News Tranquil: Erste lüfterlose Mini‑PCs mit AMD Ryzen

Naesh

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.212
Fragwürdige Anschlüsse aber die Hardware klingt mal ganz interessant.
 

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.566
Da es sich hier um DP++ handeln wird, ist der HDMI-Standard integriert. Entsprechend wird kein Konverter, sondern lediglich ein Adapter benötigt, also ist die Verbindung nativ und es gibt keine Verluste.
Danke für die Info. Werd ich die Tage mal unter der Anschlusskunde meiner Fibel vermerken. Dabei bin ich zwei mal durch die Wiki-Seite von DP gegangen. Aber klar, wenn die GPU intern bereits das HDMI-Protokoll ausgibt (wenn am DP ein HDMI-Gerät angeschlossen ist), gibt es natürlich den HDCP gleich mit.
 

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.947
Wenn es reine Consumer Hardware wäre, hätten sie einen Mobile Ryzen U verbaut, keinen Ryzen Embedded.
Der Ryzen U sollte billiger sein.
Wenn man sich z.B. so Industrie PCs, wie von Nexcom die Nise Reihe anschaut, ist er sogar sehr günstig.
 

IronAngel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
408
Irgendwann wird AMD sicherlich selbst über eigene Lösungen für Mini-PCs im NUC-Format nachdenken, aber aktuell tuen sie gut daran diese Nische (noch) nicht zu bedienen.

Liebe Grüße
Sven
Ich hoffe nächstes Jahr mit einer neuen APU ist endlich soweit. Ich habe starkes Interesse daran, klar ich könnte mir jetzt schon einen NUC kaufen. Nur möchte ich das nicht.

So schwer kann das ja nicht sein. Ein passendes Gehäuse nehmen, mit Mobile Hardware bestücken und passende Anschlüsse bereitstellen. Vga oder DVI braucht nun wirklich keiner mehr, dann lieber 1 mal HDMI und 1 mal DP.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.520
Ich hoffe nächstes Jahr mit einer neuen APU ist endlich soweit. Ich habe starkes Interesse daran, klar ich könnte mir jetzt schon einen NUC kaufen. Nur möchte ich das nicht.

So schwer kann das ja nicht sein.
Ich hoffe auch dass AMD über kurz oder lang in den Mark (die Nische) für Mini-PCs einsteigt. Aber aktuell tun sie gut daran diese Nische noch nicht (mit einer eigenen Produktpalette) zu bedienen und erst einmal die Marktdurchdringung im Desktop-, Workstation- und Serverbereich voranzutreiben.

Denn (entgegen einiger Meinungen) ist der Markt den NUC & Co. bedienen eine Nische.

Ich höre immer wieder von NUCs die ganze Desktopsysteme ersetzen und in jedem Büro stehen. In Deutschland‘s Firmenlandschaft ist davon noch nicht viel zu sehen und bei Privatkunden zuhause sehe ich auch nie NUCs.

Liebe Grüße
Sven
 

TempeltonPeck

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
497
Endlich eine Ryzen Nuc Alternative. Aber bei dem Preis und ohne HDMI Anschluss? Da heißt es weiter warten.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.752
@HaZweiOh

So ganz trivial ist die DP++-Sache aber nicht. Wie gesagt gibt es laut Wikipedia-Artikel (Stand 2018) noch keinen für HDMI2.0 geeigneten, passiven Adapter zu kaufen. Das könnte sich inzwischen geändert haben, aber man muss auf jeden Fall erst mal recherchieren. Kauft man den falschen Adapter, wird es nichts mit der vollen Datenrate.
Die Adapter sind zwar passiv, aber trotzdem nicht einfach Stecker und Drähte. Da steckt eine komplexe Elektronik zur Spannungsumwandlung drin, die für die jeweilige DP/HDMI-Version passen muss.

Mit nativem HDMI2.X-Anschluss müsste man sich um all das keinen Kopf machen.

@TempeltonPeck (unten)
Ja. DP überträgt auch Audio. War mir auch nicht bewusst, bis mich ein DP-Monitor mit integrierten Lautsprechern (von denen ich auch nichts geahnt hatte) auf einmal angedudelt hat. :lol:

Hab gerade mal kurz nach passiven Adaptern geschaut. Da muss man auf jeden Fall vorsichtig sein. Ich habe welche gefunden, die extra mit 4k beworben werden, sind aber kein HDMI 2.0, also nur bis 4k@30Hz.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

emeraldmine

Gast
Der Preis schafft mich echt, dann eben wieder Android für ca. 40,-€.
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.057
Ein Adapter ist aber auch kein Hexenwerk. Kurz ins Forum geschaut, bei Geizhals, oder Amazon, und dann bestellt man einen.

Wichtiger ist doch, dass die Hardware darunter, die man nicht mehr ändern kann, stimmt.
 

Aphelon

Commodore
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
4.223
kein HDMI (eigentlich ein muss, wenn es als HTPC genutzt werden soll und das ist oft das Einsatzgebiet eines solchen kleinen PCs)

zwei mal Ethernet (das wird echt wenige interessieren)

RS232? Das wird vermutlich noch weniger interessieren.

Und dann 4x DisplayPort?

Die setzen die Zielgruppe sehr klein, hab ich das Gefühl.

Für einen HTPC ist der eher zu teuer. Bei dem Preis bekomme ich schon einen Smart-TV, der alles kann, was der HTPC können muss.
Als Office-PC ist der schon fast überdimensioniert und ebenfalls zu teuer (gibt schon Office-Anwender,welche die Leistung brauchen können, sind aber auch nicht viele)... Da fallen dann die zwei größten Zielgruppen weg.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.752
Zuletzt bearbeitet:

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.752
@Onkelpappe
Der Adapter sieht vielversprechend aus (wenn auch teuer). Allerdings etwas verwirrend, dass da nirgendwo ausdrücklich steht, ob der aktiv oder passiv ist. Dafür steht da was von "Spezifikation 1.2". Laut Wikipedia wird HDMI 2.0-Bandbreite aber erst ab DP++ 1.3 unterstützt.
 

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.566

Aphelon

Commodore
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
4.223
Top