Wie macht ihr euer GMail IMAP Backup?

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
ich noch überhaupt nicht.

Wie stellt man das am einfachsten mit Outlook 2007 an?

Ich habe ein IMAP Konto bei GMail und die Mails liegen ja bekanntlich bei Google auf dem Server. Wie mache ich da jetzt ein Backup der Daten falls der Gau wie schon einmal eintritt? Google hatte bei 150 000 Postfächern alle Mails verloren und konnte nicht alle wiederherstellen.
 

xii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
265
Dass das noch mal passiert ist zwar höchst unwahrscheinlich, aber es gibt speziell für Gmail zum Beispiel dieses Tool.
 

Ameisenmann

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
ich halte das sogar für sehr wahrscheinlich, diese Mails sind eine Goldgrube für jeden Staat und Gauner.
Dieses Tool kenne ich, ich dachte, dass es da noch Möglichkeiten mit Outlook gibt.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Es gibt für Outlook nen Plugin, welches aller X Tage die PST kopiert. Genau das wäre was für dich. Dieser Ansatz funktioniert mit jedem Client. Abgesehen davon, ist deine Outlook Datei ja sowieso das Backup. Verschwinden die Daten vom Server, bleiben sie bei dir in der Datei erhalten.
 

Ameisenmann

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
soweit ich weiß habe ich keine Kopien der Mails auf dem Rechner, das ist doch das Prinzip von IMAP und sobald die Mails fehlen, fehlen sie auch auf allen Rechnern beim Synchronisieren.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Nein, das ist nicht ganz das Konzept von IMAP. Mit IMAP werden die Daten synchronisiert d.h. die jeweiligen Komponenten überprüfen, was sie haben, ob es etwas neues gibt und ob vorhandenes gelöscht werden soll. Du kannst so auch Mails vom Client zum Server hochladen (Datei neu, kein Löschbefehl am Server oder Client dafür vorhanden also muss sie zum Server geschoben werden).

Wenn du im Mail Client einstellst, dass sämtliche Ordner offline verfügbar sein sollen, werden auch sämtliche Daten synchronisiert. Diese liegen dann bei dir auf dem PC. Man kann auch einstellen, dass nur die Header abgerufen werden. Dann sind nur die Einträge für eMail, Von, An, Datum etc. ohne die eigentliche Nachricht vorhanden. Das müsste man, wenn dem so ist, einfach umstellen.

Die eMails werden nur dann gelöscht, wenn GMail auf dem Server direkt den Löschbefehl erteilt hat und dein Client erkennt, das eMail(s) xy vom Client entfernt werden müssen. Sind sie "einfach so" nicht mehr im Server vorhanden, werden sie wieder auf den Server hochgeladen. Ein Backup der Daten ist, wenn man auf Nummer sicher gehen will, sinnvoll.
 

Ameisenmann

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Danke, da werde ich mal schauen ob das so eingestellt ist.

Nein ist es nicht, ich finde auch keine Optionen. Die PST ist nur 50MB groß, mein Postfach aber 800MB oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.503
Nach welcher pst hast du geguckt? Du müsstest mindestens eine Haupt-pst für Outlook haben und eine weitere für Google-IMAP. Wenn auf "Senden/Empfangen" geklickt wird, sollte auch Google komplett auf dem Rechner sein. Wenn du das Netzwerkkabel ziehst, kannst du immer noch in die E-Mails gucken.

Backup? Du müsstest mindestens zwei Ordnerzweige in Outlook haben. Einmal den Zweig für Google-IMAP und einmal den lokalen Outlook-Daten-Zweig, der unbenutzt ist. Du kannst E-Mails aus dem IMAP-Zweig kopieren und in den lokalen Outlookzweig kopieren oder verschieben. Dadurch vergrößert sich deine Haupt-pst welche du über Import/Export wegsichern kannst. Damit kann man nicht nur ein Backup machen sondern zusätzlich aufräumen. Unwichtige E-Mails werden aus dem IMAP-Ordner komplett in Outlook geschoben. So würde man die Datenmenge auf den Mail-Servern verkleinern. Nur als Idee gedacht!

Edit: Die verschiedenen Speicherorte für pst findet man in den Konteneinstellungen unter dem Reiter Datendateien. Ist Google laut Google größer als die entsprechende pst, sind (siehe andy_0) vielleicht nicht alle IMAP-Ordner synchron gehalten. Die pst sichert man besser nicht direkt weg. Spielt man sie später per einfachem Kopieren direkt wieder zurück, kommt Outlook häufig durcheinander. Lieber die Import/Export-Funktion nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
@ Wilhelm14
So würde es natürlich auch gehen. Das geht sogar automatisch, wenn man den Aufräumassistent verwendet. Aber ein wirkliches Backup der Daten, die gegenwärtig noch bei Google liegen, ist es dann dennoch nicht ;).

Ich persönlich mag das jedoch nicht wirklich. Der Vorteil von IMAP ist ja, dass man immer Zugriff auf alle eMails hat. Wenn jetzt plötzlich 90% nur noch lokal auf einem Rechner liegt, kann ich auf die natürlich nicht mehr vom Notebook zugreifen. Wenn die Festplatte des PCs kaputt geht, sind die Daten außerdem weg.

@ Ameisenmann
Kannst du mal schauen, welche PSTs alles vorhanden sind? Wie von Wilhelm14 erklärt, verfügt Outlook bei dir über mindestens zwei. Einmal die lokale und einmal die Google IMAP PST. Die Google IMAP PST müsste mindestens doppelt so groß sein wie Google das Postfach angibt, da die eMails einmal in den jeweiligen Ordner (z.B. Posteingang) vorhanden sind und dann nochmal im Ordner "GMail\Alle Mails" oder so. Ist dem nicht so, lädst du jeweils nur die Headers der eMails.
 

