Uni/Office Laptop bis 1200€

fabi006

Ensign
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
179
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
90% Uni, 10% Surfen - Youtube/Netflix im Bett - Game(s).

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Im Grunde wohne ich 5 Minuten entfernt von der Uni mit dem Rad, das ist der einzige Weg den ich mit Laptop zurück legen muss.
Ich bin knapp 2m und mache regelmäßig Kraftsport - wenn das Teil also etwas mehr wiegt, sollte es auch okay sein.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
Wenn gezockt wird, dann in der regel ausschließlich Path of Exile. Alles auf low - 80 FPS wären schon ausreichend.


2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
Bin mir noch unschlüssig welche Größe das Display haben sollte, werde voraussichtlich nochmal im Laden vergleichen und gucken. Touchscreen wäre von Vorteil, für die Uni ( glaube ich ?? - Studium geht erst Anfang März los)


3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Falls möglich, bei Office Anwendungen bis 7-8 h?

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Möchte Windows 10 nutzen, Lizenz vorhanden ist keine - muss nicht zwingend vorinstalliert sein, kann ich auch selbst übernehmen.


5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Lieber Schlicht als auffällig - wenn möglich kein Plastikbomber, muss aber auch nicht High-End verarbeitet sein ( für das Budget wahrscheinlich sowieso nicht drinne :D )


6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock?
Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?

Laufwerk und SD-Kartenleser besitze ich als externe Einheit.
Werde das Notebook von der Steuer absetzen, hab mich mit Rabatten relativ wenig beschäftigt - bin momentan noch Arbeitend, und habe was angespart.
Meine Freundin wird das Notebook gelegentlich mitnutzen, hauptsächlich für Bilderbearbeitung - aber nicht professionell.
SSD ist ein muss, bitte 512gb. Nummernblock brauche ich nicht.
Daheim steht mein Desktop-Gaming PC, mit einem Ryzen 3700x und einer 2080s verbaut.
Bin seit dem ryzen 2700x sehr Glücklich mit AMD, aber auch hier - für alles offen, kenne mich halt kaum mit Notebook CPU's / GPU's aus.
Wäre für den Preis ein Display mit 120 oder mehr Hertz drinne? Bin seit Jahren verwöhnt mit 144hz, alles andere fühlt sich komisch an - aber auch das, ist kein muss.

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

Budget bis ~1200€, Gebraucht kommt nicht in Frage.


Vielen Herzlichen dank für eure Hilfe!

Fabian
 
Zuletzt bearbeitet:

donut1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.063
Was studierst du denn? Es gibt eigentlich kein Studium das einen Laptop in der Preisklasse benötigt.
Meistens tuts ein billiges Tablet für die Folien. Mitschreiben geht mit einen Laptop nicht so gut. Entweder ausdrucken oder gleich ein Tablet mit vernünftiger Stifterkennung.
Für BWL/VWL braucht man imho keinen Laptop. Lieber einen guten/günstigen Laserdrucker und günstiges Papier.
PS: Alte ausgedruckte Sachen nicht wegschmeißen, die Rückseite eignet sich super zum Beschreiben beim Lernen und man braucht keine Blöcke kaufen.
 

fabi006

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
179
Was studierst du denn? Es gibt eigentlich kein Studium das einen Laptop in der Preisklasse benötigt.
Meistens tuts ein billiges Tablet für die Folien. Mitschreiben geht mit einen Laptop nicht so gut. Entweder ausdrucken oder gleich ein Tablet mit vernünftiger Stifterkennung.
Gesundheitsökonomie an einer FH. Also nichts besonderes. Die 1200€ wurden auch nur als Limit Gesetzt, günstiger ist natürlich auch vollkommen in Ordnung.
Wenn das Laptop ein paar Jahre hält, bin ich auch dazu bereit ein paar € mehr auszugeben.
 

sweber

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
82
Mein Tipp: Suche Dir bei Campuspoint ein Lenovo mit einem halbwegs aktuellen Prozessor (ryzen 3000 oder intel 8000), einer dedizierten Grafikkarte mit eigenem Speicher (4gb). Display sollte 14 oder 15,6 Zoll haben mit FullHD und IPS Panel.
 

donut1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.063
Meisten hat man riesige PDFs zum ausdrucken (2 bis 4 pro Seite) und da schreibt man fleißig mit. Da brauchts keinen Laptop und per Hand ist man oft schneller.
Ich hatte nur ein billiges Tablet, für den Fall das ich vergessen habe Folien auszudrucken.
Gegen Ende habe ich mir ein super altes Thinkpad geholt, um meine Abschlussarbeit zu schreiben. Auch nur weil es Bücher gab die man sich nicht ausleihen durfte und die Tastaturen in der Uni schon klebrig vom vielen Dreck waren..
Ich würde sowas holen: https://www.computerbase.de/preisvergleich/samsung-galaxy-tab-a-10-1-t510-32gb-sm-t510nzkd-sm-t510nzke-a2020814.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk
und dazu so eine Hülle zum Aufstellen: https://www.amazon.de/EasyAcc-Hülle-Samsung-Galaxy-10-1/dp/B07QRFVQ2Z/

Als das gilt nicht, wenn du alles digitalisieren willst. Kommt auf deinen Lerntyp drauf an. Ich fand es angenehmer mir Papier zu arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.351
Dell XPS ansehen wollen mMn.
 

Ryne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
351
Habe auch BWL studiert und kann Donut1 da recht geben. Auf dem Notebook mittippen wirst du sowieso nie, entweder per Hand mitschreiben oder auf einem Tablet. An sich würde es also auch ein iPad mit Pencil tun, wenn du das Ganze digital aufziehen möchtest. Notebook ist halt für Hausarbeiten nice to have, wenn du eben nicht nur Zuhause am Rechner schreiben möchtest.

Wenn du unbedingt ein Notebook kaufen möchtest, wie wäre es mit dem Surface Pro6/7? Kannst mit dem Pencil mitschreiben, Hausarbeiten drauf tippen und für PoE ist es auch potent genug. Für einen Studenten sicher das ideale Gerät, wenn man das Geld über hat.
 
Top