Microsoft Office XP im Test : Das kann die neue Office-Version

, 0 Kommentare
Microsoft Office XP im Test: Das kann die neue Office-Version

Auf der CeBit hat Microsoft erstmals in Europa Office XP, den Nachfolger von Office 2000 der Presse und den begeisterten Messebesuchern vorgestellt. Ich möchte hier einmal kurz über die neuen Features, die Office XP mit sich bringt, berichten.

Arbeitsbereiche

Neu in Office XP sind zum Beispiel die Arbeitsbereiche, die automatisch je nach Bedarf, aber auch manuell, auf der rechten Seite eingeblendet werden können. Diese Aufgabenbereiche enthalten Links zu verschiedenen Funktionen. Wenn man Word, Excel, Frontpage oder Powerpoint startet oder auf das Icon „Neues Dokument“ klickt, erscheint z.B. ein Aufgabenbereich, der einem die letzten geöffneten Dokumente zum Öffnen anbietet, aus dem heraus man direkt leere Dokumente, Webseiten und E-Mails erstellen kann und der einem sämtliche Vorlagen anbietet. Außerdem gibt es einen Aufgabenbereich, der die Officezwischenablage enthält (dazu später mehr) und viele weitere, hauptsächlich programmspezifische, Aufgabenbereiche. In Word gibt es z.B. einen Aufgabenbereich, der einem beim Erstellen von Serienbriefen hilft - einen um Formatvorlagen direkt anzuwenden und einen, der direkt einzelne Wörter in verschiedene Sprachen übersetzen kann. In Powerpoint kann man direkt Foliendesigns und Folienlayouts auf einzelne oder alle Folien anwenden.

Microsoft Office XP
Microsoft Office XP
Microsoft Office XP
Microsoft Office XP

Smarttags

Ein weiteres mächtiges Feature sind die Smarttags. Wenn man in ein Officeprogramm irgendeinen Text aus der Zwischenablage einfügt, erscheint sofort ein kleines Icon am Ende des eingefügten Textes. Wenn man auf dieses klickt öffnet sich ein Kontextmenü, in dem man auswählen kann, ob der Text seine ursprüngliche Formatierung beibehalten, oder die des Zieldokuments übernehmen soll. Kopiert man eine Tabelle aus einer Internetseite in Excel kann man eine „aktualisierbare Webabfrage erstellen“. Dies ist ein sehr leistungsfähiges Feature mit dem man z.B. immer die aktuellen Börsenkurse in eine Exceltabelle einfügen und in Formeln verwenden kann:

Microsoft Office XP
Microsoft Office XP
Microsoft Office XP
Microsoft Office XP

In diesem Beispiel habe ich mir die aktuellen Börsenwerte von der Consors Homepage geholt und lasse Excel automatisch den aktuellen Dollarpreis ausrechnen. Eine weitere Art von Smarttags bekommt man zu Gesicht, wenn man den Namen von jemandem eingibt, der im Outlook Adressbuch steht. Mit diesem Smarttag kann man dann nämlich die Adresse desjenigen einfügen lassen, ihm oder ihr eine E-Mail senden etc. Noch einen Smarttag sieht man, wenn man auf das erste Zeichen von einem Text, der der Autokorrektur von Word zum Opfer gefallen ist, zeigt. Mit diesem kann man das automatische Korrigieren rückgängig machen oder für einzelne Situationen ganz ausschalten.

Auf der nächsten Seite: Dateiwiederherstellung

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.