News X300: Toshibas erste 8-TB-HDD nutzt PMR und 7.200 U/min

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.031
#2
Nicht schlecht.
Der Cache ist etwas klein, warum nicht gleich 8GB reinbauen? DDR(4) RAM kost doch nix, 8GB kosten für den Endkunden keine 25€...ein Speicherhersteller sollte damit also problemlos zurechtkommen.

Ich denke mal die Platte wird es in naher Zukunft unter 150€ geben, was großen Speicherplatz günstig macht als Datengrab für alles, was nicht auf die SSD muss.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
#3
Toshiba zeigt damit, dass dieser ganze Helium Kram oder auch SMR gar nicht nötig ist um solche Kapazitäten zu erreichen.
Dadurch wird die Platte wohl recht zeitnah ziemlich günstig zu bekommen sein.

Super Toshiba!

Meine 1TB HDD von denen läuft hier auch seit Jahren ohne Murren und das dazu auch noch flüsterleise. Kann ich von einigen WD und Seagate Modellen ganz und gar nicht behaupten.
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
330
#5
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.260
#6
@Morrich: Ich hab noch 20GB Seagtes die von 1998 die funktionieren auch noch ist also alles relativ.

Schön das endlich mal herkömliche Platten in der Größe kommen, bin zwar zufrieden mit meiner Seagate Archive aber mehr als archivieren würde ich damit auch nicht machen wollen, da bricht der Speed beim Beschreiben doch zu stark ein
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.031
#9
Wozu? Das ganze ist ja über SATA angebunden. Kann mir kein Szenario vorstellen, wo das von Vorteil wäre.
Hm stimmt, Sata begrenzt da natürlich die Geschwindigkeit, also würde langsamerer Flash-Speicher der sich nicht abnutzt reichen, aber das sollte preislich doch noch besser gehen.
Dennoch könnte man mit mehr Cache die ganze Festplatte beschleunigen beim Schreiben im Alltag, vor allem wenn viele kleine Dateien geschrieben werden sollen.
 

lolololol

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
617
#11
Wozu? Das ganze ist ja über SATA angebunden. Kann mir kein Szenario vorstellen, wo das von Vorteil wäre.
Jedes kb mehr heißt das die Platte mehr puffern kann und so schnellere Zugriffszeiten auf selben Sektor ermöglicht. Pack einen Algo rein der die häufigsten Zugriffe immer puffert und du hast eine gefühlt doppelt so schnelle Platte.
Das Problem ist das man dies schon vor 10 Jahren mal forcieren sollte, da wo SSDs als Systemplatten noch Luxus waren.:mad:

Mittlerweile hat jeder ne SSD, ergo sind die Platten Datengrab und brauchen eben keine große Puffer mehr. Spart also paar Cent ein.
 

HITCHER_I

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.656
#12
Was Toshibas neue Platten nun auch haben, ist die Dual Stage Actuator Techonologie, wo am Kopfende vom Positionierungsarm für die Schreib-Leseköpfe noch eine zweite Positioniereinheit für extrem schnelle Feinjustierung der Köpfe eingebaut ist. Als erstes hat das AFAIK. WD in ihrer Black-Serie eingeführt.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
#14
@Morrich: Ich hab noch 20GB Seagtes die von 1998 die funktionieren auch noch ist also alles relativ.
Ist mir doch klar.

Hab auch etliche Jahre ne 30GB WD Platte gehabt, die erst den Geist aufgegeben hat, als 1TB Platten etabliert waren.

Dennoch hab ich die Erfahrung gemacht, dass die Platten von WD und Seagate nur eher durchschnittliche Laufzeiten haben, während meine Toshiba noch immer einwandfrei funktioniert.
Und ich hab wirklich über die Jahre mehrere Platten von beiden Herstellern genutzt.

Natürlich muss man auch sagen, dass es für die Toshiba Platte von Vorteil ist, dass sie nicht als OS Platte zum Einsatz kommt. Genügend Zugriffe hat sie aber dennoch.
 

SamSoNight

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.899
#15
Nicht schlecht.
Der Cache ist etwas klein, warum nicht gleich 8GB reinbauen? DDR(4) RAM kost doch nix, 8GB kosten für den Endkunden keine 25€...ein Speicherhersteller sollte damit also problemlos zurechtkommen.

Ich weiß nicht wie es bei Festplatten aussieht, aber CPU Cache ist i.d.R. SRAM und nicht DRAM. SRAM ist deutlich schneller, aber auch deutlich größer und deutlich teurer.
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
555
#16
Es wäre nicht überraschend, wenn sich der Preis im Online-Handel auf oder leicht unter dem Niveau der Seagate Desktop HDD mit 8 TByte einpendelt, die derzeit etwa 300 Euro kostet, gegenüber dem Toshiba-Modell aber doppelt so viel Cache besitzt.
Dieser letzte Absatz ist totaler Bullshit.
Wieso sollte die Toshiba-Platte billiger werden als der Seagate-Rotz ?
8TB mit PMR, ohne Helium, ist eine Meisterleistung. Das Ding wird, völlig egal wie viel Cache, deutlich schneller sein als alles was Seagate mit 8TB anbieten kann.
Gegenüber WD oder HGST hat diese Platte den Vorteil, dass man sich keine Sorgen um die Datensicherheit machen muss durch Heliumverlust.

Generell sind Toshiba-Platten eher etwas teurer als die Konkurrenz von WD / Seagate, alleine schon weil Toshiba nicht die selben Stückzahlen hat.

Mit SMR könnte Toshiba wohl 10TB Platten bauen, ohne Helium.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
215
#17
Dieser letzte Absatz ist totaler Bullshit.
Wieso sollte die Toshiba-Platte billiger werden als der Seagate-Rotz ?
8TB mit PMR, ohne Helium, ist eine Meisterleistung. Das Ding wird, völlig egal wie viel Cache, deutlich schneller sein als alles was Seagate mit 8TB anbieten kann.
Gegenüber WD oder HGST hat diese Platte den Vorteil, dass man sich keine Sorgen um die Datensicherheit machen muss durch Heliumverlust.

Generell sind Toshiba-Platten eher etwas teurer als die Konkurrenz von WD / Seagate, alleine schon weil Toshiba nicht die selben Stückzahlen hat.

Mit SMR könnte Toshiba wohl 10TB Platten bauen, ohne Helium.
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Seagate hat schon seit einiger Zeit 8 TB mit PMR und ohne Heliumfüllung. Und die Surveillance hat dazu noch ne UBER von 10^15. Wüsste jetzt nicht, warum die Toshiba da jetzt besser sein sollte. Zudem die Seagates (noch) deutlich billiger sind.
 

S.Kara

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.612
#18
Schön dass Toshiba nun auch nachrückt.

Ich spiele ja schön länger mit dem Gedanken mir eine 8 TB als Datengrab zuzulegen.
Bei 300€ wäre das schon recht günstig, sind keine 40€ / TB. Nur würde ich das mindestens in ein RAID1 stecken wollen und dann ist man bei 75€ / TB.

Fragt sich nur ob es sich lohnt ein paar Jährchen zu warten um gleich auf SSD's zu setzen. Samsung verstreut ja schon erste 16 TB SSD's. Die sind zwar noch zu teuer, aber ist ja nur eine Frage der Zeit.
 
Top