Verfügbarkeitsprognose für Ryzen 5000 und RTX 3000 in Gaming-Laptops von XMG

Serk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
722
Das Gerät, was ich nenne, ist laut beiden Herstellern, Schenker und Eluktronics, das gleiche Gerät (jeweils in der entsprechenden Größe) und deswegen bringt man es hier in das Spiel, um zu sehen, was das XMG NEO kann. In der Tat wäre es schöner, wenn es tatsächlich ein Gerät wäre, was in Leipzig zusammengebaut wurde, da mangelt es nur (zumindest für den Moment) an Testberichten. Und es bleibt weiterhin Fakt, du kannst mit jedem Gerät Ergebnisse erzielen, auf denen es gerade in LatencyMon schlecht aussieht, auch mit dem XMG NEO aus dem Jahr 2020. Auch noch einmal: So transparent und nachvollziehbar ist der einzelne Test von LatencyMon eben doch nicht, so "vergleichbar", deiner Meinung nach, die Tests von notebookcheck.com untereinander sein mögen. Warten wir ab, was Schenker sagt.

Im übrigen: Wenn ich oben gezielt @XMG Support adressiere, möchte ich natürlich auch von @XMG Support eine Antwort und nicht von irgendjemand anderem - das nur zu Ihrer Kenntnis.

Die Antwort wirst du sicherlich bekommen. Aber das hier ist ein Community-Forum. Wenn dir andere Beiträge nicht passen, bist du hier falsch. Wenn du exklusiven Austausch wünscht, setze dich bitte direkt mit Schenker auseinander.
 
Zuletzt bearbeitet:

RogerF

Newbie
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
7
@XMG Support : Hi Tom!
Die DPC Latencies für den neuen XMG Neo 17 mit AMD Cezanne sind ja eher abschreckend für ein so erstklassiges Gaming Notebook. Realtime-Streaming und -Audio sollten doch eher ungehindert laufen, oder? Interrupt-Routinen eigentlich ebenfalls.

Quelle:
https://www.notebookcheck.com/Test-...-GM7ZG7S-Laptop-Tuning-Eldorado.516743.0.html

Wenn ich mich recht erinnere, war das beim getesteten Core 2020 ebenfalls der Fall. Ich kann mir vorstellen, dass das bei so frühen Testsamples einfach passieren kann. Beim besagten Core Notebook jedenfalls sind die Latencies alle im grünen Bereich, jedenfalls bei meinem Gerät.


Mal noch ein paar andere Gedanken zum Neo:
Insgesamt sieht das Gerät ja super klasse aus (auch wenn ich es mir kaum zulegen werde :D wie gesagt, besitze den letztjährigen Core 17).
- Das Neo scheint ja laut Test richtig laut zu werden. Aber auch hier: Kann das am frühen Testsample liegen? Wäre jedenfalls schade, wenn die neuen Lüfter im Prinzip nichts bringen. Andererseits habe ich das Gefühl, dass die Bios-Updates für den Core 17 da richtig Abhilfe geschaffen haben, das bleibt für das neue Neo ebenfalls zu hoffen.
- Richtig schade finde ich aber den Wegfall vom MiniDP (sowohl beim neuen Neo als auch beim neuen Core). Wieso? Die Anschlüsse sind nun weniger geworden, und der USB-C wäre bei mir dauerhaft durch den externen Monitor belegt; dazu bräuchte ich auch noch einen Adapter. Das halte ich für sehr unpraktisch. Wenn es dafür wenigstens einen zweiten USB-C-Anschluss geben würde...
- Preislich kann XMG natürlich nicht viel machen, happig ist es dennoch. Wenn ich das mal vergleiche (auch wenn der Vergleich leicht hinkt), wäre ein Upgrade von meinem Core 17 mit dem 4800H und der 2060 hin zum 5800H und der 3070 im neuen Neo etwa 700€ teuer - das ist heftig. Aber irgendwo ja auch durch die Lieferengpässe und die daraus resultierenden höheren Einkaufspreise (leider) zu erklären und zu rechtfertigen.
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.391
Wird es in Kürze den XMG NEO auch wieder mit Intel CPU und entsprechend mit Thunderbolt-4-Interfaces geben? Die 11th Gen ist ja schon verfügbar - siehe auch XMG Ultra.
Es ist geplant, XMG NEO in Zukunft auch mit next-gen Intel Core CPUs in einer breiten Palette mit mehreren High-end GPU-Optionen zu bringen. Thunderbolt 4 wird dann bei XMG NEO mit an Bord sein. Wann und in welcher Art das sein wird, darf ich noch nicht ankündigen. Die allgemeine Knappheit von Komponenten wird auch vor den Intel-SKUs nicht halt machen, selbst wenn die CPUs selber aus Intels Fabs gut verfügbar sein sollten.

