News Trojaner erbeutet Online-Banking-Passwörter

=Shadowman=

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.461
Man fragt sich echt, was manche Leute im Kopf haben die so nen scheiß machen!

Die Onlinekriminalität wird echt immer dreister! Das schlimme ist, das Ottonormalverbraucher immer noch zu wenig über solche Vorgänge informiert wird/ist und deshalb solch kriminelle Aktivitäten immer wieder Erfolg haben!:rolleyes:
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
das macht sicherlich viele User unsicher. Shadowman hat damit auch Recht, dass viele einfach nicht aufgeklärt werden bzw. vielen Usern so nicht bewusst ist, dass diverse Internetseiten stark gefährdend sind. Andere wiederum wollen nicht wahr haben, dass das Internet auch gefährlich ist. Hoffentlich wird bald ein Weg gefunden, dieses Problem zu lösen
 

SirTazel

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
245
Nein, was wir brauchen sind verantwortungsbewusste User, Leute nicht der Meinung sind dass sie mit dem PC auch gleich die Fähigkeit des bedienens erkauft haben und bei Schäden auch gleich klagen dürfen. Jemand der sich einen Rechner anschafft sollte sich inzwischen vorher umfassen informieren und nicht gleich in den nächstbesten Discounter laufen und sich eine Kiste vom Band kaufen, die zuhause anschließen und sofort Online gehen. Argumentation solcher Leute ist meist "Funktioniert doch!" Klar funktionierts. Solche Kisten sind meist eine Stunde nach Kauf schon eine Virenschleuder. Schuld ist aber nie der Benutzer, dem in großen leuchtenden Buchstaben "Ich bin ein Volldepp" auf der Stirn kleben müsste. Nicht selten laufen sie dann zum Laden zurück und sagen der Rechner funktioniere nicht, sie hätten aber nichts gemacht. Ja, haben sie auch nicht. Sie haben sich vorher nicht im geringsten informiert was in so einem Rechner abgeht und was man beachten muss. Ich wäre sehr für die Einführung eines Computerführerscheins mit jährlichen Auffrischungskursen. Ein Computer ist nicht mehr das Gerät von das man belächeln konnte. Computer sind inzwischen nicht mehr wegzudenken und dennoch werden sie von etwa 85% der User immer noch wie früher behandelt.
 

Bratmaxe88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
457
schön gemacht leute... ich hab ihn mit sofort geladen ;-D
 

HeadCRasher

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
85
@10
jo, genau das wollte ich grade auch schreiben.
Entweder das CB Team benutzt spanische Konten zum Geld verstecken, oder es ist langweilig so einen riesen Artikel über einen SPANISCHEN Troyaner zu schreiben/lesen...
Sack Reis :p

ps. hatte selbst mal einen spanischen Banking Troyaner drauf, na und?! :)
 

Maxxer

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.168
Zitat von SirTazel:
Ich wäre sehr für die Einführung eines Computerführerscheins mit jährlichen Auffrischungskursen.
lol, du bist vielleicht einer.
Vielleicht sollte man noch'en Führerschein fürs Kochen & Backen einführen ? :freak:
Und wens jemanden "erwischt" dann war es halt sein Pech.
Und die leute die ihren PC ausreichend gesichert haben sollten nich meckern !
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.286
Zwar mag dies derzeit ein spanischer Trojaner sein, aber habt ihr auch schomma über den Tellerrand geguckt? Ist ne sache von Sekunden, das Ding auf deutsche Banken anzupassen....
 
M

MasterCrame

Gast
Oh nee...

ich freue mich schon auf meine Kunden, die mir diese News-Meldung um die Ohren hauen werden ... "OnlineBanking ist unsicher", "Sie können doch für nichts garantieren", etc...
Die Leute sollten besser aufpassen, welche Mails sie öffnen und welchen Links sie folgen...

Neulich rief mich ein Kunde an und wollte sich erkundigen, wie er mit dem neuen eTAN-System umgehen solle, welche ich ihm gerade erst die Woche zuvor erklärte. Der Computer forderte Ihn auf, die TAN #124 einzugeben. Damit ist natürlich die Nummer gemeint, die sich auf dem TAN-Brief hinter der #124 befindet... welche Nummer hat der Kunde in den PC eingeben? Die 124! Da wundert er sich doch tatsächlich weshalb er zur erneuten Eingabe aufgefordert wird. Jetzt soll er die TAN #15 eingeben… was trägt der Kunde ein? 15! Ich könnte verzweifeln…
 

Butterbemme

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.153
Ist natürlich ne schlimme Sache, aber ich finds schon beeindruckend was für schlaue Programme manche Leute gebacken kriegen.
 

Cameron

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
745
Früher hat man alten Omi's die Handtasche geklaut oder anderweitig Bargeld unterschlagen - heut spielt sich eben viel mehr in der virtuellen Onlinewelt ab. Dreist waren sie schon immer...
 

MustangV8GT

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
688
Zitat von AndrewPoison:
Zwar mag dies derzeit ein spanischer Trojaner sein, aber habt ihr auch schomma über den Tellerrand geguckt? Ist ne sache von Sekunden, das Ding auf deutsche Banken anzupassen....
Ich würde mir da nicht so viel Sorgen machen… viele Banken in Deutschland nutzen bereits das eTAN-Verfahren. Da wird dieser Trojaner nicht viel anrichten können…

Erfahrene Anwender können sich sowieso geruhsam nach hinten lehnen. Diese Phishing-attacken haben doch alle gemeinsam, äußerst durchschaubar zu sein.
Es gehört schon eine Menge Unwissenheit dazu, eine Phishing-Mail nicht zu erkennen.
 
Top