Was ist im Fall eines Diebstahls?

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.189
Hallo,

ich bin neu in der Apple Welt und hab gerade ein neues Ipad Air 2 mit iOS 9.1 gekauft.
In vielen Apps wie Twitter, Microsoft Smartglass, Mail Postfächern etc. hab ich mich mit meinen Accounts eingeloggt.
Beim erneuten Aufruf wie z.B. der Twitter App werde ich NICHT erneut nach meinem Passwort gefragt.

Was ist jetzt, wenn jemand das iPad klaut?

Mir gehts dabei nicht um den Wert des Gerätes, sondern darum, Zugriff auf meinen Online Accounts zu verhindern.

Das iPad ist gesperrt mit einer 4stelligen PIN und mit einem Fingerabdruck.

Könnte ein Dieb nicht einfach die 10.000 möglichen PIN Kombinationen durchprobieren und hat anschließend Zugriff auf alle meine Accounts?

Ich find das total unsicher. Oder mache ich einen Denkfehler?

Ich habe in den Einstellungen schon die Option gefunden, nach 10 Fehlversuchen das iPad zu löschen. Ist das vielleicht schon die Lösung für meine Sorge?
 

e_Lap

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.789
Ich glaube, dass man bei Apple Remote Alle Daten löschen kann. Natürlich nur, wenn sich das Geräte irgendwie noch mit dem Internet verbunden ist.

Mehr als deine genannten Möglichkeiten gibt es aber nicht.
 

stock-o

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.503
du kannst dein ipad per remote/fernsteuerung sperren und auf werkseinstellung zurücksetzen, vorher wird noch ein backup in deine icloud geladen.

einfach mal in den einstellungen ''mein ipad suchen'' aktivieren, und dann mit apple id an irgendeinem x-beliebigen computer per webbrowser anmelden, da siehst du dann auch immer per GPS wo sich dein ipad gerade befindet oder zu letzt aktiv war ...

http://www.apple.com/de/icloud/find-my-iphone.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.800
Ich find das total unsicher. Oder mache ich einen Denkfehler?
Kommt darauf an und nein. :)
Sobald es nach einem Diebstahl dein WLAN verlässt, kannst du es nicht mehr Fernlöschen. Sobald der Dieb es wieder in ein Netzwerk bringt, schon. Der Dieb müsste also dein Gerät offline auslesen. Der Fingerabrucksensor ist je nach Einsatz eher ein Komfortgewinn.

Optionen, wie x mal Falscheingabe führt zum Herunterfahren oder Löschen sind mir bei iOS nicht bekannt. Da wird bestimmt noch wer anderes etwas zu sagen können.

Es fällt meistens schwer, aber ich würde auf Smartphones oder Tablets, die ich durch die Gegend trage, nicht allzu viel Privatkram vorhalten. Sind keine Nacktfotos auf dem Gerät, können auch keine Nacktfotos gefunden werden. :)

Edit: Du hattest vorher Windows Phone, oder? Im Grunde ist es dasselbe.
 
Zuletzt bearbeitet:

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.312
Ich glaub ab iOS 8 kannst Du ne bessere PIN einstellen.
Im Prinzip kann aber jeder mit genug Zeit und Muße das ding offline knacken.

Damit hat er aber nicht automatisch Zugriff auf die hinterlegten Passwörter (hab ich zumindet so verstanden).
Also nur weil er den PIN zu Deinem iPad knackt hat er nicht automatisch auch dein PW für die email.

Wenn du nicht beruflich drauf angewiesen bist - is doch wumpe wer da was über Deinen acc twittert.
Twitter hab ich keine Ahnung, aber Du kannst ja die entsprechenden PW ändern (also email, appleID usw.)

Der 0815 Dieb hat aber wenig Interesse an Deinem Twitteracc sondern will die hardware verkaufen :D
Deine Nacktbilder guckt der sich vermutlich eh nicht an.

Entsprechende Kreditkartendaten würd ICH bei mobilen Geräten halt nicht hinterlegen.
 

run_for_fun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
396
Immer diese Tips von Usern, die kein IOS-Gerät nutzen :freak:
Unter Touch ID & Code kannst du auf einen 6-stelligen Code umstellen. Eigentlich kannst du dann auch nur mit Itunes mit deinen persönlichen Zugangsdaten was wiederherstellen, wenn du den Code vergißt. Bei aktiviertem Mein Iphone-Suchen kann man den Code aber nicht so einfach wiederherstellen. (Siehe diverse Threads hier, wo Leute die angeblich alle Passwörter vergessen haben und Tips suchen um ein Fremdgerät zu knacken) Unter ICloud kannst du an jedem PC mit Internet dein Gerät fernlöschen und sobald das Teil wieder online geht, ist es ein Briefbeschwerer.
Die Touch ID ist sogar noch mehrstelliger und deine Fingerabdrücke werden nur lokal auf deinem Ipad gespeichert und daher noch schwerer zu knacken. Also keine Panik
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.312
Aber wenn die Büchse nicht online kommt - kannste se auch nicht fernlöschen :D
Und Deine Fingerabdrücke sind idR gemütlich übers Gerät verteilt :evillol:
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.800
Immer diese Tips von Usern, die kein IOS-Gerät nutzen
Nach so einer Einleitung erwartet man eigentlich neue Erkenntnisse und nicht dasselbe, was vorher schon geraten wurden. Die Stellen des PINs zu erhöhen wurde schon erwähnt.