Was würdet ihr im Falle des neuen XMG NEO 15 E21 empfehlen, welches Display macht "das bessere Bild"?
Das kommt zu 100% darauf an, mit welcher Auflösung du dich anfreunden willst. Alles andere ist IMHO sekundär. Genaue Infos zu den verbauten FHD 240Hz-Panels in dieser ersten Charge liefere ich in Kürze nach. Beim WQHD 165Hz-Panel gibt es jeweils nur eines für 15.6" und 17.3":
BOE NE156QHM-NY2
BOE NE173QHM-NY2

Die DPC Latencies für den neuen XMG Neo 17 mit AMD Cezanne sind ja eher abschreckend für ein so erstklassiges Gaming Notebook. Realtime-Streaming und -Audio sollten doch eher ungehindert laufen, oder?
Für alles was nicht live Musikproduktion ist, sind diese Latenzmessungen unerheblich. Notebookcheck testet leider ein extrem unrealistisches Szenario, nämlich den Start und Stopp von Prime95 auf allen Kernen. Wenn man dort einmal einen kurzen Spike hat, dann stört das im Alltag nicht wirklich. Es ist zwar erstrebenswert, auch dieses Szenario ohne Spike zu verkraften (siehe XMG DJ 15), aber leider nicht immer möglich. Treiber und Firmware auf dem Notebookcheck-Test-Sample waren bereits gut ausgereift, von daher würde ich da nicht mehr mit massiven Änderungen rechnen.

Das Neo scheint ja laut Test richtig laut zu werden.
Im Test wurde alles bis zum Anschlag auf maximum gedreht. Damit bricht man Benchmark-Rekorde. Ein Betrieb im Sweet Spot (maximale Effizienz, reduzierte Lautstärke) sieht anders aus. Mit den völlig frei einstellbaren Reglern im Control Center kann jeder seinen eigenen Sweet Spot definieren. Die voreingestellten Profile "Balanced" und "Enthusiast" bieten eine solide Basis.

Richtig schade finde ich aber den Wegfall vom MiniDP (sowohl beim neuen Neo als auch beim neuen Core). Wieso?
Ja, das ist wirklich ein schmerzlicher Wegfall. Tatsächlich ist das ein bißchen ein Nebeneffekt vom XMG FUSION 15, welches maßgeblich von Intel entwickelt wurde. Intel wollte demonstrieren, dass man außer Thunderbolt keine weiteren Anschlüsse braucht. Daher haben sie gleich 2x DisplayPort auf den einzelnen USB-C-Port gelegt.

Das gleiche Mainboard-Layout wurde dann auch für die 2020er-Version von XMG NEO verwendet um gewisse Synergie-Effekte mitzunehmen. Die Gehäuse wurden entsprechend angepasst und werden nun 1:1 auch in den 2021er-Varianten mit AMD verwendet. So hat sich quasi eine Intel-Entscheidung auf das Gehäuse-Design aller Varianten ausgewirkt.

Mini-DisplayPort ist nicht für immer weg. XMG APEX, PRO und ULTRA werden es nach wie vor haben.
Ergänzung ()

Alle Abonnenten des Bestware-Newsletter haben soeben eine E-Mail erhalten, welche darüber informiert, dass XMG NEO mit Ryzen 5000 und RTX 3000 jetzt konfiguriert und bestellt werden können.
Jeder nur ein Kreuz.

VG,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Serk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
722
Beim WQHD 165Hz-Panel gibt es jeweils nur eines für 15.6" und 17.3":
BOE NE156QHM-NY2
BOE NE173QHM-NY2
Sind das schon neuere Revisionen? Bei Jarrod's Tech haben diese unter der Bezeichnung BOE0974 circa durchschnittlich 7-8 ms (G2G) bis maximal 11-12 ms (0-255-0) Response Time und 98-99 % sRGB, ersteres etwas hoch, letzteres etwas besser als offiziell angegeben (95%).
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.391
Es gibt noch keine neuen Revisionen von WQHD 165Hz bei uns. Das Panel in den neuen Modellen mit RTX 3000 is identisch mit dem Panel vom letzten Jahr mit RTX 2000.

