Welche Brauchbaren Smartphones sind NICHT "Made in China"?

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.683
so, da ich nun am lertzten punkt ansetzen will wo mein elektronisches zeug noch aus china kommt, dem smartphone....


nun meine frage welches aktuelle smartphone nicht made in china ist, bevorzugt android, aber ansonsten auch windows als alternative.

danke :)
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.359
Ein iPhone ist auch Made in China:rolleyes:

Du hast kein Budget gennant und auch sonst warst du geizig mit den Angaben.

Sollen wir jetzt alle raten?
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.435
Keines. Die überwiegende Mehrheit der Bauteile wird in China/Taiwan produziert.
Selbst wenn es in Deutschland zusammengebaut wird, hast du höchstens vllt einen Chip von Infineon oder einen Sensor von Sony drin.
Die restlichen Bauteile sind aber Made in China und somit auch das Handy
 

muesler

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.104
Evtl. die Teile von CAT, sind aber nicht unbedingt günstig und für den "harten" Einsatz gedacht...
 

pcBauer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
925
Eben, definiere "Made in China".

Am Ehesten wohl noch ein Fairphone, da wird ja speziell auf Nachaltigkeit und fairen Handel geachtet.
Aber auch da werden Teile aus China drin stecken.

Ich nehme mal an, dir geht es eher um moralisch unverwerfliche Herstellung?

"Made in Taiwan" ist ja nicht einfach besser als "Made in China", das gleiche gilt für "Made in Germany"..

Geht es dir darum nichts zu haben, das in Fernost zusammengebaut wurde (lokale Wirtschaft stärken oder so), oder um zwischenmenschliches / moralisch fair beim Kauf gehandelt zu haben, oder um qualitative Aspekte (Wobei da ja auch wieder IPhone qualitativ einwandfrei ist und auch "Made in China")?
Oder soll halt einfach was Anderes als "Made in China" draufstehen?

Finde die Frage sehr pauschal, aber vllt hilft dir ja der Tipp mit dem Fairphone weiter.
Kein High-End-Smartphone und auch nicht sehr günstig, aber das ist es eben, wenns nicht mit allen Mitteln billig produziert ist.
 

torf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
358
Was bedeutet für dich genau "Made in China"? Die einzelnen Komponenten sind auf jeden Fall Made in China. Da kommst du glaube ich (leider) nicht drum rum. Ich kenne auch kein Hersteller, der den Zusammenbau dann außerhalb von China macht, damit dann nicht "Made in China" auf dem Smartphone steht. Selbst das Fairphone wird in China produziert.
 

pcBauer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
925
Stimmt, hast Recht, halt zu - nach eigenen Aussagen - fairen Bedingungen, aber ist eben die Frage, worauf der TE genau hinauswollte.
 

torf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
358
Weils mich auch interessiert hat - habe gerade eine kleine Liste gefunden, die dir vielleicht hilft. Inwieweit die stimmt kann ich aber nicht einschätzen:

"
HTC - several models (flagship and upper midrange), made either in China or Taiwan, in HTC's own factories.
Sony - select models only, made in Taiwan. A new factory has opened up in Thailand, which should work from 2016 onwards.
Samsung - made in Vietnam, India, etc.
LG - quite a few phones made in Korea.
Xiaomi, Gionee - made in India, nowadays.
Asus - some ZenFones made in Taiwan.

"
 

Visceroid

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.123
Google Nexus 5x - Made in Korea (laut Aufdruck auf der Rückseite) :p
 

Pitt_G.

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.299
Die MS Lumias kamen teils aus Vietnam, (wobei mein 930 wohl aus China stammt)

ist LG nicht ein Koreaner?

Xiaomi ist aus China

Auf was will er hinaus? Chinesisches LTE vermeiden?
Chinesische Hersteller vermeiden
Modelle gefertig in China vermeiden?
 
Zuletzt bearbeitet:

khaine06

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
54
BQ würde mir da noch einfallen. Ist ne spanische Firma die zumindest den Entwurf etc. für ihre Smartphones in Europa macht. Aber produzieren lassen die meines Wissens nach auch in China, also doch "Made in China" wie die meisten anderen.
 

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.577
Er fragt welche brauchbaren Smartphone noch nicht aus China kommen.

