Notiz Video-Streaming: Netflix unterstützt kein Apple AirPlay (2) mehr

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.912
Nutzer von Netflix unter iOS oder macOS können das Videosignal ab sofort nicht mehr per AirPlay drahtlos an ein kompatibles Gerät senden. Netlix hat die Unterstützung des Standards mit sofortiger Wirkung eingestellt und nennt „technische Einschränkungen“ als Hintergrund.

Zur Notiz: Video-Streaming: Netflix unterstützt kein Apple AirPlay (2) mehr
 

Kalsarikännit

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
560
technische Einschränkungen“ - völlig klar.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.735
Ich dachte, AirPlay auf LG, Sony und Samsung TVs sind dennoch offizielle Lösungen, die freigegeben werden müssen. Sprich die Netflix-Erfahrung steht dem kein Stein im Wege.:confused_alt:
 

DenMCX

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
681
Mir fallen eh nur "Sondersituationen" ein, in denen man Netflix von einem Apple-Device auf ein anderes per AirPlay übertragen müsste...

AppleTV kann ja einfach die App nehmen...
 

DenMCX

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
681
Du meinst diesen absolut grottig komprimierten Müll?

Habe mal einen 4K-Rip von Breaking Bad gesehen - selten so etwas schreckliches gesehen bei "angeblich" 50MBit allein an Video-Stream.

Netflix ist doch sowohl bei 1080p als auch 4K dafür bekannt, die Kompressionsraten so dermaßen nach unten zu regeln, dass das fast eine Beleidigung für die Bezeichnung FHD und 4K ist...
 

Hansbrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
284
Eben schlau gemacht, könnte damit zusammenhängen, daß es bei Apple angeblich eine Lücke gibt und die aktuellen 4k Rips von dort stammen. Dann wäre das zunageln von Netflix auch verständlich.

Als Möglichkeit kann man es nennen. Und vielleicht ist es so.

Gefühlt hat es mehr mit Differenzen zu tun. Man hat sich ja schon aus der Bezahlungen über Apple verabschiedet. Da ist im Moment grundsätzlich Konkurrenzkampf.

Zudem hat Netflix vermutlich keine Sorgen wegen der Rips. Ich habe leider aus persönlichen Gründen keinen Überblick, was im Moment wo für exklusiv rechte sind, aber schmerzhaft sind ja im Grunde nur teuer erkaufte rechte, die sonst keiner hat. Wenn dies bei Netflix vorhanden ist, egalisiert sich der Abschnitt hier. Nur wirklich schmerzhaft ist es wiederum nicht, weil sie wohl eher kein minus deswegen machen würden.

Bei Apple waren dies ein paar Titel. Ich weiß nicht, ob man sich deswegen in Sicherheit bringt.

Generell muss man aber damit rechnen, dass auch 4K Inhalte irgendwann auftauchen, mich würde es wundern, wenn man das dort nicht einplanen würde.
Ergänzung ()

Aber stammen die 4k Rips nicht aus iTunes?

Nein, aber ja, vom Apple TV nicht aus iTunes selbst. Der ist wohl von ein paar Leuten geöffnet, damit dann möglicherweise auch Apps darüber.

Aber ob dann das AirPlay das Türchen ist.....!???? Stimmt, da wäre ich dann auch nicht sicher. Gibt wohl ne feste app. Und die wäre dann ja immer noch da.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.762

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.073
Du meinst diesen absolut grottig komprimierten Müll?

Habe mal einen 4K-Rip von Breaking Bad gesehen - selten so etwas schreckliches gesehen bei "angeblich" 50MBit allein an Video-Stream.

