € wird bestimmt nicht in den Müll geworfen. Bei der kleinen Marge die ein Händler noch hat, kann er sich das nun wirklich nicht leisten.

Gruss Nox
 
Top