News Valve: Half-Life: Alyx erscheint offiziell am 23. März

xdave78

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.521
Wie gesagt ich hab ein HMD und Controller...aber deshalb muss ich nicht ins Fanboytum verfallen. Gibt schon coole Games (TheWizards, Bridge Crew). Aber 98% sind halt wirklich nix. Ich verfolge VR seit ich 1996 erstmal Descent2 auf I-glasses spielen durfte...aber macht ihr mal, ihr seit die Typen die dafür sorgen dass das Zeug irgendwann erschwinglich wird (naja falls es sich dieses Mal länger hält).

Und der nächste, der nie ein Brille auf hatte, aber ganz genau weiß, ab wann VR usable ist und wann nicht. :rolleyes:
Einfach mal lesen können...
Hilft unheimlich weiter im Leben.
 

The-Beast

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
192
Warum muss ich immer diese 3D Vergleiche in jedem VR Thread lesen? -.-
Warum informieren sich die Leute nicht vorher? :heul:
 

Alphanerd

Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
2.896

zombie

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.124
Bin mal gespannt, weil ich glaube das VR Only Titel, auch wenn es um HalfLife geht, nicht den erhofften VR Only Durchbruch bringen werden. Als normaler Titel hätte ich es mir gekauft aber VR interessiert mich nicht.
 

elpronto

Newbie
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
6
Ich stelle mich dagegen und behaupte, dass viele in der Altersklasse mittlerweile Eltern sind und sich nicht mal eben so ein HMD und ne entsprechend potente Grafikkarte zulegen können. Die Hürden für VR sind für den Durchschnittsgamer noch zu hoch.
Das sehe ich nur bedingt so.
Kenne mehrere in meinem Umfeld die mittlerweise zwischen 30 und 40 sind, Familie, Arbeit und weitere Hobbies haben und trotzdem einen HighEnd-PC besitzen.
Einige von ihnen sind sogar Eingentümer von VR-Headsets und warten gespannt auf HL:A.
Und ja, für den Durchschnittsgamer der auf Mid- bis LowEnd setzt, für den kommt VR auf jeden Fall weniger in Frage.
Was mir auch noch aufgefallen ist, dass viele lieber im Stuhl oder auf der Couch sitzen und sich wenig bewegen wollen.
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5
Hilfe.. da macht endlich ein Hersteller ein exklusives, wahrscheinlich hoch geniales, VR-, nicht Valve Index, exklusives Spiel, was der VR wahrscheinlich endlich zum Durchbruch im Spielesegment verhelfen könnte und dann wird dann echt nur rumgeheult. "Nein, ich kauf mir nicht deswegen, ein Headset, nein es ist nicht HL3.. Blabla.. " ganz ehrlich. Das ist peinlich. Genau das haben doch alle gefordert, endlich was großes für VR. Und wenn es nicht HL von Valve ist, was dann?! Ich persönlich werde es auf der Oculus Quest spielen. Und diese kann ich jedem empfehlen. 6DOF ohne externe Sensoren, 2 richtig gute Controller, OLED Display, und vor allem ohne Kabel nutzbar oder eben einfach ein USB 3.0 Kabel dran und die Welt von Oculus und Steam VR steht einem zur Verfügung. Und 450€ sind kein Pappenstiel aber sie ist es wert.
 

The-Beast

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
192

Younghippie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
37
Für mich ist diese ganze Diskussion, setzt es sich durch oder nicht, ist zu teuer, ist nicht ausgereift, und und und, vollkommen belanglos. Fakt ist man braucht eine gewisse Fläche um das Ganze zu realisieren. Ca. 2.5x2.5 m in denen keine Möbel oder Sitzgelegenheiten stehen um sich frei bewegen zu können. Wieviele haben diese Freiflächen? Wenn man ein Haus hat wird es sich wahrscheinlich einrichten lassen. Doch ein eigenes Haus wer hat das schon? Die meißten wohnen zur Miete und damit fängt das Problem an. In Mietwohnungen wird man recht selten den entsprechenden Platz haben oder will man jedesmal die Stühle, Tische und Möbel wegrücken wenn man mal spielen will? Man kann es drehen wie man will. Es gibt einfach zu viele Kriterien die zu erfüllen sind damit sich VR in absehbarer Zeit (5-10 Jahre) im Spiele Bereich durchsetzen wird, wenn überhaupt. In anderen Bereichen wie der Medizin sehe ich da durchaus Möglichkeiten.
 

