Wechsel von Athlon X2 6000+ auf Phenom II X4 955BE?

Aenergy

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
135
Hallo und schön, dass der Thread angeklickt wurde :)

Mir stellt sich zur Zeit folgende Problem:

Ein Freund von mir steigt von seinem Laptop (2x1.7GHz Intel 945 GMA) bald auf einen "echten" Rechner um.
Er hätte mir mein Mainboard (Elitegroup ECS Nforce6M-A) und meinen Prozessor (Athlon64 X2 6000+, Brisbane, 3.1GHz) abgekauft und ich hätte mir ein neues Mainboard und Prozessor gekauft, das is zum OC benutzen will.

1. sollte ich aufrüsten oder 2. mein System behalten?
1.1 wäre ein System auf AM3 Basis besser, als ein AM2+?
1.2 welches Mainboard wäre empfehlenswert?(habe nach langer Suche dies gefunden(AM3):
Gigabyte GA-MA770T-UD3P, 770 (dual PC3-10667U DDR3)
(1.3 Falls AM3: welchen Ram?)
2.1 welches Board könnt ich zum overclocken kaufen?



Der Verkaufspreis würde dem damaligen Einkaufspreis entsprechen (ca 150€).
Amd System ist sicher wegen P/L.


Danke, Aenergy


I´m Sorry. 20:15 Update

-Spiele (alles was so raus kommt auf Maxgrafik, da lahmt aba eher meine HD3850 :D)
-Internet, das übliche halt
-Overclocking, wegen so sachen wie Dateien verpacken, Videos konvertieren, ...
-Berechnungen für Photoshop

Ich frage mich sehr ob es sinnvoll ist schon auf AM3 umzusteigen, wegen der Preise.
Aber ich frage lieber, weil ich mir da nicht so ganz sicher bin.

Danke im Vorraus, Aenergy


20:33 Update

Danke erstmal,

AM3 ist also nicht so ganz der Durchschnitt, oder?
- Sind die AM2+ (AM3 ready Boards) auch noch mit den nächsten Generationen (6 Kern, ....) kompatibel oder müsste ich da in 1-2 Jahrn wieder ein neues Mainboard kaufen?
So für AM2+ hätte ich mir das gesucht: ASUS M4A78 Pro, 780G (dual PC2-8500U DDR2) (90-MIB770-G0EAY00Z)
- wäre es besser, wenn ich da jetzt ein Mobo mit 2 PCI-E kaufe, vom Preis her (würde kein Crossfire oder SLI benutzen)?
- würde der PII X4 955 BE (AM3) da auch laufen?
 
Zuletzt bearbeitet: (Update)

doesntmatter

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.824
Alles Fragen, die man nur beantworten kann, wenn wir wissen, was du damit machen willst:
- Spiele
- Office + Internet
- Server / CAD / Hobby Overclocking ...
 

PunGNU

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
765
1.0 Musst du wissen, beim Zocken wirst du bei einer HD 3850 keinen Unterschied spüren. Auch bei einer stärkeren Graka limitiert der 6000+ nur sehr selten, wenn du bei Spielen am Ende bist würde sich eher die infestition in eine hd 4770 lohnen. Die Videobearbeitung profitiert natürlich ordentlich von dem Quad Core.

1.1 Am3 = (Am2+) + (DDR3) .

Die Plattformen Unterscheiden sich ansonsten nicht. Ein AM3 System ist nur geringfügig besser, da der DDR3 Ram etwas schneller ist, dies steht aber im allgemeinen im keinen Verhätniss zum Aufpreis.

1.2 Das Ausgesuchte Mobo ist ordentlich.

2.1 Bei AMD übertaktest du mit dem Multi, da macht das Board nicht mehr so viel aus. Wenn du aber das ein Maximum an Takt herausholen willst, kannst du ein 790 g/fx Chipsatz nehmen, dies ist AMD High-End Chipsatz. Gute Mainboard Firmen sind hier (wie sonstwo auch) Asus oder Gigabyte. Speziell auf Übertakter hat sich auch DFI speziallisiert und werden immer wieder für ihre Enthusasten Boards gelobt.
 
Zuletzt bearbeitet:

AleksZ86

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.260
also dass lohnt sich schon, cpu ist auch sehr gut, nur da du alle spiele auf max grafik spielen möchtest empfehle ich dir eine günstigere cpu damit du dir auch eine neue graka kaufen kannst :)
 

PunGNU

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
765
Ja, lohnen tut es sich, aber eine Graka ist beim Zocken deutlich wichtiger. Man muss bedenken, ein X2 6000 reicht aus, um alle aktuellen Spiele(bis auf GTA4) auf Max details zu Zocken.
 