Ameisenmann

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Ich lade definitiv nur die Header der Mails, die größte PST hat 50MB, mein Mailkonto müsste aber 800MB haben, ich finde aber keine Option zum Ändern. Ich denke ich versuche das Offline Tool von Google und das Backuptool fürs Backup wenn es mit Outlook nicht geht.

Die Mails sollen ja nur zusätzlich lokal sein, sie sollen schon auf dem Server bleiben.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.503
Aber ein wirkliches Backup der Daten, die gegenwärtig noch bei Google liegen, ist es dann dennoch nicht.
Warum ist das kein wirkliches Backup? Ameisenmann befürchtet einen Serverfehler bei Google, siehe Ausgangspost. Ist Google komplett abonniert und lokal vorhanden, kann die pst exportiert auf CD gebrannt im Regal stehen. Oder E-Mails in den lokalen Ordner kopieren (nicht verschieben) und dann exportieren. Ich halte einen Serverfehler auch für unwahrscheinlich aber es scheint ja einen gegeben zu haben. Hat Ameisenmann da einen Link zu? Ich vermute eher einen Bedien-/Administrationsfehler bei Google als einen Hardwaredefekt.

Ich will hier nichts über die Sinnhaftigkeit posten. Ich nutze selbst IMAP auf... Moment... zwei Desktops, einem Notebook, einem Mobiltelefon und einem Pad.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Wenn du das ganze Lokal in eine PST verschiebst, wie mit dem Aufräumassistenten, dann ist es Online nicht mehr verfügbar. Das macht häufig kein Sinn, wenn man IMAP einsetzt um von verschiedenen Geräten auf die eMails zugreifen zu können. Wenn er die eMails nur kopiert hast du recht. Aber dann kann er die PST gleich komplett sichern?

Die GMail PST einfach in regelmäßigen Intervallen zu sichern, ist da sinnvoller. Die Daten sind weiterhin auf dem Server und er hat ein extra Backup der PST, sollte der Inhalt dieser z.B. vom Server aus gelöscht werden.
 

Ameisenmann

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Ich habe es nun geschafft und habe alle Daten auch lokal gespeichert. Ich benutze meist 4 Rechner, Hauptrechner, Laptop, Netbook, WP7.
Die Daten auf dem Google Server kann ich noch zusätzlich backupen mit den Softwaretools, falls da mal wieder etwas passiert. Das war zuletzt 2009... sehe gerade das war schon öfter.

http://www.gulli.com/news/15458-google-e-mails-verschwunden-loesung-nicht-in-sicht-update-2011-03-01

"Die Probleme sind einmal mehr ein mahnendes Beispiel dafür, dass ein E-Mail-Fach mit über 7 Gigabyte Größe nicht bedeutet, lokale Backups wichtiger E-Mails und Kontaktdaten zu meiden. Insbesondere in den Support-Foren von Google herrscht seit gestern große Aufregung. Viele Nutzer hatten sich offenbar vollständig auf den Webmail-Dienst verlassen und nicht einmal ansatzweise Sicherungen von Kontaktdaten oder wichtigen E-Mails vorgenommen."

Jedenfalls möchte ich mich bedanken, vielleicht hilft das dem einen oder anderen auch seine Mails zu sichern.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.503
Ich will hier nichts über die Sinnhaftigkeit posten.
@andy_0: Ich habe doch mehrere Möglichkeiten gepostet um Fragern alle Wege offen zu halten. Ich poste auch Wege, die ich selbst nicht für sinnvoll halte.

Dass mit Google wusste ich gar nicht. :freak: Ich selbst lege auch regelmäßig Backups über Outlooks Export-Funktion an. Google... hätte ich nicht gedacht.

PS: Oben steht's ja schon. Aber unbedingt über die Import/Export-Funktion die pst erstellen und sichern. Kopiert man eine pst aus ihrem Speicherort und spielt sie in einem neuen Outlook zurück, kann Outlook ins Straucheln kommen. Falls hier nochmal einer reinguckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Ist ja iO, aber dann sollte man erwähnen, dass die Daten nicht mehr Online verfügbar sind ;).

Naja, Google ist auch nur ein Serverbetreiber. Fehler passieren. Wenn ich mich richtig erinnere, haben sie bei fast allen die Daten wieder herstellen können. Außerdem war das irgendeine Kombination aus Problem bei Google und den Kunden, die die eMails dann irgendwie gelöscht hatten (aber evtl. verwechsel ich das ganze auch).
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.503
Ja, wenn man sie von Google-IMAP ins lokale Outlook verschiebt sind sie in Google-IMAP weg. Kopiert man sie, hat man eine Kopie, also die E-Mail zweimal, einmal "Original", einmal "Kopie".

Ist ja iO, aber dann sollte man erwähnen, dass die Daten nicht mehr Online verfügbar sind
Oder E-Mails in den lokalen Ordner kopieren (nicht verschieben)...
PS: Ich hack ja ganz schön drauf rum. :lol:

Edit: Nochmal als Nachtrag zum Aufräumen. Mails kann man aus dem IMAP-Zweig rausziehen und lokal speichern. Das kommt noch aus Zeiten, wo der E-Mail-Speicher klein war. Mobiltelefone haben z.B. aus Platzspargründen nur die neuesten E-Mails synchronisiert. Bei heutigen Postfachgrößen wie Google mit 7GB mit wachsender Tendenz braucht man eigentlich nur in seltenen Fällen aufräumen. Ich kenne zumindest keinen, der an diese Grenze stößt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top