News : Guten Rutsch und tausend Dank!

, 37 Kommentare

Noch knapp sechs Stunden und ein weiteres Jahr geht in die Geschichte ein. 2002 neigt sich dem Ende entgegen und wir wollen an dieser Stelle allen Besuchern einen guten Rutsch in das neue und hoffentlich erfolgreiche Jahr 2003 wünschen.

Doch auch den vergangenen 365 Tagen wollen wir noch ein paar Worte widmen. Denn abseits von Flutkatastrophen, Börsencrashs, Kriegen und Terroranschlägen blicken wir persönlich auf erfolgreiche zwölf Monate zurück und möchten hierfür rechtherzlich euch, unseren Lesern, danken! Ihr habt ComputerBase zu dem gemacht, was es jetzt ist. Eines der größten, nicht kommerziellen sondern privat geführen Hardwaremagazine.

2002 - Für ComputerBase war dieses Jahr eine Art Reifeprüfung. Den Grundstein für unsere Entwicklung legten wir hierfür zwar bereits Mitte 2001 mit unserem Einstieg in die Welt der Hardware-Reviews. Wirklich ins Rollen geriet diese Website allerdings mit der Veröffentlich der zweiten Version (CB2.0) Ende 2001 - der Startschuss für 2002.

Mit täglich aktuellen, selektierten Nachrichten aus der Computerwelt und unzähligen Reviews haben wir über das Jahr versucht, ständig Up-To-Date zu sein und unseren Lesern mit Rat und Tat beiseite zu stehen. Während sich 2001 die Anzahl der Artikel mit 41 und deren Umfang noch in Grenzen hielt, erblickten 2002 ganze 91, teilweise extrem umfangreiche Berichte das Licht der Welt. Darunter weltweit exklusive Berichte zu Mainboards wie dem Asus P4T533 oder dem A7N266-C. Auch die Anzahl der News konnten wir von 1.525 auf über 2000 steigern und möchten uns hier auch bei den Leuten bedanken, die uns durch ihre Newseinsendungen immer wieder auf interessante Themen aufmerksam gemacht haben.

Wir haben es geschafft, bei Firmen wie Intel oder AMD auf die NDA-Liste gesetzt zu werden, d.h. Hardware vor deren offizieller Vorstellung zu Testzwecken zu bekommen und am Tag der Veröffentlichung mit einem Bericht dabei zu sein. So mancher Tag und manche Nacht fiel den aufwendigen Tests und der Weiterentwicklung der ComputerBase zum Opfer. Neben Schule, Uni und Beruf eine oftmals nervenaufreibende Arbeit, die nichtsdestotrotz jeden Tag auf's Neue Spass bereitet hat. Spass auch deshalb, weil das Konzept allem Anschein nach gut angekommen ist. Innerhalb des Jahres 2002 konnten wir die Besucherzahlen pro Monat praktisch vervierfachen und so besuchten im Dezember 2002 täglich durchschnittlich 16.000 Leser unser trautes Heim (Counted.com - IP Adressen/24h).

Und was hat euch besonders gefallen? Wirft man einen Blick auf unseren internen "View-Counter", gab es ein paar Artikel, die besonders eingeschlagen sind. Unangefochten an der Spitze liegt unsere Anleitung zum Brennen einer Windows XP CD mit integriertem SP1. Es folgt der Bericht zur AMD Überraschung des Jahres, dem XP2400+ und XP2600+, sowie unser DDR333/DDR400 RoundUp. Auf den weiteren Plätzen folgen der Artikel "60Hz-Problem unter Windows 2000/XP" und, für uns die Überraschung des Jahres, das "Netzteil RoundUp". Dass dieser Artikel wie eine Bombe eingeschlagen hat, verdeutlicht, welcher Bedarf an qualitativ hochwertigen Tests zu diesem Thema vorhanden ist.

Auch bei den News gab es eindeutige Favoriten zu verzeichnen. An erster Stelle liegt der Bericht zu den Windows Longhorn Gerüchten, dicht gefolgt von den Meldungen zum Windows XP SP1 und seinen Schutzmechanismen. Und auch wenn die Meldung erst gut drei Wochen alt ist, hat es die News zu den AMD Athlon 64 Benchmarks in der c't noch auf den 3. Platz geschafft.

Auf Platz vier liegt zugleich ein weiterer Rekord: Mit 446 Kommentaren schlug unser Benchmarkaufruf zur UT 2003 Demo alles bisher dagewesene. Wir hatten darum gebeten, uns eure Benchmarkresultate zu übermitteln und das war das Resultat. Nur drei weitere Meldungen haben ebenfalls den Sprung über die 100 Kommentar-Marke geschafft. Dass diese nicht immer Gold wert waren, ist sicherlich ein Wehmutstropfen des vergangenen Jahres. Aber hier wird es in der Zukunft Abhilfe geben.

Zukunft, ein gutes Stichwort. Auch für 2003 haben wir uns eine Menge vorgenommen. Wir wollen weiterhin unabhängig und möglichst aktuell über die Hard- und Softwarebranche berichten und unser Angebot weiter ausbauen. Ausbauen ist ebenfalls ein gutes Stichwort, aber verraten wollen wir hier noch nichts. Lasst euch überraschen und schaut auch im nächsten Jahr wieder vorbei.

Danke!