Die Modellnummern und Device-IDs wurden letztes Jahr u.a. in diesem Thread verkündet.

Falls einzelne Reviews voneinander abweichen, liegt das an Sample-Varianz oder unterschiedlichen Messgeräten. Jarrod z.Bsp. hat erst kürzlich sein altes Spyder-Messgerät entsorgt (mit welchem er selten über Kontrast-Werte von 800 gekommen ist, egal mit welchem Panel) und mit einem x-rite i1Display Pro ersetzt, welches freundlicherweise von x-rite zur Verfügung gestellt wurde.

VG,
Tom
 

Serk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
722
Ja, Messwerte weichen eh immer, je nach Messgerät und Exemplar, etwas voneinander ab, kein Display ist zu 100% identisch. Aber es stimmt mich schonmal optimistisch, dass 95% wohl eher "worst case" sind. Sollte im Eluktronics Mech 15 G3 tatsächlich das gleiche Display stecken (was noch ungeklärt ist), würden seine Ergebnisse aber zu den "100%", die Eluktronics angibt, passen, nur die Respone Times sind beim genannten BOE0974 Modell etwas hoch.

Ich bin gespannt, welche 240-Hz-Displays verbaut werden und ob ich dazu verwertbare Vergleichsdaten finde. :)
 

onetickpony

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
11
Hallo zusammen,

da ich wieder intensiver "World of Warcraft" spielen möchte und einen hohen Wert auf flüssige Framerates lege, habe ich heute Mittag das "XMG Neo 15 E21" mit 1080p-Display vorbestellt. Ohne Honig verteilen zu wollen: ich habe mich aufgrund der breiten Präsenz und intensiven Kommunikation von @XMG Support (Tom) gegen das (noch nicht verfügbare) "Lenovo Legion 5/7" entschieden.

Ich würde von der Display-Größe eher zum 17.3" WQHD-Display tendieren. Meine entscheidenden Fragen, obwohl die Bestellung bereits ausgelöst wurde:

1. Kann man das WQHD-Display auch auf 1080p runterskalieren lassen? Ich habe gehört, dass hier die Bildqualität im Vergleich zu einem nativen 1080p-Display leidet?

2. Gleichen die 240Hz des FHD-Displays die fehlende G-Sync-Option aus?

Ich freue mich auf euer Feedback.

Gruß
onetickpony
 

Serk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
722
1. Kann man das WQHD-Display auch auf 1080p runterskalieren lassen? Ich habe gehört, dass hier die Bildqualität im Vergleich zu einem nativen 1080p-Display leidet?

2. Gleichen die 240Hz des FHD-Displays die fehlende G-Sync-Option aus?
1. Ja. Das Bild wird allerdings etwas unschärfer (interpoliert). Außer: Das Spiel bietet eine Einstellung für die interne Render-Auflösung. Wie das bei World of Warcraft aussieht, weißt du vielleicht. Alternativ: Das besagte 240-Hz-Display wählen (was du schon getan, aber noch ändern lassen kannst) oder einen externen Monitor anschließen (wenn man das Notebook als Desktop-Ersatz nutzt, wahrscheinlich kein Problem, wie das bei dir aussieht, weiß ich natürlich nicht).

2. Nein. Allerdings bedarf es auch keiner G-Sync-Option, um Tearing zu eliminieren. Und: Auch hier bietet sich wieder der externe Monitor an. Mit direkter Verbindung zur GPU ist es kein Problem, wenn der Monitor es unterstützt.
 
Zuletzt bearbeitet:

onetickpony

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
11
Vielen Dank für die Rückmeldung. Es tut sich fast der Gedanke auf, noch einmal auf das XMG Neo 17 mit WQHD-Display zu wechseln. Ich denke, dass das Notebook trotzdem durchgängig 60fps bei 1440p erreichen wird?!

Edit: gegen das Neo 17 spricht lediglich die von notebookcheck.com erwähnte Geräuschkulisse der Lüfter.

