News USB-Typ-C-zu-Klinke: Neuer Google-Adapter ist sparsamer und schneller

Mornoc

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
8
#1
Dabei seit
März 2008
Beiträge
756
#4
38% längere Wiedergabedauer und 53% verringerte Verzögerung? Was haben die da eingebaut gehabt, nen Pentium 4?
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.484
#5
Ich persönlich höre per Kopfhörer über Bluetooth und im Auto mit der Klinke. Wieso kann man nicht einfach beides haben. Die Geräte werden immer teurer, Features aber gestrichen und teilweise mit Adaptern ersetzt.
An der Klinke gibt es überhaupt nichts auszusetzen. Dennoch musste sie weg - wieso? Das sind rein ökonomische Gründe. Man kann diese Adapter (eigentlich Cent Produkte) verkaufen, Kopfhörer mit Bluetooth kosten deutlich mehr und haben eine Ablaufzeit. Und das ist doch nicht schlimm. Manchmal sind Bluetooth Kopfhörer einfach praktischer. Aber deshalb muss ja die Klinke nicht sterben.

Samsung zeigt, wie man einen ganzen Stift, 4000mAh und die Klinke in einem Gerät vereinen kann. Und Apple ersetzt die Klinke mit Luft - da wo die Klinke Mal war ist einfach ein Plastikrahmen. Nette Entwicklung. Was wird als nächstes gestrichen ?
 

mic_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.092
#6
Das wäre die Frage.

Die gehen weg von Klinke, bauen USB-Klinge Adapter und verbessern diesen für Klinke-Kopfhörer.

Wieso nicht gleich Klinke-Buchse mit verbesserter Technologie verbauen und das als Marketing verwenden und 50€ Aufpreis verlangen. Das klingt so nach Apple :D

Nette Entwicklung. Was wird als nächstes gestrichen ?
Lautsprecher!
Da die meisten ja BT-Kopfhörer/Headsets nutzen, dann können sie optional einen Lautsprecher/Ohrmuschel dazukaufen und per Magnethalterung an die bisherige Position anbringen. Oder halt dazwischen noch einen Multifunktionsadapter womit Lautsprecher, Ladekabel und Klinkge-Kopfhörer angeschlossen werden können.

$$$$dingdingdingding$$$$
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.196
#8
38% längere Laufzeit?
da würde es mich jetzt auch interessieren, was für einen wunderchip die da jetzt eingebaut haben, bzw. wie schlecht der vorher war.
der reine, digitale part soll so viel Strom bei der wiedergabe brauchen? nicht der Kopfhörer verstärker, oder die ganze handy logik?
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.040
#9
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.873
#10
Frei nach einer Definition der Perfektion auf WIkipedia.
Es ist erst perfekt wenn man nix mehr weglassen kann, fragt sich nur für wen, für mich oder den Hersteller.

Erinnert sowas an die Glühbirne, das Thema
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.999
#11
Wie lang der USB Stecker noch da raus schaut. Und angewinkelt ist auch nix. Und die Buchse hat man dann auch noch rumbaumeln.
Sowas umständliches kommt mir nicht ans Phone. Ich werde weiterhin nur Smartphones mit Klinke kaufen.
Und ich würde jedem empfehlen es gleich zu tun, sonst gibt es bald keine mehr.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.413
#15
Wieso nicht gleich Klinke-Buchse mit verbesserter Technologie verbauen und das als Marketing verwenden und 50€ Aufpreis verlangen. Das klingt so nach Apple :D
Ich persönlich höre per Kopfhörer über Bluetooth und im Auto mit der Klinke. Wieso kann man nicht einfach beides haben. Die Geräte werden immer teurer, Features aber gestrichen und teilweise mit Adaptern ersetzt.
An der Klinke gibt es überhaupt nichts auszusetzen. Dennoch musste sie weg - wieso? Das sind rein ökonomische Gründe. Man kann diese Adapter (eigentlich Cent Produkte) verkaufen, Kopfhörer mit Bluetooth kosten deutlich mehr und haben eine Ablaufzeit. Und das ist doch nicht schlimm. Manchmal sind Bluetooth Kopfhörer einfach praktischer. Aber deshalb muss ja die Klinke nicht sterben.
Dass so eine Klinkenbuchse im Verhältnis zur Gesamtgröße eines Smartphones einfach extrem viel Platz weg nimmt (den man deutlich sinnvoller z.B. für mehr Akkukapazität nutzen könnte) sollte man doch inzwischen verstanden haben...

Aber wer sich bei der Handy Auswahl gerne selber einschränkt, weil er es nicht hinbekommt statt einem Klinkenstecker nun einen (adaptierten) USB-C Stecker ins Handy, der darf das ja gerne tun... Wird an der Entwicklung genau so wenig ändern wie die paar ewig-gestrigen, die nach wie vor meinen, es wäre total sinnvoll einen selber wechselbaren Akku im Smartphone zu haben :freak:
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
728
#16
"Hey, lasst uns auf Klinke verzichten und stattdessen irgendwelche Adapter bauen damit wir noch mehr Geld aus unseren Kunden rausholen können."

Da zieht auch kein Akkuplatzargument oder sonst was.

Wie oft werden diese Teile Kabelbruch haben? Sehr oft. Also kauft man oft neu, Kohle, Kohle und noch mehr Kohle.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.349
#17
Ein optimierter USB-Type-C-zu-Klinke-Adapter, gibt’s irgendein noch lächerlicheres „Killer-Featurs“? :confused:

Wenn einem sowas schon als Weiterentwicklung verkauft werden soll, dann weiß man wo man dran ist. :lol:

Das neue Persil, wäscht jetzt noch weißer!

Liebe Grüße
Sven
 

chillking

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
329
#18
Jetzt muss man beim Adapter schon auf den Stromverbrauch achten...


Dass so eine Klinkenbuchse im Verhältnis zur Gesamtgröße eines Smartphones einfach extrem viel Platz weg nimmt (den man deutlich sinnvoller z.B. für mehr Akkukapazität nutzen könnte) sollte man doch inzwischen verstanden haben..
Und genau das wird ja auch gemacht...nicht ums Verrecken das Telefon nochmal um 0,1mm dünner...nene, haste recht.
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.040
#19
Dass so eine Klinkenbuchse im Verhältnis zur Gesamtgröße eines Smartphones einfach extrem viel Platz weg nimmt (den man deutlich sinnvoller z.B. für mehr Akkukapazität nutzen könnte) sollte man doch inzwischen verstanden haben...
Auf der einen Seite werden diese Pseudo-Tablet-Totschläger immer größer aber andererseits hat man keinen Platz mehr für ne Klinke-Buchse...

Und ja: der gewinkelte Klinke Stecker meiner Kopfhörer ist einfach deutlich besser geeignet als das ganze so über einen (ungewinkelten) Adapter zu machen. Und die Powerbank kann ich auch nicht mehr gleichzeitig anschließen...
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.873
#20
was alles kein Problem war als die Buchse oben war und man beim Wechsel auf Lightning dann anfing als Ersatz unten die Buchse für einfache analoge Lautsprecher Stands zu machen.
Damals regte sich wenigstens noch Widerstand heute, feiert man es.
 
Top