News Windows 10: Redstone 5 meldet AMD-CPU als sicher gegen Spectre 2

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1
Die aktuelle Vorschau auf das übernächste große Update für Windows 10, Redstone 5, meldet erstmals auf Rechnern mit AMD Ryzen, dass das System gegen Spectre Variante 2 abgesichert sei. Und ein System mit alter Intel-CPU ohne BIOS-Update zeigt denselben Status. Noch ist nicht klar, was genau dahinter steckt.

Zur News: Windows 10: Redstone 5 meldet AMD-CPU als sicher gegen Spectre 2
 

Tammy

Commodore
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.128
#7
Artikel auch mal komplett lesen und dem Link folgen ? :freak:
Aber um Dich nicht Dumm sterben zu lassen !
Ivy Xeon E3-1230V2 auf einem Z77 Board.
Das habe ich auch so herausgefunden, aber im Artikel ist die Rede von "Systemen", also Mehrzahl, demnach hätte es auch sein können, dass bereits SB und früher darauf getetet wurden.

Dennoch vielen Dank, sowohl für die News als auch an diejenigen, die das herausgefunden haben :)
 

Hito360

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
715
#8
sieht eher so aus als wenn Windows die Prüftool erkennt und entsprechend falsche Meldungen ausgibt um den User in sicherheit zu wiegen. Verschwörungstheoretiker vereinigt euch...
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
218
#9
Das habe ich auch so herausgefunden, aber im Artikel ist die Rede von "Systemen", also Mehrzahl, demnach hätte es auch sein können, dass bereits SB und früher darauf getetet wurden.

Dennoch vielen Dank.
Das ist ein Problem des Autors hier.
Auf P3D steht nirgends was von Systemen sondern immer nur von einem einzigen System was jedesmal eine neue W-10 Version bekam und getestet wurde.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
218
#11
sieht eher so aus als wenn Windows die Prüftool erkennt und entsprechend falsche Meldungen ausgibt um den User in sicherheit zu wiegen. Verschwörungstheoretiker vereinigt euch...
Und Windoof hat jetzt nen Check für InSpectre eingebaut und prüft "offline" nach das es ein Prüftool ist. Ja ne, iss klar !
Ergänzung ()

Da geht es um Skylake und aufwärts. Da war nirgends die rede von einem Ivy-Bridge !
Und ausserdem gehts da um die RTM 1709 , Selbst in der RS4 Insider 17115 ist das Update nicht drinnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.995
#12
Eben drum. Aktuell Skylake und aufwärts. Und in Zukunft auch ältere Plattformen.

Und auch die weiteren von Intel angekündigten und zum Teil bereits getesteten Updates für noch ältere Architekturen von Ivy Bridge über Sandy Bridge bis Penryn könnten auf diesem Weg eingespielt werden
Und das ist vielleicht einfach schon in dem Insider Preview geschehen.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
19.011
#14
Verstand die Logik eh nicht, warum MS sich bisher querstellte, wenn die Lösung zwar Kernelanpassungen nötig macht, aber dadurch mit sehr geringen Leistungsverlusten ein Großteil der CPUs (zumindest von AMD) abzudecken ist. Microcode-Updates sind ja in diesem Fall die schlechteste Lösung. Hoffe das kommt nun wirklich so in den Release-Versionen.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
218
#15
Nunja, ist wirklich knapp von der Zeit her. RS4 steht diesen Monat vor der Tür. Ob da jetzt wirklich schon der microcode der RS5 rein kommt ?
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.551
#17
Betrifft das wirklich nur AMD-CPUs und ältere Intel-Modelle?
Werden also aktuelle Intel-CPUs (naußer den mit neuem Microcode versorgten Skylake) in Redstone 5 immer noch als anfällig angezeigt?

Daraus könnte man dann ja unter anderem Rückschlüsse ziehen, ob nur für weitere, ausgewählte CPUs Microcode-Updates eingespielt werden, oder ob es eine Windows-interne, allgemeine Abstellmaßnahme (Retpoline?) ist, die mit allen CPUs funktioniert.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
19.011
#18
So ein Quatsch. Microsoft verkauft die Software, also sind sie auch für die Fixes zuständig. Natürlich arbeiten die mit den Hardwareentwicklern zusammen. Aber Milliarden fließen hier sicherlich nicht.

Wenn überhaupt Geld fließen würde, dann wohl eher an Google, welche diese geniale Lösung entwickelt haben.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
218
#19
Kann ich Dir nicht sagen, ich habe nur den einen Ivy ! Bei neueren kommen ja Bios Updates.

Ich kann nur sagen das ein AMD A8-7100 Kaveri trotz RS5 Build immer noch für Spectre offen ist.
 

LOLinger78

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
479
#20
Werden also aktuelle Intel-CPUs (naußer den mit neuem Microcode versorgten Skylake) in Redstone 5 immer noch als anfällig angezeigt?
Wie sieht es denn mit Performance Einbußen aus?
Vielleicht will man den Besitzern aktueller Intel CPUs die Erkenntnis ersparen, dass sie allesamt doch nicht so einen Großen (Balken) haben wie gedacht.
 
Top