WLAN Geschwindigkeit

fel1x.

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.270
Hey,

ich habe ein Problem mit der Übertragungsgeschwindigkeit in meinem Netzwerk.

Da der Drucker in meinem Zimmer steht und der Router unten im Wohnzimmer (genau eine Etage unter mir), ist der HTPC/Server mit einem WLAN Stick (LogiLink WL0080 WLAN) ausgerüstet.

Der HTPC/Server hat bei der Drahtlosverbindung zwei von fünf Strichen und hat eine Übertragungsrate von 30MB/s bis 60MB/s (idle 30MB/s, Download 60MB/s).
Beim Download schaff ich dabei circa 650 kb/s (speedtest.netcologne.de).

Mein Laptop hat bei der Drahtlosverbindung vier von fünf Strichen und hat eine Übertragungsrate von 40MB/s bis 80 MB/s (idle 40MB/s, Download 60MB/s, nach dem Download kurz 80MB/s :freak:).
Beim Download schaff ich dabei circa700 kb/s (speedtest.netcologne.de).

Mehr als 700 kb/s geht aufgrund meiner 6000'er-Anbindung nicht.
Im Anhang meine Fritz.Box Einstellungen (FRITZ!Box Fon WLAN 7240).

Mein Problem ist nun, wenn ich Daten vom Laptop übers Netzwerk an den HTPC schicke, dann habe ich eine Geschwindigkeit von 200kb/s bis 300 kb/s.

Würde LAN beim HTPC/Server Abhilfe schaffen?
Wenn ja, was für Geschwindigkeiten sind dann möglich?

Die Netzwerkkarte auf dem HTPC/Server schafft (bis zu) Gbit-LAN.
 

Anhänge

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.226
das was die LAN Karte her gibt! 100/100/1000Mbit. ganz einfach.
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
Da taugt die Sendeleistung deiner WLan Geräte nichts (also HTPC und/oder Laptop).
Wenns am HTPC liegt hilft ne Lan anbindung von ihm, Lan ist wlan ohnehin vorzuziehen.
 
I

impressive

Gast
@makso

in deinen träumen was die karte hergibt ^^ ROFL

@ TE

du meinst mbit/s und nicht MB/s ;)

per LAN ist die CPU + HDD limitierend wenn du eine gbit NIC nutzt.
hat dein notebook gbit LAN?
 

Jyskall

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
514
Wenn einer am LAN hängt ist es auf jeden Fall schneller.

Die 2 Geräte stören sich nicht mehr gegenseitig und der Paketverlust tritt dann eben nur noch bei einer Verbindung und nicht bei zwei auf.
 

fel1x.

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.270
Wenns am HTPC liegt hilft ne Lan anbindung von ihm
Gibts da Unterschiede beim Kabel?
Auf meinem - was schon seit längerem vergammelt - steht: "FTP 300 Cat.5E 26AWGX4P Patch Iso/IEC 11801 & EN 50173 GHMT Verified"

Sorry, aber was ist der Unterschied?^^


@ per LAN ist die CPU + HDD limitierend wenn du eine gbit NIC nutzt.hat dein notebook gbit LAN?
Laut Google schon (Acer Aspire 6930G)

An der Hardware dürfte es nicht liegen:
Laptop: C2D 2x2,4 GHZ, 4 GB DDR2, 9600M GT
HTPC: i3 2x2,93 GHZ, 4 GB DDR3, onBoard
 

core2e6300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.376
Eine CPU limitiert bei Gbit nur, wenn es ein Atom ist oder eine ähnliche langsame CPU, wenn überhaupt.
Denn mein Sempron LE-1250 schafft ohne Probleme Gbit.
 

fel1x.

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.270
Die Frage ist viel eher, ob das mein Router schafft? :)

Morgen "zieh" ich dann quasi erstmal um - mit HTPC, Laptop sowie zwei LAN Kabel gehts ab in die Wohnstube :D

edit//
http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZBox/FRITZ_Box_Fon_WLAN_7270/index.php
"4 x Ethernet (10/100 Base-T) für Anschluss und Vernetzung von Computern und Spielekonsolen "

Scha.de ... Wie viel ist mit 100 Mbit LAN möglich?
 
Zuletzt bearbeitet:

core2e6300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.376
Wenn du nur einen Gigabit/wlan n Router brauchst und kein Modem dann ist der Netgear sehr gut.
100 Mbit/s = theoretische 12,5 MB/s -> du wirst so auf 11-12 MB/s kommen.
 

fel1x.

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.270
Würde mich ein Gigabyte-Switch da weiterbringen? :)
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.556
Meine OnBoard Netzwerkchips schießen mit Cat 5 Kabeln über 100MB/s durch die Leitung. Wenn entsprechende Geräte vorhanden sind kann ein Gbit Switch also schon relativ viel bringen.
 

gdfs

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
166
welchen switch hast du? ich hatte noch keinen, der bei onboard chips, auch nur annähernd den datendurchsatz liefern konnte.
 

core2e6300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.376
Läuft bei mir auch ohne Probleme mit normalen Onboard Karten, Cat 5 Kabeln und einem Asus Gigabit Switch, der damals 60€ gekostet hat (8 Port).
 

iGDark

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
305
ne 1 gig onboard kann das schon packen.
limitierend ist natürlich das WLAN. das kommt niemals auf solche übertragungsgeschwindigkeiten.

der n-standard ist auch nur das neueste - aber leider nicht der bringer. die luft hat nun mal viele nachteile die man wohl nie in den griff bekommt. zudem das der n-standard durch die verwendung des 5 GHz bandes auch extrem schnell reichweiten-probleme verursacht so das du letzten endes doch nur das 2,4 GHz band verwenden kannst.

cat5 und 1 gig kann funktionieren. das ist dann aber wirklich abhängig von der länge der leitung (und der verarbeitung).
darauf ausgelegt ist es nun mal nicht. am besten einfach mal versuchen und wenn es zu crc-fehlern oder verbindungsabbrüchen kommt manuell auf 100 mbit einstellen.
 

iGDark

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
305
wlan hat immer gute bedingungen als vorraussetzung. toll wenn ich mich neben meinen router setze bekomme ich mit 802.11n auch 200 mbit hin ^^ aber da kann ich mich auch gleich per kabel anstecken und 1 gig haben ^^

wer wlan will darf nun mal keine hohen transfergeschwindigkeiten erwarten. das ist so, und wird auch vorerst immer so bleiben. das kabel ist schneller, punkt aus ende ^^


und auch für deine railink geräte gilt die gesetzmäßigkeit das sich wlan-geräte die bandbreite teilen. deine 100 mbit schaffst du auch nur, wenn du der einzige client bist.
 

fel1x.

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.270
HTPC hängt per LAN an der Fritz Box.

Laptop via WLAN.


Hab gerade eine Kopierrate (Laptop -> HTPC) von 2 MB/s.

Gut oder schlecht?^^
 
Top