News US-Handelskrieg: Google beendet Zusammenarbeit mit Huawei

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.515
Sehe ich aber weniger kritisch. Huawei wird die Smartphones wie viele Smartphones einfach ohne Google Dienste rausbringen. Kann man sich dann selbst nachinstallieren, wenn man denn möchte.
Sicher, allerdings wird das für die Masse der Käufer, denen usability über alles geht (auf Deutsch: "einfach muss es sein") definitiv ein Hindernis darstellen.

Updates des OS bedeuten für Huawei einfach mehr Arbeit weil sie die aus dem ASOP Programm ziehen müssen. Für Huawei wichtig um auf dem westlichen Markt mithalten zu können: ihr App-Store muss die üblichen Apps und Services des Playstore anbieten, mit derselben Sicherheit und usability.

Google-Apps sind definitiv wichtig, ich denke Maps ist sogar plattformübergreifend die beste App ihrer Art, sei es als Navi/Routenplaner oder shopping guide etc... gmail ist weniger wichtig, Huawei muss aber eine App anbieten um den Transfer der Daten in der Google-Cloud zu erleichtern (Kontakte, Termine, vlt sogar Photos... einer der Vorteile von Android/iOS etc ist dass man beim Wechsel des Gerätes derlei mitnimmt.)

P.S.: ich denke der miese Appstore sowie die Scharade rund um Youtube waren maßgeblich für den ausbleibenden Erfolg von Microsoft. Die Lumias waren tolle Geräte und das OS das Einzige direkt für smartphones entwickelte Konzept (Tizen und Blackberry lasse ich mal aussen vor). Ähnliches droht jetzt Huawei.
 

Kazuja

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
407
Natürlich ist es ein zweischneidiges Schwert, wenn die USA so gegen China (Huawei, ZTE, usw. ) vorgehen.
Andrerseits wird in China seit 30 Jahren alles kopiert was geht und zwar hemmungslos.

Was natürlich auch dadurch erleichtert wird das sehr viele Produkte dort produziert werden, die vorher zum Beispiel in den USA, EU durch designt und Engineering erdacht wurden.

Guckt euch mal die Kopien an von Solaranlagen, Motorsägen, Schweiß Geräten, Handtaschen und ja Handys werden sie sich auch nicht einfach selbst ausgedacht haben.
Dazu kommt noch das die teilweise Staatsunternehmen zum Herstellpreis produzieren oder sogar darunter.
So kann man natürlich ein Produkt 60% unter dem Preis des Mitbewerber anbieten :D.

Die Chinesen wollen am "Freien Weltmarkt" Teil nehmen, die Westlichen Firmen dürfen nur nicht in vollen umfang am chinesischem markt teilnehmen.

Ich bin absolut für freien und fairen Handel auf der ganzen Welt, aber mit dem Gnadenlosen kopieren der Chinesen (Asiaten) muss Schluss sein.

Wir (EU und Deutschland) können uns aussuchen, entweder wir folgen den USA oder China :)
Da dann doch lieber den USA denke ich ;).

Und ich hoffe natürlich das sich die USA und China einigen.

Grüße Kazuja
 

w33werner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
448
Wenn es auf den Open Source Komponenten von Android basiert, sollte dies eigentlich kein grosses Problem darstellen. Weiter kann man mit F-Droid einen anderen Store installieren. Ach Huawei ist riesig. Die können locker auch einen eigenen Store betreiben. Wichtige Apps wie Whatsapp kann man auch direkt runterladen. Sehe da das Problem nicht wirklich.

Es gibt sogar User, die würden dafür bezahlen, ein Google freies OS zu habe!
Klar wenn man das OS zusammen kopiert könnte es mithalten, nur bestätigen sie damit genau die Behauptungen denen sie eigentlich widersprechen (Open Source heißt nicht das du es kopieren und verkaufen darfst)

Aber was ist mit Chrome, Maps, translate etc?
Wenn das weg fällt ist es für die allermeisten ein no Go
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.911
Ich könnte mir in so einem Fall ja vorstellen, dass man das Gerät ohne GAPPS ausliefert, aber einen Installer dafür zur Verfügung stellt (halt preinstalled) der das aus bekannten Quellen nachinstalliert. Könnte sicherlich auch klappen...
 

xallobj

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
358
Ich muss da jetzt mal so doof nachfragen - was wäre denn wenn jetzt China Foxconn verbietet irgendwas für die USA herzustellen - tut das den USA dann nicht viel mehr weh? oO Sinn und Unsinn mal dahingestellt...
Finanziellen Schaden hätte erst mal Foxconn, die werden ja erst mal für die Fertigung bezahlt. Langfristig eher auch fraglich, da dann Fertigungsstätten ausserhalb von China plaziert würden...
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.932
@Che-Tah , da haste wohl Recht. Aber im Endeffekt passiert genau das, was die USA sich erhofft haben. Die Leute werden unsicher und werden wohl ab sofort Huawei meiden. Dann erinnern sich wieder vielleicht wieder viele an die Geschichte mit Apple und dem FBI (meiner Meinung eine reine Inszenierung um Vertrauen zu wecken) und dann dürften die Verkaufszahlen der so sicheren iPhones wieder steigen, ergo gut für amerikanische Unternehmen.