Dafür gibt es kein Poduktvorschlag, weil China ein Grundversorger von Bauelementen ist und da die Geräte günstig gefertigt werden sollen, macht man es entweder in China, den anderen Billigproduktionsländern, sei es wie bei meinem Passport in Mexico. Mexico hinter der Mauer ist die DDR der USA vor der Haustür.

Blackberry hat teils seine Produkte im Hochlohnland Kanada produziert.

Aber da die Konsumenten sich ihre eigenen Arbeitsplätze abgraben, kaufen sie halt chinesisch, was am Ende teurer ohne Beruf ist. Noka made in Finnland ist ja genauso Geschichte wie Siemens made in Germany. Unterhaltungselektronik und Elektronik insgesamt hat der europäische Standort längst verloren und das wird auch bei anderen Gütern der Fall sein, wenn man sich schon heute keine Kleidung in Deutschland gefertigt leisten kann oder will, obwohl der Osten Deutschlands viele Arbeitskräfte im Schneiderhandwerk in die Arbeitslosigkeit stürzte. Der arrogante Westdeutsche will ja nicht den Ostdeutschen durch teurere Kleidung angeglichenen Lohn gewähren. Aber dafur zahlt er teuer die Solidaritätssteuer, was über Arbeit und Einkommen erst recht blühende Ostlandschaften gebracht hätte, wenn die Regionen wirtschaftlich stark über Steuereinnahmen sich selbst refinanzieren können.

Davon mal abgeshen stinken viele Smartphones bei den Grunfunktionen gegenüber einem ordentlichen Mobiltelefon ab, weil zu wenig Wert auf Kommunikationswerkzeuge gesetzt wird.

@ khaine06
Genau BQ, die mit unterirdischer Sprachqualität das Telefonieren zur Höchstnote an Qualität fördern. Wer beim Smartphone das Phone uberliest sollte lieber PDAs entwickeln, statt den Kunden und sich fur dumm zu verkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

khaine06

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
54
@ khaine06
Genau BQ, die mit unterirdischer Sprachqualität das Telefonieren zur Höchstnote an Qualität fördern. Wer beim Smartphone das Phone uberliest sollte lieber PDAs entwickeln, statt den Kunden und sich fur dumm zu verkaufen.
Meine Güte, welche Laus ist dir denn über die Leber gelaufen? Weil es eine spanische Firma ist, kam sie mir bei dem Thema halt in den Sinn. Hatte selbst noch kein Smartphone von BQ in der Hand, verschiedene Tests die ich vom Aquaris M5 gelesen hatte ließen aber ein anständiges Preis/Leistungs Verhältnis vermuten. Von "unterirdischer" Sprachqualität war dort auch nichts zu lesen, wurde meistens als ausreichend oder gut beschrieben.
 

XTR³M³

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.683
preis egal.... habe ich nicht genannt weils nicht in frage kommt, wie auch bei betriebssystem android und windows :lol:
Ergänzung ()

Eben, definiere "Made in China".

Am Ehesten wohl noch ein Fairphone, da wird ja speziell auf Nachaltigkeit und fairen Handel geachtet.
Aber auch da werden Teile aus China drin stecken.

Ich nehme mal an, dir geht es eher um moralisch unverwerfliche Herstellung?

"Made in Taiwan" ist ja nicht einfach besser als "Made in China", das gleiche gilt für "Made in Germany"..

Geht es dir darum nichts zu haben, das in Fernost zusammengebaut wurde (lokale Wirtschaft stärken oder so), oder um zwischenmenschliches / moralisch fair beim Kauf gehandelt zu haben, oder um qualitative Aspekte (Wobei da ja auch wieder IPhone qualitativ einwandfrei ist und auch "Made in China")?
Oder soll halt einfach was Anderes als "Made in China" draufstehen?