Die Touch ID ist sogar noch mehrstelliger und deine Fingerabdrücke werden nur lokal auf deinem Ipad gespeichert und daher noch schwerer zu knacken.
Apple hat sogar ein Patentantrag für Fingerabdruckabgleich über die Cloud.
http://heise.de/-2518418

easy.2ci fragt ja nach den Passwörtern in den Apps selbst, z.B. Twitter. Die wären dort nochmals zusätzlich zu knacken.
https://www.google.de/search?q=revelation+cydia
Dazu bräuchte es einen Jailbreak und selbst dann geht es nicht mit allen Passwörtern. Bei iOS mehr Panik zu haben als woanders ist nicht nötig, ja. :)
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.440
1. nach ein paar fehlversuche der pin eingabe wird die zeit bis zur nächst möglichen eingabe erhöht.. so ist ein durchlaufen von 0000-9999 eine lebensaufgabe.
2. mit der aktivierung der apple-id, cloud-dienst und "iphone/pad suche" kannst du ein geklautes ipad beim nächsten wlan-einloggen finden, nachrichten senden, oder komplett löschen, die diebstahlssicherung "geben sie die apple-id ein" wird aber bleiben, somit kann der dieb nichts anfangen mit deinem gerät.
 

Skaarah

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
580
Optionen, wie x mal Falscheingabe führt zum Herunterfahren oder Löschen sind mir bei iOS nicht bekannt. Da wird bestimmt noch wer anderes etwas zu sagen können.
Gibts doch schon ewig, aber ist per Default glaube ich deaktiviert und habe ich auch deaktiviert.

Einstellungen -> Touch ID & Code -> letzter Punkt im Menü "Daten löschen"
"Nach 10 fehlgeschlagenen Anmerldeversuchen alle Daten auf diesem Iphone/iPad löschen."

Aber der TE könnte es ja einschalten.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.800
Danke für den Hinweis. Persönlich würde ich das ungern aktivieren. Im Grunde legt man damit den Selbstzerstörungsknopf ungeschützt nach außen. Bzw. ist jeder falsche Pin der Code für den Raktenabschuss.
 

easy.2ci

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.189
Ich hab die Option "Nach 10 Fehlversuchen iPad resetten" jetzt aktiviert. Da ich keine Kinder habe, wird niemand aus meinem Haushalt sinnlos PINs eintippen.

Nach 3 falschen PIN Eingaben wird das iPad für 1 Minute gesperrt, das durchprobieren aller Kombinationen wird so auch deutlich erschwert.

Ich wechsel die PIN jetzt zudem von 4 auf 6 Stellen und dann bin ich glaub ich sicher.

Wenn das Ding geklaut wird, sperre ich es über die icloud.com Seite. Wenn das Ding dann irgendwann vom Dieb entsperrt und ins WLAN gehangen wird, dann wird es also sofort gesperrt.


Um die Passwörter meiner Accounts in den Apps gings mir nicht, nur darum, daß niemand mein iPad entsperrt und direkt Zugriff auf alle meine MailAccounts etc. hat.

Danke für die ganzen Tipps an alle
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.800
Der Dieb müsste dazu aber "sein" WLAN erst einmal einrichten, von alleine geht dein Ipad beim mir ja nicht online, wenn ich es einschalte.

Zugriff auf die hinterlegten Konten? Dazu sollte man nach einem Diebstahl alle Paswörter der Konten ändern, dann haben die hinterlegten Konten das alte, falsche Passwort hinterlegt.

Die zeitliche Verlängerung zur erneuten Eingabe des PINs ist eine tolle Funktion. So ist es ein guter Kompromiss aus Komfort, Sicherheit, Fehlbedienung.
 

easy.2ci

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.189
Der Dieb müsste dazu aber "sein" WLAN erst einmal einrichten, von alleine geht dein Ipad beim mir ja nicht online, wenn ich es einschalte.
Das ist klar. Der Dieb könnte meine PIN durch Ausprobieren erraten und bevor er dann meine Mail Apps öffnet, müsste er es ja in sein WLAN hängen. Wenn ich vorher das Gerät über iCloud sperre, erhält er die Sperre sobald er es in sein WLAN hängt. So müsste sichergestellt sein, daß ein Dieb nicht an meine Accounts drankommt.
 