Ist natürlich nur ne Vermutung und nicht nachweisbar, aber der Beigeschmack bleibt.
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9.723
Mit der Firmware aber Ja klar ich dachte jetzt eher als Alternative zum off. Play Store.
Es gibt in China keinen Play Store ^^
Ich hatte hier schon originale CN firmeware teile hier. Da fehlt alles, nicht nur der PS.
Von daher ist es kein Problem wenn das fehlt.
Außerdem kann man es easy nachinstallieren.

Update technisch sind die Geräte so verbastelt, das die Hersteller sowieso eigene Updates rausbringen.
Man braucht keinen Store für Apps. Bei Android (und wohl auch darauf basierenden OS) kann man einfach die APKs runterladen.
Der Playstore lädt auch nur die apks herunter.
Außerdem schreibe ich ja nix anderes^^

Ehe der Einschnitt spürbar sein wird ist Trump eh weg und das ganze wird zurück genommen.
Vermute ich jetzt einfach mal.
 

Lord_X

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
255
Klar wenn man das OS zusammen kopiert könnte es mithalten, nur bestätigen sie damit genau die Behauptungen denen sie eigentlich widersprechen (Open Source heißt nicht das du es kopieren und verkaufen darfst)
Bei Android ist das aber so. Ich kann es verkaufen, muss aber den Code frei verfügbar machen.
Aber was ist mit Chrome, Maps, translate etc?
Wenn das weg fällt ist es für die allermeisten ein no Go
OpenStreetMap? Deelp.com? Es gibt immer Alternativen.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.987

Skellgon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
483
Das muss man sich mal vorstellen.
Die USA, die nachweislich überall alle möglichen Hersteller azu zwingen Hintertüren für die NSA einzubauen, zeigen mit dem Finger auf China und Huawei - und das alles aufgrund eines SpionageVERDACHTS (nicht bestätigt oder bewiesen). Für mich ist das ein Druckmittel im Handelsstreit mit den Chinesen, damit diese einknicken.

Aber nochmal: Die Spionagevorwürfe gegenüber Huawei sind nicht bestätigt (wie war das nochmal mit unschuldig, bis die schuld bewiesen wurde?).

Aber klar, die Amis sind die guten und die Chinesen die bösen - kennt man ja.


Zu Huawei - selbst wenn die Gerüchte stimmen, dass sie ein eigenes OS in der Hinterhand haben, wird ihnen das Fehlen des play-Stores das Genick brechen - bis ein eigener App-Market etabliert ist, dauert es noch Jahre und ob App-Hersteller da mitziehen, ist mehr als fraglich.
Ich bin zum Glück nicht betroffen aber als P30 Käufer wäre ich echt angesäuert..
 

Naesh

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.146
Das Todesurteil für Huawei in Europa.

Nur ganz wenige Nerds wissen was custom Roms sind.

Heute schon 5 Anrufe von Kunden mit Huawei Handys bekommen, 3 davon wollen direkt ein anderes Handy haben.

Ouch das wird böse für Huawei, Honor und co.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.515
Die Google Apps kann man alle nachinstallieren. Incl. App Store. Es beeinflusst nur den Auslieferungszustand.
Natürlich. Huawei könnte auch einfach mit der Community zusammen arbeiten und über diesen Umweg die besten ROMs der Welt anbieten, so kann Huawei weiter arbeiten und ihre Geräte verfügen dennoch über ein aktuelles Android.

Nur: 99% der Kunden welche Huawei auf dem westlichen Markt gewonnen hat (und gewinnen möchte) lassen die Finger davon. Sie wollen dass es out of the box funktioniert. Was meinst Du denn wie viele Menschen jenseits der 30 hier rumrennen bei denen schon die "offiziellen" Updates per Playstore nicht funktionieren weil sie prepaid nutzen oder einen 1/2GB-Vertrag - und nahezu nie in einem WLan sind. Geräte mit 40-50 ausstehenden Updates sind keine Seltenheit.
Komplex geht immer, aber das verkauft sich nicht...
 

xallobj

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
358
Die Handysparte ist ja nur ein Kollateralschaden, den die USA garnicht interessieren, weil Huawei aufgrund der Restriktionen dort gar keine Smartphones verkauft. Deswegen ist das national auch völlig uninteressant.
 

mic_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.484
Jetzt darf der Weltbürger entscheiden, ob er die imperiale und nationale US-Politik von Donald Trump (und von Google) unterstützt und auf Huawei verzichtet, oder er rechtschaffen ist und Huawei unterstützt um Google und Trump/USA einen Denkzettel zu verpassen.
 
Top