Finde die Frage sehr pauschal, aber vllt hilft dir ja der Tipp mit dem Fairphone weiter.
Kein High-End-Smartphone und auch nicht sehr günstig, aber das ist es eben, wenns nicht mit allen Mitteln billig produziert ist.
mir gehts dabei weniger um menschenrechte(auch in china wird niemand mehr gezwungen irgendwo arbeiten zu müssen, die können jederzeit kündigen wenn sie wollten), eher um gewisse einstellungen der regierung gegenüber vielen sachen, so das ich möglichst wenig bis garnix an geld in dieses land investieren will.
Ergänzung ()

Weils mich auch interessiert hat - habe gerade eine kleine Liste gefunden, die dir vielleicht hilft. Inwieweit die stimmt kann ich aber nicht einschätzen:

"
HTC - several models (flagship and upper midrange), made either in China or Taiwan, in HTC's own factories.
Sony - select models only, made in Taiwan. A new factory has opened up in Thailand, which should work from 2016 onwards.
Samsung - made in Vietnam, India, etc.
LG - quite a few phones made in Korea.
Xiaomi, Gionee - made in India, nowadays.
Asus - some ZenFones made in Taiwan.

"
sony ist "made in china" habe selber 3 geräte, allen verpackungen prangt genau das... taiwan wäre für mich vollkommen ok, die haben gesetzlich ähnlich wie in europa alles geregelt, keine unnötige umweltverschmutzung, halten sich an umweltabkommen und produzieren keine pelze....

mhhh, asus, stimmt, die haben ja ihre fabriken alle in taiwan, da muss ich mir mal genauer die sachen anschauen! merci!
Ergänzung ()

Er fragt welche brauchbaren Smartphone noch nicht aus China kommen.

Dafür gibt es kein Poduktvorschlag, weil China ein Grundversorger von Bauelementen ist und da die Geräte günstig gefertigt werden sollen, macht man es entweder in China, den anderen Billigproduktionsländern, sei es wie bei meinem Passport in Mexico. Mexico hinter der Mauer ist die DDR der USA vor der Haustür.

Blackberry hat teils seine Produkte im Hochlohnland Kanada produziert.

Aber da die Konsumenten sich ihre eigenen Arbeitsplätze abgraben, kaufen sie halt chinesisch, was am Ende teurer ohne Beruf ist. Noka made in Finnland ist ja genauso Geschichte wie Siemens made in Germany. Unterhaltungselektronik und Elektronik insgesamt hat der europäische Standort längst verloren und das wird auch bei anderen Gütern der Fall sein, wenn man sich schon heute keine Kleidung in Deutschland gefertigt leisten kann oder will, obwohl der Osten Deutschlands viele Arbeitskräfte im Schneiderhandwerk in die Arbeitslosigkeit stürzte. Der arrogante Westdeutsche will ja nicht den Ostdeutschen durch teurere Kleidung angeglichenen Lohn gewähren. Aber dafur zahlt er teuer die Solidaritätssteuer, was über Arbeit und Einkommen erst recht blühende Ostlandschaften gebracht hätte, wenn die Regionen wirtschaftlich stark über Steuereinnahmen sich selbst refinanzieren können.

Davon mal abgeshen stinken viele Smartphones bei den Grunfunktionen gegenüber einem ordentlichen Mobiltelefon ab, weil zu wenig Wert auf Kommunikationswerkzeuge gesetzt wird.

@ khaine06
Genau BQ, die mit unterirdischer Sprachqualität das Telefonieren zur Höchstnote an Qualität fördern. Wer beim Smartphone das Phone uberliest sollte lieber PDAs entwickeln, statt den Kunden und sich fur dumm zu verkaufen.
nicht zwingend, viele chipfabriken liegen nicht in china, das dennoch das eine oder andere bauteil von dort stammt wird man wahrscheinlich dennoch nicht ausschliessen können, aber mir gehts wie schon erwähnt darum sowenig geld wie möglich in dieses land zu investieren... meine restlichen elektronikartikel stammen aus japan(denon, sharp), uk(allen & heath) und abgesehen vom mainboard stammen meine beiden laptops(DELL & HP) auch nicht aus dem land des falschen lächelns... aber beim telefon hörte es dann leider auf :(
Ergänzung ()

Evtl. die Teile von CAT, sind aber nicht unbedingt günstig und für den "harten" Einsatz gedacht...
die gefallen mir optisch sehr, ich muss die mal anschreiben... das neue hat ja auch durchweg gute kritiken geerbt.
 

XTR³M³

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.683

XTR³M³

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.683

okni

Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
7.897
Ja offiziell wird das so sein, aber inoffiziell wäre ich mir da nicht so sicher. ;)
 

XTR³M³

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.683
Top