News : Erste Radeon 9800 Pro Reviews

, 43 Kommentare

Dass sich ATI den Spitzenplatz in der Grafikkarten-Hackordnung nicht durch die GeForce FX streitig machen lassen will, schien schnell fest zu stehen und Meldungen zu einem baldigen Release des R350 machten die Runde. Nun sind erste Reviews erschienen und zeigen einen deutlichen Leistungsanstieg.

In einem äußerst ausführlichen Artikel auf NordicHardware.com konnte sich eine Radeon 9800 Pro beweisen. Die Karte taktete mit 380MHz (Chip) und 340MHz (680MHz DDR) Ramtakt. Somit haben sich Daten, die durch den Hersteller FIC an die Öffentlichkeit gelangt sind, nicht bestätigt. Der R350 beinhaltet 115 Millionen Transistoren, 8 Rendering-Pipelines, beherrscht die Pixel- und Vertexshader 2.0 und kann auf der 9800 Pro auf eine Speichertransferrate von 21,2GB/s zurück greifen. Dies liegt gut 40% über der des GeForce FX mit 1000MHz DDR-II und 128Bit. Neben der 9800 Pro soll es eine weitere Variante mit 256MB (Laut FIC: 400/920) und die leicht abgespeckte Radeon 9800 (325/620) geben.

Insgesamt konnte die Radeon 9800 Pro gut 20% an Leistung gegenüber der Radeon 9700 Pro zulegen und so deutlich erneut die Führung für sich beanspruchen. Das wirklich lesenswerte und informative Review findet ihr direkt bei NordicHardware.com.

Weitere Re- und Previews findet man darüber hinaus unter folgenden Links.

Dabei fällt insbesondere bei THG auf, dass die Radeon 9800 Pro in Standard-Auflösungen und -Einstellungen mit der GeForce FX 5800 Ultra gleich auf liegt. So bald Extras wie FSAA ins Spiel kommen, jedoch weit davon zieht.

Als erster liefern wird die Karten übrigens der us-amerikanische Distributor Falcon, wie auf seiner Website zu vernehmen ist.

Für Diskussionen gibt es bereits einen Thread auf ForumBase.de.