Wazowski

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
444
Leute, macht mal alle miteinander ein bisschen weniger Panik. Im Grunde ist die Sache ganz einfach, letztendlich hat easy.2ci auch schon alles richtig gemacht. Einiges sollte aber dennoch klar gestellt werden:

1. Ein (guter) 6-stelliger Code schützt das Gerät zuverlässig. Erraten geht kaum, da mit zunehmender Zahl der Falscheingaben der Timeout absurd lang wird.
2. Der Fingerabdruck erleichtert die Eingabe. Nach mehrfachem Nichterkennen des Fingers muss jedoch der Code (siehe Punkt 1) eingegeben werden. Der Fingerabdruck wird nicht in der Cloud oder sonstwo außerhalb des Geräts gespeichert. Es mögen zwar Fingerabdrücke auf dem Gerät zu finden sein und man kann sicherlich mit einigem Aufwand aus diesen eine Attrappe bauen und das Gerät damit entsperren. Ganz ehrlich: Wenn dem Dieb der Aufwand dafür für meine Daten wert ist, dann habe ich sowieso ein Problem.
3. Das Fernlöschen des Geräts funktioniert natürlich tatsächlich nur, wenn es mit dem Internet verbunden ist. So what? Entweder es hat eine Mobilfunkverbindung, dann geht das auch im gesperrten Zustand. Hat es "nur" WLAN, passiert in der Tat vor dem Entsperren gar nichts. Wie sicher der Code (siehe wieder Punkt 1 ist), sieht man schon daran, wie oft alleine hier im Forum gefragt wird, wie und ob man noch an seine (eigenen) Daten kommt, wenn man den Code vergessen hat.
4. Das Gerät lässt sich natürlich via iTunes jederzeit in den Werkszustand zurücksetzen. Dabei wird aber der Key, mit dem sämtliche Daten des iPads intern verschlüsselt sind, gelöscht. Bisher sind keinerlei Angriffe auf das iPad öffentlich bekannt, mit denen man dann noch an die Daten kommt. Nach der Wiederherstellung des Werkszustandes kann das iPad dann nicht wieder aktiviert werden, solange dem neuen Nutzer (=Dieb, argloser Käufer, ...) nicht das iTunes-Passwort des ehemaligen Besitzers bekannt ist.

Kurzform: Die Daten sind ziemlich sicher, spätestens mit der Options, dass sämtliche Daten nach 10 Falscheingaben des Codes gelöscht werden.
 

Raptor2063

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
Das Gerät lässt sich aber seit iOS 7 nicht mehr löschen ohne dass man "mein Gerät suchen" deaktiviert (also von der verbundenen Apple-ID trennt). Also ohne den passenden Code bzw. Passwort der Apple-ID hilft einem das Gerät gar nix.

4-Stelliger Code ist sicherlich nicht so toll, wenn man auch hierfür eine Zeit braucht (bei Fehleingabe verlängert sich der Zeitraum ja), dennoch würde ich auf mehr Stellen oder gleich ein richtiges Passwort gehen.

Fingerabdrücke auf dem Gerät nutzen um zu entsperren? Die Abdrücke müssen 1. sehr gut sein, dass es funktioniert (also nicht die Labor Bedingungen unter denen es immer wieder gezeigt wird) => Gerät ist komplett geputzt und sauber und dann drückt man einen Finger irgendwo schön sauber hin. Im normalen Gebrauch sieht es leider anders aus, das Gerät ist überzogen mit Abdrücken, teilweise nur Teilabdrücke, teilweise verwischt, teilweise übereinander. Hier einen wirklich brauchbaren Abdruck zu bekommen ist nicht so einfach, wenn man dann nicht genau weiß welchen Fingerabdruck man braucht wird es nicht einfacher! Und nach ein paar Fehlversuchen braucht man dann wieder den Code/Passwort.

Meine Empfehlungen:
- Automatische Sperre an (falls man es irgendwo ungesperrt liegen lassen sollte sperrt es sich dann immerhin nach ein paar Minuten), entsperrt ist es gerade mit Fingerprint ratzfatz
- Code mehr als 4 Stellen, besser vernünftiges Passwort
- "Mein Gerät suchen" aktivieren
 

Lusche1234

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.091
ich schließe mich rapotor an, ich denke das ist die beste methode. du kannst aber auch einstellen das ab x beliebigen falschen code eingaben dein ipad gelöscht werden soll. zudem kannst dus ja per "fernzugriff"(in der icloud, mein iphone suchen) sperren, dann kann KEINER außer apple was machen.

dann wünsche ich dem dieb mal viel spaß, der wird dann an deine daten nicht mehr dran kommen! zudem ist es meiner meinung nach relativ sinnfrei apple produkte zu klauen. sobald es gesperrt ist, kann mans eh nur noch als briefbeschwerer benutzen :D
 
Top