Woran erkenne ich W32/Parite?

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
Du startest Nero Express, dort wählst du "Image, Projekte, Kopie". Dann gehst du auf Disk Image oder gespeicherte Projekte.
 

Splitter

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
47
also, ich hab die cd im laufwerk, fahre den rechner hoch des es steht nichts wie "taste drücken um von cd zu starten" oder so.
Ergänzung ()

diese auswahl gibt es nicht. soll ich mit dem image recorder ein image erstellen und dann mit daten-disk erstellen brennen?
 

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
Dann hast ev. im Bios nicht das Laufwerk an erster Stelle. Bei vielen Rechner kann man auch beim Starten ein anderes Laufwerk zum starten auswählen. (Boot Options Taste F.. drücken, oder so ähnlich)
Muss jetzt weg, schauen wir morgen mal. ;)

 
Zuletzt bearbeitet:

Splitter

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
47
ok, werd mal versuchen.
Ergänzung ()

ich habs auf eine andere art lösen können. doch nach einer halben stunde war er noch immer bei 1%, da hab ich abgebrochen weil ich was machen musste. doch bis dahin hat er noch nichts gefunden. sicherheitsstufe war auf hoch.
 

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
1% ist doch ein bisschen wenig, um eine Aussage zu treffen, ob das System virenfrei ist. ;)

Wenn du von der CD bootest, sollte erst mal alles bei der Erkennung der Hardware auf OK stehen. Dann wählst du deine Sprache aus.
Wenn das Menü erscheint, machst du zuerst ein Update der Virensignaturen.
Du wählst deine Partitionen aus, die zu untersuchen sind.
In den Einstellungen wählt du bei Sicherheitsstufe "Empfohlen" und nicht Hoch, dann wird die Untersuchung auch nicht so lange dauern.
Sind aber viele Daten zum Scannen, kann die Untersuchung schon mal 3 Stunden dauern.
Dafür ist aber der Scan mit einer Live Cd die Königsdisziplin der Virensuche. Eine Live CD kann Sachen finden, die ein installierter Scanner nie finden wird!
Das Konzept, den Virenscanner von einer Boot-CD zu starten, stellt sicher, dass die Betriebssystemumgebung des Scanners nicht verseucht sein kann. Ein Schädling kann so weder den Scanner selbst manipulieren, noch sich mit Funktionalitäten eines Rootkits unsichtbar machen, da sein Programmcode nicht während des Systemstarts von der Festplatte ausgeführt wurde. Ebenso kann er sich beispielsweise nicht in den Arbeitsspeicher kopieren und von dort aus erneut das System infizieren. Außerdem ist es von einer Live-CD auch dann noch möglich, das System zu booten, wenn eine Vireninfektion dies beim normalen Betriebssystem verhindert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Knoppicillin



Habe jetzt selber mal einen Scan gestartet, ein Scan Fortschritt von 1% nach einer halben Stunde ist vollkommen normal, der Scan geht aber nach einer gewissen Zeit etwas schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Splitter

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
47
ok, wenn ich zeit habe lasse ich mal ganz durchlaufen.
 
Top