Edit2: bleibt es bei der von Jarrod'sTech erwähnten Tatsache, dass die AMD CPU's nicht mit Liquid Metal bestückt werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Serk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
722
In World of Warcraft 60 FPS in WQHD mit der RTX 3080 Max-Q und dem AMD Ryzen 9 5900HX? Das halte ich für nicht unwahrscheinlich, auch, wenn es schon länger her ist, dass ich das gespielt habe. Dafür müsste man vermutlich nicht einmal was an den Grafik-Einstellungen reduzieren. Leider ist das ein Spiel, was so gut wie nie ein Tester auf dem Schirm hat, deswegen kann ich dir da in der heutigen Version des Spiels keine gesicherten Angaben zu geben. Am besten schaust du mal auf YouTube, was aktuellere Notebooks da so hergeben, irgendwas findest du bestimmt, gegebenenfalls mit einer etwas schwächeren CPU und GPU. Für eine erste Einordnung sollte das reichen.

Was die Geräuschkulisse betrifft: Ich weiß nicht, womit du bisher gespielt hast, aber es ist nun einmal ein Laptop und das mit der besten, nicht auf Effizienz getrimmten Ausstattung. Nun wird World of Warcraft vermutlich nicht so fordernd sein, dass die CPU die meiste Zeit bei 95°C hängt, aber auch die Abwärme, die bei dem Spiel anfällt, muss raus. Allerdings kann ich dir hier etwas Hoffnung geben, da du die Leistung des Geräts, sowie das Lüfterverhalten, sehr gut regeln kannst und die Kühlung nicht zu klein ausfällt. Wenn du hier und da etwas anpasst und das XMG NEO nicht unter Volllast betreibst, sollte es eigentlich relativ leise bleiben, leise für die Verhältnisse eines guten Notebooks.

Diese Aussagen beruhen auf Erfahrungswerte und allen Daten, die ich zu den neuen Notebooks gesammelt habe.

Was Flüssigmetall betrifft: Ja, das soll es vorerst bei den neuen XMG NEOs leider nicht mehr geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.391
Zum Thema "Filme auf 1440p-Display" habe ich auch folgenden Textblock zu bieten:

First of all: YouTube is providing clean 1440p@60Hz if the channels uploaded in 4K@60Hz or 1440p@60Hz and it looks absolutely amazing.

For movies, you won't notice the scaling. Movies typically avoid sharp pixel edges or moiré patterns. Things are soft, organic and have natural motion blur from the 180-degree shutter rule. Watching 1080p movies looks absolutely fine. Watching 4K movies looks great, despite not having the 4K resolution displayed.


Quelle

Oder anders: 1080p-Gaming auf 1440p-Bildschirm will man nicht haben. Aber 1080p-Video ist völlig in Ordnung, und 1440p- oder gar 4K-Video ist richtig nice.

gegen das Neo 17 spricht lediglich die von notebookcheck.com erwähnte Geräuschkulisse der Lüfter.
XMG NEO 17 ist nicht lauter als XMG NEO 15.
Geräuschkullisen in Notebookcheck-Stress Tests sind grundsätzlich nicht praxisrelevant, da man nicht unbedingt im "alles auf Max"-Profil spielen muss. Der Sweet Spot liegt je nach Anwendung im Balanced- bzw. Enthusiust-Profil.

Um zu sehen, welche Einstellungsmöglichkeiten XMG CORE und XMG NEO in der 2021er-Generation bieten, lies bitte diesen Thread: Control Center für Experten in XMG CORE und NEO (2021)

bleibt es bei der von Jarrod'sTech erwähnten Tatsache, dass die AMD CPU's nicht mit Liquid Metal bestückt werden?
Das ist korrekt. Auch werden wir aufgrund der hohen Auftragslage und der ohnehin schon viel zu hohen Wartezeiten keine individuelle Auswahl von Wärmeleitpaste anbieten.

Ab Werk verwenden wir Hochleistungs-Wärmeleitpaste von internationalen Marken-Hersteller auf Silikon-Basis. Hier werden Wärmeleitpasten u.a. von Shin-Etsu (Japan) und M.G. (USA) verwendet.

Diese Produkt werden im industriellen Bereich verwendet, sie haben daher keine in der Öffentlichkeit bekannten Namen. Dennoch garantieren ihre hohe Wärmeleitfähigkeit und die besonders lange Lebensdauer eine optimale und dauerhafte Kühlung Ihres Hochleistungs-Laptops. Die Wärmeleitpasten werden vom Hersteller der Kühlkomponenten standardisiert maschinell aufgetragen und versiegelt. Sie unterliegen einer lückenlosen Qualitätskontrolle und bieten den besten Ausgleich zwischen Performance, Langlebigkeit und Produktionstoleranz.