Leon_FR

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
536
verdammt ! es hies doch das das ding mit ner 970gtx noch läuft. Jetzt muss ich mir doch schon vor release der 30er von nvidia ne neue karte holen ^^
 

LikeMikeSter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
298
Die aktuelle VR Technik reicht aus um massig Spaß zu haben. Man vergisst Dinge wie ein kleineres FOV oder den Fliegengittereffekt sobald man im Spiel ist. Die Erfahrung ist mit normalen Flat-Games nicht zu vergleichen.
Finde ich leider nicht. Mich stört/nervt besonders der Fliegengitter Effekt. Bei mir es exakt anders herum... nachdem der erste „WOW, hammer“ Effekt vorbei war, achtete ich viel mehr auf so Dinge wie den Fliegengitter Effekt oder die teilweise vorhandene Unschärfe. Hatte zur Folge, dass die VR Brille eingepackt und im Keller verstaut wurde.
 

Xmechanisator

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
321
Naja, du brauchst nicht zwingend 2,5mx2,5m nur um VR spielen zu können. Du redest hier von Roomscale VR. Seated VR spielt man im sitzen und da reicht i.d.R. der Platz, den du aktuell vor deinem PC eh schon einnimmst. Besonders RacingSims (wenn du ein Lenkrad benutzt) haben 1 zu 1 den selben Anspruch wie ohne VR.

Ich selbst bin in der glücklichen Lage, ein Spielfeld von 3m x 2,5m zu haben und Rücke dafür auch mal gerne die Couch mal eben zur Seite. (Oder lieg auf ihr drauf und chill mit Leuten Rum :D ) Aber ich kenne auch genug Leute, die auf sehr engen Raum spielen oder die VR sogar nach jeder Nutzung abbauen und wieder aufbauen.

Bezüglich Leistung kommt es sehr Stark aufs Spiel und dessen Optimierung an. Die Valve Index bei 150% Rendert mit 2500x21xx (wenn ich mich nicht irre) pro Auge und Fliegengittereffekt wie es manche beschreiben hat man bei ihr nicht wirklich. FPS mäßig bringt meine 2080 TI auch die 120 rüber, nur sinkt die natürlich je unoptimierter ein spiel ist. Zur not kann man aber den Regler etwas runter drehen, dann kommen auch die FPS wieder hoch :-)

PS: Jeder der ein Lenkrad und eine VR hat sollte mal Dirt Rally 2 ausprobieren, der Oberhammer :D
 

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.236
Macht schon Sinn. Will ich VR verkaufen brauch ich einen Plattform seller.

Half life ist dafür gut geeignet. Ich bräuchte halt noch mehr Anwendungen für VR bevor ich so eine Investition tätige. Fehlt im Moment. Und die anderen games die es bisher gibt.. Eher meh :D

Evtl kann ich so eines Tages zwei fette GPUs einbauen und das Comeback von multi GPUs ist perfekt.

Theoretisch ists jetzt schon okay für mich zwei fette GPUs zu haben, weil ich durchaus Computing Betreibe. Aber VR wäre, wenn die Unterstützung gut ist eine weitere gute Sache. 4k auf jedem Auge, kein fliegengitter mehr und abgl geht's.

Warum unterstützen Spiele wie Forza sowas nicht. (sicherlich weil MS VR begraben hat und im Gegensatz zur PS5 keine VR brillen anbieten wird)
 

Younghippie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
37
dann spielst du eben nur "seated" vr - musst ja nicht stehen dabei.
Aber wenn ich schon das Geld dafür in die Hand nehme, will ich schon alle Möglichkeiten die mir die Technik bittet ausnutzen können. Wenn ich mir ein Cabrio kaufe will ich nicht nur bei sonnigem Wetter damit fahren können, weil sich das Verdeck nicht schliessen läßt.
 
Top