News Windows 10 Redstone 5: Microsoft fängt Chrome- und Firefox-Installation ab

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.549
#1

lois1602

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
55
#4
Alternative können sich Anwender allerdings auch für „Trotzdem installieren“ entscheiden. In diesem Fall ist der Browser daraufhin automatisch als Standardbrowser hinterlegt, den Wechsel muss der Anwender also nicht mehr selber vollziehen und ein weiterer Hinweis an dieser Stelle entfällt.
Das sind doch gute Nachrichten (y)
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.550
#5
Ich würd da erst mal abwarten, kann mir gut vorstellen dass das nur für die Insider-Version ist. Bei der waren ja schon immer Hinweise auf den Edge drin weil sie eben wollen dass die Insider auch den mit testen anstatt alternative Browser zu nutzen. Ich bekomm da bei meiner Installation jedenfalls immer mal die Meldung das ich doch Edge als Standradbrowser einstellen soll ;-) allerdings hat es mir das noch nie von selbst umgestellt (im Gegensatz zu Behauptungen die da mal im Raum standen...)
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.281
#7
Freu mich auf den Tag, an dem Chrome und Firefox vom "Windows Defender" erkannt werden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.203
#9
Was glaubt MS eigentlich, warum man eine solche Installation eines alternativen Browsers anstößt?
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.550
#11
@Roche : vermutlich weil Google einem ihren Chrome bei jedem Besuch der ihrer Seite aufzudrängen versucht?
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.032
#12
Ist ja jetzt schon nervig genug den Standardbrowser zu wählen. Dann wird die Neuinstallation also noch nerviger? Wenn Steam mit seinem Linux Client fertig ist wird gewechselt
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.824
#13
In unserer Firma ist auf Windows 10 Rechnern Edge vorinstalliert. Wenn man allerdings versucht Edge zu öffnen wird das unterbunden durch eine Systemrichtlinie oder Antivirus (oder eine andere Lösung, keine Ahnung). Scheinbar ist das einfacher als Edge komplett zu deinstallieren. Oder unsere IT stellt sich nur etwas ungeschickt an.

Privat nutze ich Edge überhaupt nicht. Zu Beginn gab es glaube ich keine ordentlichen Adblocker. Inzwischen gibt es unter anderem auch ublock origin für Edge. Aber irgendwie habe ich keinen Bedarf um Edge mal auszuprobieren. Was soll der besser können als Chrome oder Firefox?
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.783
#14
Dafür muss man nicht mehr den Browser umständlich auf default ändern. da akzeptiere ich "trotzdem installieren" lieber ;)
Find ich auch deshalb OK. Beschweren kann man sich (für die 90 % Ahnungslosen) eher über das Interface. Warum ist der Button Blau und der trotzdem-installieren-Button so "unauffällig" Grau? Auch bei der Benutzerverwaltung gibt es da so einige versteckte Buttons, die der unversierte übersehen kann, oder optisch davon abgelenkt wird, als hätte man keine andere Wahl. Das finde ich fast schon bedenklicher.
 
Zustimmungen: mx34
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
5.639
#16
2020 nähert sich und der windows 10 dreck wird immer schrottiger.
zwangsupdates
zwangstreiber
zwangswerbung
zwangssoftware
und nur noch 16 monate mit einem anständigen os
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.548
#17
Was glaubt MS eigentlich, warum man eine solche Installation eines alternativen Browsers anstößt?
Weil die Leute meinen Egde wäre Internet Explorer 5.0?
Edge ist durchaus Konkurrenz fähig, leider sind die meisten User nicht bereit auch nur einmal von Firefox oder Chrome nach links und rechts zu schauen gerade den Firefox finde ich persönlich erheblich schlechter.
 

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
481
#19
Warum sollte es Microsoft verboten sein, ihren eigenen Browser zu bewerben? Zumal Edge Chrome und Firefox in fast nichts nachsteht. Der User kann trotzdem noch immer tun und lassen was er möchte.

Irgendwie schaukelt ihr eure künstliche Anti-Werbung-Attitude ziemlich hoch. Wieder diese Mecker-Mentalität :rolleyes:
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.419
#20
Abwarten und Tee trinken. Erst einmal schauen wie es in der finalen Fassung aussieht.

Bei den ständigen Hinweisen bei der Nutzung von Google, man solle doch bitte Chrome verwenden, beschwert sich doch auch keiner. Oh warte... Chrome ist ja der meist benutzte Browser.
 
Top