VG,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Serk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
722
Sagt mal, sind die Varianten mit der RTX 3070 tatsächlich schon alle ausverkauft? Seit heute oder im Moment ist die Option bei mir nur noch ausgegraut. Gestern, wo ich meine Bestellung abgesetzt habe, ging es auf jeden Fall noch. :)
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.391
Letzte Aktualisierung: 7. April 2021

Nachdem wir gestern unsere XMG NEO Vorbestellung gestartet haben, ist (wenig überraschend) die erste SKU bereits in weniger als 24 Stunden ausverkauft.

Offizielle Ansage:
  • XMG NEO 15 und NEO 17 mit Ryzen 7 5800H und RTX 3070 sind für die nächsten Monate ausverkauft.
  • Beim XMG NEO 15 mit 5800H und 3070 haben wir unseren Vorrat mit eingehenden Vorbestellungen überzogen. Einige Vorbesteller haben jetzt eine E-Mail mit der Ticket-Nummer der Auftragsbestätigung von uns erhalten, in der wir ein Sidegrade von WQHD 165Hz auf FHD 240Hz oder ein Upgrade auf RTX 3080 angeboten haben. Dieses Upgrade wird nicht rabattiert (sorry!) - es würde den vollen Preisunterschied zwischen 3070 und 3080 beinhalten. Wenn keine der beiden Optionen akzeptabel ist, kann die Bestellung für eine eventuelle zukünftige Lieferung behalten oder storniert werden. Wer keine Mail bekommt (auch nicht im Spam-Folder), ist safe.
Vielen Dank für eure Geduld bis hierhin!

VG,
Tom
Ergänzung ()

(in eigener Sache)

@Serk fast 10 Beiträge in XMG-Threads in den letzten 24 Stunden. Jetzt komm doch endlich mal auf unseren Discord. Wir beißen nicht! ;)

VG,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Serk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
722
Das ging doch schneller als bei den Preisen erwartet, aber meiner Einschätzung nach für das XMG NEO gerechtfertigt. Ich habe mich gestern nicht gerade lumpen lassen und bin ersteinmal auf der sicheren Seite... Aber für alle anderen, die an der RTX 3070 interessiert waren, sieht es jetzt erstmal relativ schlecht aus, wenn man da von "Monaten" liest. Ich hoffe, mit der Bestellung passt dann am Ende wirklich alles, dann wird es mir sicherlich länger Freude bereiten. ;)
 

Uezmir

Newbie
Dabei seit
März 2021
Beiträge
4
  • Wir sind recht flexibel, wie wir den zukünftigen Nachschub an Ryzen 9 5900HX nutzen. Wenn die Gesamtmenge groß genug ist, könnten wir sie sowohl mit der RTX 3070 als auch mit der RTX 3080 im XMG NEO bündeln. Aber das ist alles noch sehr spekulativ, solange wir keine bestätigten Mengen-Angaben haben und vor Juni/Juli 2021 passiert hier wahrscheinlich sowieso noch nichts.
Und genau das wäre meine Wunschkonfig. 497.— Aufpreis für die 3080 ggü. der 3070 finde ich recht happig und fernab jeder vernünftigen Kalkulationen bezogen auf den Mehrwert den die 3080 hat. Nur wie ich den Konfigurator verstehe, besteht ja kein Mangel an Ryzen 7 sondern eher an der 3070. sowohl der 7er als auch der 9er sind verfügbar, aber leider nur in der Kombi mit 3080. dann wird es leider nichts in den kommenden Monaten für mich. 😔
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.391

Ric5507

Newbie
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
5
Für alles was nicht live Musikproduktion ist, sind diese Latenzmessungen unerheblich. Notebookcheck testet leider ein extrem unrealistisches Szenario, nämlich den Start und Stopp von Prime95 auf allen Kernen.
Umgekehrt wird ein Schuh d'raus:
Der High Definition Audio Bus Driver hat nun gerade ziemlich gut abgeschnitten (siehe Liste mit Treiberlaufzeiten). Aber NDIS, DirectX Graphics Kernel, TCP/IP-Treiber, NVIDIA Windows Kernel Treiber, Kernelmodus-Treiber schneiden nicht besonders gut ab.

