Website nicht darstellbar mit Safari (SSL?)

Ash-Zayr

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.765
Hallo
Meine Freundin besitzt ein MacBook Prof. mit OS 10.5 und Safari...
Problem: zumindest ist eine Site identifiziert, bei der es beim Einwählen in einen eigenen Kunden-Account einfach nicht weitergeht...Bild bleibt leer....bei meiner Windows-Kiste geht es sofort. Es handelt sich um den Privat-Card Bereich als Tchibo Kunde.

Hier aus der Tchibo-Site:

2. Unsere technischen Standards Wir verwenden beim Datentransfer das sogenannte SSL-Sicherheitssystem (Secure Socket Layer) in Verbindung mit einer 256-Bit-Verschlüsselung. Diese Technik bietet höchste Sicherheit und wird daher beispielsweise auch von Banken zum Datenschutz beim Online-Banking eingesetzt. Sie erkennen, dass Daten verschlüsselt übertragen werden, an der geschlossenen Darstellung eines Schlüssel- bzw. Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Die Verschlüsselung der Verbindung erfolgt mit High-grade Encryption (AES-256 256 bit), der Schlüsseltausch mit RSA 1024 bit.


Ist bekannt, dass Safari in Hinsicht auf einige Sicherheitsprotokolle schlampt und buggy ist, oder ist umgekehrt die Tchibo-Site buggy und schlampig programmiert, bzw. gnadenlos auf windows getestet und MAC User...who careS?
Ich hatte mal im Safari schauen wollen, wo da das Pendant zu den Internetoptionen eines Windowsbrowers mit seinen möglichen 257 Einstellungen steckt, aber Safari hat da vielleicht 5 Einstellungen, die alle nichts mit SLL zu tun haben....?? Sehr minimalistisch und nicht kontrollierbar, ob der Safari auch alles unterstützt und aktiviert hat, was mit SLL zu tun hat, sofern dies hier die Fehlerqulelle ist?


Danke

Ash-Zayr
 

elh4jj4j

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
182
Ist keine konrekte Antwort auf deine Frage bzgl des Safari Browsers, aber habt ihr mal den Firefox auf ihrem Macbook ausprobiert? Öffnet dieser die Website ohne Probleme?

An sich dürfte der Safari Browser allerdings keine Probleme mit SSL Seiten haben.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
Bei einem vernünftigen browser braucht der User eigentlich nichts bezogen auf SSL einstellen können - bei allen, die ich kenne, gibts da auch nur Unterstützung anschalten oder ausschalten (SSL v2 sollte ruhig aus sein, weil das nicht ehr sicher ist und man sich so nicht die Sicherheit vorgazkeln lassen kann - AES256b ist SSL 3), bei Safari ist sie eben immer an und nicht abschaltbar. Ich denke nicht, dass das Problem mit SSL zu tun hat, vielmehr wirds ein Problem mit entweder CSS oder JavaScript geben und dabei liegt bei einem so wichtigen Browser wie Safari die Schuld zu 90% beim Webprogrammierer. Viele Websites werden nur mit IE und Firefox getestet - als Maccie kann man statt Firefox aber dann auch Camino nutzen, weils auch die Mozilla Gecko Engine nutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top