Aenergy

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
135
Ist ja eig nur aus Spaß an der Freude, weil ich nen Prozzi überhätte, wenn mein Kumpel sich selber noch einen kaufft und ich hab die Gelegenheit zum aufrüsten, da ich die Teile phne Wertverlust verkaufen kann, was später nicht mehr möglich sein wird.

Deshal dachte ich an AM3


Bin gerade auf den PII X3 720 gestoßen, mit freischaltung wäre der in P/L natürlich viel besser oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

MRM

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.281
Bin gerade auf den PII X3 720 gestoßen, mit freischaltung wäre der in P/L natürlich viel besser oder?
Stehst du auf Glücksspiel ? :)

Klar, der X3 720 BE ist vom P/L gut, wenn sich der 4. Kern freischalten läßt sogar super, nur für letzteres brauchst du viel Glück ....
 

nuxdail

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
284
Der X3 wird für die meisten Spiele reichen und mit dem gesparten Geld (ca. 80~90€) könntest dir dann ja eine Grafikkarte kaufen (bzw. als "Anzahlung" auf eine wirklich gute)
Und wie schon gesagt, wennst Glück hast...
 

-=|Vegeto|=-

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.187
Der X3 ist eben kein X4, aber dennoch sehr schnell und hat wirklich gutes OC Potential.
Das ist schon ein feines Gerät, aber auf den vierten Kern würde ich nicht spekulieren.

Der wird auch erstmal gut halten, Multi Core Games sind ja noch nicht so wirklich im kommen, mal abgesehen davon dass GTA eben von der Konsole kam.

Nachwievor das meiste stark GPU lastig.
 

Aenergy

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
135
Sehr gut, ich spekulier auch ned auf nen 4Core, nur wenns is dann soll das nicht wegen nem schlechten Mainboard zerstört werden :)

Welches Mainboard(AM2+) würde gut passen?
 
P

Peiper

Gast
Da es, wie du schon selber gemerkt hast, jetzt günstige AM3 Mainboards gibt macht es nicht wirklich Sinn weiter auf AM2+ zu setzen.

Aber wenn es doch ein AM2+ sein muß dann evtl. das Gigabyte GA-MA770-UD3
Wenn es teurer wird wird es noch unrentabler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aenergy

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
135
da hast du leider Recht, mist schon wieder ist meine Meinung dahin xD

Also könnte mir ma jemand die Vor- und Nachteile von AM3 nochmal genau sagen?


Danke, Aenergy
 

-=|Vegeto|=-

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.187
Nun AM3 hat den Vorteil dass es mit DDR3 Speicher funktioniert und das macht immoment noch nicht so viel aus und wird sich auch so schnell nicht ändern.
Klingt halt "zukunftsicherer" und bringt paar % die du nicht merken wirst.

Ich habe die Preise immoment nicht im Kopf, jedoch wenn das mit AM2+ schon noch bisschen was ausmacht würde ich sagen man bemerkt ein AM2 System positiv im Geldbeutel wenn der nicht zu groß ist.

Vielleicht einen Vorteil de ich noch sehe ist, dass wenn das System wirklich sehr sehr lange halten soll und mal aufgerüstet werden soll, dass man mit einem AM3 System vllt. besser bedient ist, weil die neuen CPUs besser damit zurecht kommen könnten als mit dem älteren AM2+. Aber alles Spekulation AM4 oder ähnliches dauert noch :)

Habe mir vor 2 Monaten auch noch ein AM2+ System mit einem sehr sehr feinen Mainboard geholt für nicht das größte Geld und muss jetzt nicht unbedingt sagen ich bereue es obwohl die Preise doch wesentlich günstiger sind für DDR3 und AM3.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aenergy

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
135
Danke für die guten Tipps, die Sache wird dann in ein paar Wochen durchgekaut, je nachdem wie die Preise ausschaun wirds vll ein AM3 Sys.

Danke , Aenergy
 
P

Peiper

Gast
Der Vorteil von DDR3 ist daß er, durch die geringere Spannung, etwas weniger verbraucht.
Nachteil ist der höhere Preis. Da die Preise im moment wieder anziehen sind es
+10€ zu DDR2-1066
+20€ zu DDR2-800

Das ganze rumgeier haben wir AMD mit ihrer Abwärtskompatibilität zu verdanken.
Hätte man einfach, wie von 939 auf AM2, einen klaren Schnitt gezogen.
Damals hat sich keiner beschwert daß DDR2 im Vergleich zu DDR1 nichts bringt denn man musste zwangsläufig wechseln.
 

Aenergy

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
135
Da bin ich deiner Meinung, obwohl dieser Umstand doch die Selbstständigkeit erhöht xD

Sollte doch nicht so schwer sein die AM3 auch noch für ddr1 kompatibel zu machen und Athlon XP für ddr3 xDDDD
 
Top