Der Kommentar mit der Live-Musikproduktion ist daher hier etwas am Thema vorbei. Erst Recht paßt Ihr Argument mit Prime95 nicht, wenn man schaut, welche Treiber denn die langen Laufzeiten haben. Man kann offenbar speziell mit diesem Board keinen Latenz-Wettbewerb mehr gewinnen wie man es mit dem NEO 17 vom Vorjahr noch sehr wohl konnte. Auch mit dem 165-Hz-Display liegt man diesbezüglich nicht gerade mehr auf den besten Plätzen.

Wenn man auf der Suche nach einer Ultra Low Latency Hardware ist für ein Near-Realtime-Reaktionsverhalten, ist der XMG NEO 17 early 2021 leider keine Option.

Nun sagt man ja Intel-Chipsätzen und CPUs wesentlich geringere Latenzen nach, was ich kaum glauben konnte. Aber ob das tatsächlich hier der Grund ist, kann ich nicht beurteilen. Was bei Cezanne der Fall ist: Die Grafikkarten sind nur mit 8 PCIe-Lanes angebunden statt mit 16 und das auch nur mit PCIe 3.0 statt mit 4.0. Ob hier vielleicht die Ursachen liegen überlasse ich der Diskussion.
 
Zuletzt bearbeitet:

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.391
Letztes Update: 8. April 2021

Hier ist eine Zusammenfassung des aktuellen Status.

Basierend auf der aktuellen Charge an CPU-Lieferungen sind diese Varianten auf XMG NEO bereits mit Vorbestellungen gesättigt, also ausverkauft:
  • XMG NEO 15 mit 5800H und RTX 3070
  • XMG NEO 17 mit 5800H und RTX 3070
  • XMG NEO 17 mit 5900HX und RTX 3080
Diese drei SKUs wurden auf bestware inzwischen offline genommen.
Andere SKUs sind noch in ausreichender Menge verfügbar, also: jetzt vorbestellen!


Bestellabwicklung:


Bei NEO 15 und NEO 17 mit 5800H und RTX 3070 haben wir gestern einige Kunden per E-Mail darüber informiert, dass ihre Bestellung es nicht mehr in die aktuelle Charge geschafft hat. Diese E-Mail befand sich innerhalb der Ticketnummer der Auftragsbestätigung.

Alle, die eine solche E-Mail nicht bekommen haben, können sicher sein, dass ihre Bestellung in der ersten Charge bleibt. Nun heißt es warten. Vielen Dank für eure Geduld!


Zukünftiger Supply:


Zukünftige CPU-Lieferungen von Ryzen 5000, die über die gestrige Menge hinausgehen, sind immer noch relativ unklar.
  • Es sieht so aus, als ob eine neue Ryzen 9 5900HX Lieferung Anfang Juni bei unserem ODM eintreffen könnte, wodurch wir frühstens Mitte Juli neue Laptops mit dieser CPU haben könnten. Momentan sind aber die SKUs im Shop mit Ryzen 9 noch nicht ausverkauft, also bestellt jetzt!
  • Für Ryzen 7 5800H wird weiterer CPU-Nachschub sogar noch später eintreffen, voraussichtlich nicht vor Anfang Q3 2021.
Wir sind recht flexibel, wie wir den zukünftigen Nachschub an Ryzen 9 5900HX nutzen. Wenn die Gesamtmenge groß genug ist, könnten wir sie sowohl mit der RTX 3070 als auch mit der RTX 3080 im XMG NEO bündeln. Aber das ist alles noch sehr spekulativ, solange wir keine bestätigten Mengen-Angaben haben und vor Juni/Juli 2021 passiert hier wahrscheinlich sowieso noch nichts.

Aufgrund der begrenzten CPU- und Komponenten-Verfügbarkeit haben wir außerdem beschlossen, für zukünftige Lieferungen des XMG NEO mit Ryzen 5000 Mobile das Full-HD 240Hz-Panel komplett zu streichen. Der derzeitige kleine Bestand, den wir haben, wird verwendet, um Vorbestellungsüberhänge und verschiedene Eventualitäten auszugleichen. Nur eine sehr kleine Menge von XMG NEO mit FHD 240Hz wird tatsächlich den Weg zu den E-Tail-Partnern finden.

VG,
Tom
 
Anzeige
Top