Vodafone IPTV crasht die Inet Verbindung?

McDuc

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.302
Hi,

ich hab einen TP AC1750 geschenkt bekommen. Und da unser IPTV (von der EasyBox 803 auf den Netgear WNCE2001) zwar gut funktionierte aber die Range nicht die beste war, dachte ich, dass der neue Router doch stabiler und besser funktionieren sollte.

Also den TP eingerichtet, an den WAN Port der Easybox angesteckt und sowohl das 2,4GHz als auch das 5GHz Netz funktioniert schnell und stabil. Danach habe ich den Netgear auf das neue Netz konfiguriert und auch da, am PC, klappt es prima.

Wenn ich aber den Netgear an die TV Box hänge und an mache, dann stürtz das komplette Inet ab (an der Easybox gehen alle Lichter aus und es zeigt an, dass aktuell kein Netz zur Verfügung steht). Sobald ich das TV Center wieder aus mache, baut sich das Netz neu auf.

Hat jemand eine Idee, muss ich im TP speziell dazu was einstellen? Rein logisch sollte es doch möglich sein - wenn es auch an der EasyBox funktioniert?

Danke schonmal!
 

Toby-ch

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.529
Ich vermute ein IP Konflikt etwas anderes kann es fast nicht sein?
Oder die Box hat ein anderes Problem ?
 

McDuc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.302
Hi,

ich hab grad getestet wie es läuft, wenn ich das TV Center direkt per Ethernetkabel an den TP Router klemme.
Auch da stürzt das ganze System ab, die EasyBox quittiert den Dienst und der Fernseher flackert?!

Hab wirklich gar keinen Plan, woran das liegen kann - eigentlich doch nur daran, dass der TP das Signal iwie falsch verarbeitet und weiterleitet?! Das Signal wird doch bloss vom Ethernet Port zum Ethernet Port weitergeleitet, oder nicht?
 

Toby-ch

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.529
Ja das ist eine Wlan zu Lan Brücke

Entweder hat das Vodafone teil ne macke. kannst du das einmal auf die Werkseinstellung stellen oder ist das ganze noch nie richtig in betrieb gewesen?
Wen das der Fall sein sollte ruf doch morgen einmal bei denen an!
 

McDuc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.302
K.A. wenn ich das WLan von der EasyBox anmache, dann klappt es mit der drahtlosen Übertragung zum Netgear. Das IPTV klappt so schon, nur sind die Interferenzen eben gegeben, wenn man durch die WHG läuft. Und genau das dachte ich umgehe ich mit dem 5GHz.

Wenn ich aber vom TP funke, oder auch nur die Daten per Ethernet weitergebe, dann hängt sich alles auf?

Sitz ich da auf der Leitung, nach meinem Verständins dürfte es doch eigentlich kein Problem sein, wenn ich die gleichen Daten einfach an den TP weiterleite und dieser die dann funkt. Ausser natürlich, wenn es wirklich entweder Verarbeitungsprobleme im TP Router gibt, oder so ne Art Rückkopplung mit der IP ...?

Wobei ich da blau in den Raum schiesse - aber an den Einstellungen im TP kann es nicht liegen? Oder viel. an offenen Ports in der EasyBox für die PS3 und die XBox?
 

Toby-ch

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.529
nein was ich meine ist das die IPTV box nach einer 192.168.2.X Ip möchte du aber 192.168.1X Netzt hast.Tehoretisch sollte in so einm Fall nichts passieren außer das der Client mit der Fehlerhaften IP keine Verbindung zum DHCP aufbauen kann.
Ich hatte jedoch mal das Problem das ein Accespoint zum DHCP mutierte und eine Fehlerhafte IP ins Netz abgab..
Die Folge kein LAN.
Nein Offene Ports haben keine Solchen Auswirkungen.

Was meint eigentlich die Vodafone Hotline zu deinem Problem?
 

McDuc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.302
Hi,

übrigens danke schonmal an dieser Stelle für dein Interesse und Mühen!

Die von Vodafone sind da etwas unflexibel:"Wenn es mit der EasyBox geht, dann sollte ich doch deren Hardware nutzen."
Aber ich hab mich mit der Materie jetzt mal mehr auseinander gesetzt und es kommt mir total wie ein Fehler beim Multicast vor.
Ich komm mit dem Router komplett ins Netz, Handy, Laptop usw. - alles kein Problem.

Erst wenn ich IPTV anmache, dann läuft das Program die berüchtigten 10 sek. und hängt sich dann komplett auf.
Hast du da ne Idee, ob und was ich da konfigurieren muss/kann?
 

McDuc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.302
Nein, die Netgearbridge ist so einfach wie genial: einfach an den PC, das Netzwerk suchen, Key eingeben und an der EasyBox läufts.
Hab aber grad in der Rez. eines Amazonusers gelesen, dass er wohl selbiges Problem hatte und es dadurch gelöst hat, indem er dem Router die max. Up- und Downloadgeschw. diktiert hat. Es scheint wohl so, dass der Router schneller saugen will, als die Leitung hergibt und dadurch das ganze Konstrukt lahmlegt.

Werd das morgen mal testen und berichten.

[EDIT 13.05.2013]
Ich verstehs nicht - jetzt hab ich in den "Bandwidth Control Settings" bei upload 800 eingegeben und bei Download 16000. Und mit dem TV Center direkt am Ethernetport funktioniert es plötzlich. Jetzt noch am WLan getestet und es ist das gleiche Problem wie am Anfang. Leider kann ich bei der WLan Geschwindigkeit nichts einrichten?! :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Top