Win Server, selber bauuen, oder nicht ?

iDont_Know

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.320
Hallo,

ich spiele mit dem eine kleinen Server zu bauen & kaufen
Lizensen für Win Server 2008 R2 und 2012 habe ich schon ( von der Schule )
ich habe schon ein Synology NAS
aber ich möchte doch mit einem "echtem" Server rumzuspielen :)
Was haltet ihr für besser:
Server selber zu bauen oder sowas wie HP micro Server zu kaufen?
Mehr als 350 Euro möchte ich nicht ausgeben ( vielleicht später nachrüsten, fals benötigt)
Auf dem Server möchte ich ein paar VMs laufen lassen
etwas AD
Video & Musik streamen
Backup

Mir ist wichtig, dass der Server leise :) und nicht viel Strom verbraucht
was denkt ihr darüber ?



https://www.computerbase.de/forum/threads/der-eigene-server.845272/
das ist nicht mehr gültig, oder ?
 

depart0183

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.299
Server für 350€?
Also viele VMs parallel werden es dann ja nicht...
 

masteryoda0805

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
82
Also ich würde dir da empfehlen selbst einen Server zusammenstellen anstatt vom einem Assembler einen fix fertigen zu kaufen. Nicht nur, dass du den Vorteil hast, dass du dir da alles customizen kannst, sondern auch je nach Parts günstiger bist. Du hast ja selbst in deinem Post geschrieben, dass du einfach ein wenig die Möglichkeiten von einem Win Heimserver ausprobieren möchtest und daher kann ich dir nur empfehlen selbst ein System zusammenstellen. Es gibt da viele Möglichkeiten in welche Richtung du mit der Hardwarekonfiguration gehen möchtest. Informier dich einfach und ran gehts ans Zusammenbauen!
 

CBCrosser

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.692
Wenn du noch keine Ahnung von der Materie hast nehm einfach deine bestehende Kiste und schmeiß da einen WinServer 2008 R2 drauf.
Möchtest du dann weiter gehen kann du dir eine VM mieten mit WinServer. Da sollte man dann allerdings schon wissen was man da tut, da die Kiste frei im Netz hängt.

Ein paar Jahre später kannst du dir dann sicherlich eine Rot-Kiste kaufen und so richtig los legen.
Einen Server baut man nicht mal eben von heute auf morgen und lässt ihn produktiv laufen. Was hast du denn für Vorkenntnisse?

Im übrigen: Server sind meist sehr laut und verbrauchen viel Strom ;)
 

TheTux

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
190
Selbst bauen und versuchen mit alten Komponenten (Gehäuse, Laufwerke, etc.) noch etwas zu machen.
Mit den AMD FX Prozessoren bekommt man für solche "Spielereien" dann ordentlich Kerne für einige VMs.
 

Spaxgeco

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
465
AMD FX ist garkeine schlechte idee, die Kerne zahlen sich aus.

Nur ist der Stromverbrauch bei denen höher als bei Intel.

Ich würde dir Server 2012 als Hyper-V Host empfehlen. Ist flotter und besser was VMs angeht.

Im Vergleich zum HP MicroServer ist aber selbst ein PentiumG Leistungsfähiger.
 

honky-tonk

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.671
mit einem raspberry pi kann man auch einen mini mini server bauen und rumspielen ala streaming und backup. ist allerdings linux, allerdings kannst du da auch jede menge lernen denn viele server laufen auch auf linux ;-)

nur so nebenbei als vorschlag bevor da viel geld für was ausgegeben wird was dann nicht ausgelastet oder genutzt wird
 

MaC-87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
291
Selbstbauen. Habe ich in meiner Ausbildung damals auch so gemacht.
Überleg dir nur vorher ob du nicht vielleicht auch mal mit ESXi rumspielen willst. ESXi unterstützt nicht alle Mainboard Chipsätze und Netzwerkkarten. Habe damals Server 2008 R2 mit Hyper-V ausprobiert. Und als ich damit durch war bin ich auf ESXi umgestiegen und habe dann dort virtuelle Windows Server laufen lassen. Ist gut um mal einen möglichst großen Einblick in die Materie zu bekommen bevor sie dich in deiner Firma an so ein Produktives VM-Cluster ranlassen.
 

iDont_Know

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.320
@masteryoda0805 ja, da hast du volkommen Recht, thks

@MaC-87, stimmt :)
VMware vSphere & ESXi würde micht sehr interesieren
hab gerade nachgeschaut, zB AMD FX-6300 unterstütz ESXi


@ all
die AMD FX Serie ist sehr interessant, danke
wäre AMD FX-6300 zu emfehlten ?
 

MaC-87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
291
Ich finde die FX sind eine gute Wahl für Virtuelle Kisten. Core/Preis Verhältnis ist einfach unschlagbar.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
218
Kommt drauf an mit was du "rumspielen" willst.

Mit der Hardware oder der Server Software.

Bei der Hardware kannst du mit Selbstbau meiner Meinung nach kein richtiges Gespür bekommen. Da empfiehlt sich eher für kleines Geld sowas:

http://geizhals.at/de/hp-proliant-ml310e-g8-674785-041-a884088.html

Da musst natürlich noch den RAM aufrüsten, aber das ist dann eben auch ein Server (mit ILO, ECC RAM, Xeon, Server Mainboard)

Bei der Software reicht eigentlich schon ein virtueller PC mit Windows Server 2012. Da kannst dann rumspielen und falls das Ding nicht mehr läuft setzt ihn eben in VMware zurück. ESXi kannst auch unter VMware Workstation installieren und sogar ein HA Cluster mit 3 virtuellen ESX Hosts aufbauen und dein NAS als iSCSI Speicher bereitstellen. Performance ist natürlich was anderers aber zum üben reichts. :)

Wenn dir die Server Hardware nicht so wichtig ist und dein PC nicht für 2-3 VMs ausreicht würde ich mir einfach einen normalen PC zusammen stellen und Windows Server + HyperV installieren.

ESXi ist sehr zickig mit Consumer Hardware und solange du nicht weißt wie man bestehende Treiber per PowerCLI in ein ESX Image einspielt wirst du daran wohl eher weniger Spaß haben.
 

iDont_Know

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.320
kann ich normalen RAM mit diesem HP Server benutzen ?
2GB werden sicher nicht reichen

oder welchen RAM kann ich da benutzen ( möglichst günstig ) ?
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
218
Top