Welche Geforce 3 Grafikkarte?????

BenjiBenji

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
286
#2
Ich würde dir die ELSA 920 empfehlen, mit ELSA hatte ich noch nie Probleme. Ausserdem sind die ELSA Treiber auch spitze wenn du nicht den Standard Detonator Treiber nimmst. Und Stabil sind die Karten auch, selbst wenn man sie übertaktet!
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#3
Elsa Gladiac 920

Ich würde dir auch zur Elsa Gladiac 920 raten. Elsa gibt 6 Jahre Garantie auf seine Karten und liefert noch ein gutes Softwarepacket mit. Wie schon erwähnt bietet Elsa selbst regelmäßig aktualisierte Treiber, die eigentlich immer auf den neusten teilweise sogar noch inoffiziellen Detonator Treibern basieren.
 
E

eglesias

Gast
#4
Elsa 920 hat einen Chip mit A3-stepping....
und z.B. Hercules oder Winfast - A5!!!!

Würde Elsa 920 nicht empfehlen!!!--->
 

Darth Jane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#8
Ein neuer Gloreicher Post von Captain Moonstone.

Ich würde auf jedenfall darauf achten, daß die Karte auf dem nVidia ReferenzDesign basiert.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#10
Elsa verwendet mit Sicherheit auch das A5 Stepping des GeForce3. Noch habe ich keine einzige Gladiac 920 im Handel gesehen. Warum sollte Elsa auch auf das ältere Stepping setzen? Abwarten, bis die Karte in größeren Stückzahlen erhältlich ist.
 
G

GuNNeRy

Gast
#11
Gainward

also ich bekomm diese woche meine GeForce 3 Power Pack Golden Sample von Gainward ...
is im dezenten rot und du die übertaktbarkeit der Karte ist garantiert

1049 DM Plus 15DM versand beim offiziellen shop

habs auch schon billiger gesehn für 990 oder so

aber bei ner geforce 3 kommts nicht auf die paar mark zusammen

:D

grüße GuNNeRy

muss mich ma registriern hehe
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
217
#13
ich würde hercules nehmen , die hatten bis jetzt immer die beste qualität beim board und kühler bzw. dem sonstigem verbau der hardware , elsa würde ich meiden wie der teufel das weihwasser -- hatte die erazor x und nur probleme ; desweiteren hat elsa die ersten geforce3 chips verbaut die bekanntermaßen noch fehler enthielten ( ähnliches war wahrscheinlich auch damals bei der erazor x der fall - inkl. umtausch ! )
 

DriztDoUrban

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#14
Der Hersteller ist eh ziemlich schnurz.
Achte lieber auf die Quallität des Speichers auf den Karten. Je schneller, desto besser.
Auf die Treiberquallität der einzelnen Hersteller würd ich keine Rücksicht nehmen, die Detonator-Treiber sind eh meist besser.
 

BenjiBenji

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
286
#15
Ich glaube kaum das ELSA Fehlerhafte Chips auf ihre Karten setzt
nur da sie die ersten waren die die GF3 eingesetzt hatten. Ich habe jetzt meine 2. ELSA Karte und hatte noch nie Probleme mit denen. Und außerdem 6 Jahre Garantie!!!!!
 
C

c4$h

Gast
#16
Gar keine ist am besten derzeit.:D:D:D

Ich kann nur allen raten noch keine Ge-Force 3 zu kaufen, weil die demnächst noch einiges im Preis runtergehn werden. Das Preis/Leistungverhätnis ist einfach noch zu schlecht.
Wie üblich halt, fast jede Hardware wird nach einiger Zeit billiger.
Ich habe momentan die Elsa Gladiac GTS und die reicht derzeit noch dicke.
Ich warte auch noch den Kyro III Chip ab, wenn der tatsächlich mit T&L kommt plus TBR na dann Hallelulja, dann kann sich Nvidia warm anziehn.
Kaufe ich mir vielleicht die.

 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#18
@ VisionMaster:
Garantie dürfte ja noch vorhanden sein! Und somit eine Neuanschaffung überflüssig.

@ eglesias
Das waren nur die ersten Versionen von denen keine in den Handel gegangen ist, die aktuellen haben auch das A5-Stepping

@ all:
Geforce3 jetzt noch nicht, man braucht sie noch nicht, die Spiele kommen erst Ende des Jahres, zurzeit steht sie noch konkurrenzlos da -> Preis, Radeon2 abwarten und sonst Geforce3Ultra kommt, dann werden die Preise sinken, weil die Ultra ja nicht 1800Dm kosten wird.
Welche Geforce3 ist davon abhängig was man haben möchte, viel Software(ELSA), viele Anschlüsse(ASUS, deluxe Variante), gute Übertaktungsmöglichkeiten(Hercules). Bei der ASUS muss ich Online-Spieler warnen, da hat man nichts von den Anschlüsse, da man nur die NVIDIA-Referenztreiber nutzen kann!
 

Geforce

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
1.260
#19
hi

gar keine erstens viiiiiiiiiiiiiiiiel zu teuer 2tens brauchst du immer das neuste??? hab ich früher auch gemacht bringt aber gar nix:D
600DM is bei mir genug für ne grafikkarte die in nem halben jahr überhollt ist

mfg geforce:headshot:
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
217
#20
@hamlet, dein glaube in allen ehren nur ct' hat schon viel darüber berichtet das doch viele chips in den handel kamen bei denen das stepping sehr früh ist

@DriztDoUrban , Hercules z.B. verbaut sehr schnelles ram und war immer in punkto qualität und geschwindigkeit an allererster stelle

@Moonstone , 6 Jahre hören sich schön an , aber versuch die erstens mal einzulösen ( :) ) und zweitens wer hat seine grafikkarte so lange ?!? nebenbei es gab und gibt mit elsa karten immer probs , zähl dich zu glücklichen bei denen alles reibungslos lief ( hatte 2 karten von elsa , die erste Geforce und die Geforce2 inklusive einem umtausch :( )
 
Top