Netflix ist doch sowohl bei 1080p als auch 4K dafür bekannt, die Kompressionsraten so dermaßen nach unten zu regeln, dass das fast eine Beleidigung für die Bezeichnung FHD und 4K ist...
1. Ist Breaking Bad keine Netflix Serie und wurde nie in 4k auf Netflix gezeigt.
2. Netflix hat mit die beste wenn nicht sogar die beste Kompression was Qualität pro Bit angeht.
3. Die FHD und 4K Qualität bei Netflix ist sehr gut für Streaming. Kontrolliere vielleicht mal deine billige Hardware.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.146
Ist Breaking Bad keine Netflix Serie und wurde nie in 4k auf Netflix gezeigt.
Also ich hab Breaking Bad in 4K auf Netflix gesehen...ebenso wie Better Call Saul.

Aber die angeblich "schreckliche" Qualität kann ich nicht bestätigen, ja, die Bitrate ist recht überschaubar, aber umso erstaunter bin ich dass man davon, bei UHD, nichts merkt. Das Bild ist einwandfrei.
Es gibt manchmal auch 1080p Streams mit 3-4Mbit/s, die sind wirklich schrecklich, aber auch nicht immer.

Was die Beweggründe für Netflix sind kann man nur vermuten, aber es gibt ja ne native App für nahezu jeden Fernseher, selbst Vestel (Telefunken und so) bietet Netflix an.
 

DenMCX

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
681
1. Ist Breaking Bad keine Netflix Serie und wurde nie in 4k auf Netflix gezeigt.
Habe ich nie gesagt, was nichts daran ändert, dass Netflix BB auch in 4K anbietet.

2. Netflix hat mit die beste wenn nicht sogar die beste Kompression was Qualität pro Bit angeht.
Halte ich für ein Gerücht - schon mal iTunes Filme in 4K gesehen?

3. Die FHD und 4K Qualität bei Netflix ist sehr gut für Streaming. Kontrolliere vielleicht mal deine billige Hardware.
Wow, butthurt?
Netflix als Geldgeber oder wieso so aggro?

Aber stimmt, wird wohl an meinem billigen ATV4K liegen...
 
Zuletzt bearbeitet:

DrFreaK666

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
666
Also ich finde auch dass das 4k von Netflix nicht so der Burner ist.
Letztens Venom in 4k auf Amazon geschaut.
Da war das Bild deutlich besser
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.167
naja die allgemein wahrgenommen Qualität liegt nicht nur beim Anbieter um dies potent zu vergleichen müsstet ihr denselben Film/Serie über unterschiedliche Anbieter anschauen ;)
 

Moep89

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.419
Netflix könne deshalb nicht mehr sicherstellen, dass die Anwender die beste „Netflix-Erfahrung“ machen.
Heißt im Klartext: "Wir können nicht mehr alles kontrollieren was der Nutzer tut und ihn damit auch nicht zwingen alles genau so zu machen wie WIR das wollen."
Mit dem Besten im Sinne des Kunden hat das nichts zu tun. Da hat nur jemand Angst es könnte vllt. das tolle DRM versagen oder Netflix kann den Nutzer nicht mehr perfekt tracken und in deren Sinne manipulieren.

Ähnlichen Mist hatte Sonos vor einiger Zeit auch gebracht, wenn ich mich nicht irre. App Zwang verstärkt und bestimmte Möglichkeiten entfernt. Alles im Sinne der besseren "Nutzererfarung" natürlich. :freak:
 

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.073
Halte ich für ein Gerücht - schon mal iTunes Filme in 4K gesehen?
Das ist etwas ganz anderes, wenn ich bei Google nen Film in HD oder 4k kaufe ist die Qualität auch höher als bei Netflix, wenn ich bei Google einen HD Film schaue braucht es ca. 15MBits, bei Netflix ist man bei 6-8 Mbits
Ist aber auch selbstverständlich, Netflix muss um die 150 Millionen Kunden beliefern, Google oder Apple ein Bruchteil davon. Ich habe auch nie behauptet das Netflix die beste Qualität liefert sondern das man mit die beste Qualität pro Bit liefert.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.762
Top