News : Weitere Details zum nV31 und nV34

, 4 Kommentare

Am morgigen Donnerstag will nVidia auf der CeBit wohl offiziell die Mainstream und Low-Cost Varianten der GeForce FX präsentieren. Die Hersteller der Grafikkarten mit den entsprechenden Chips zeigten heute jedoch schon unverholen ihre GeForce FX5600 und 5200 inklusive der zugehörigen Ultra-Versionen.

Die vollständig DirectX9-kompatible Grafikchip-Reihe wird sich von den Taktraten her wohl zumeist an das halten, was wir aus der Ankündigung der Gainward GeForceFX-Reihe schon gesehen haben.

GeForce FX 5600 Ultra FX 5600 FX 5200 Ultra FX 5200
Chiptakt 350 MHz 325 MHz 350 MHz 250 MHz
Speichertakt 350 MHz (DDR) 275 MHz (DDR) 350 MHz (DDR) 166-250MHz (DDR)
Zugriffszeit RAM 2,5ns 3,6ns 2,5ns 4-6ns
Bauform RAM BGA TSOP BGA TSOP
max. Größe RAM 256MB 256MB 128MB 128MB
Kühlung aktiv aktiv aktiv/passiv (?) passiv

Wie es aussieht, wird es zwei verschiedene Bauformen der FX5600 geben. Das Referenzdesign mit 2,5ns-BGA-RAM wird voraussichtlich den externen Stromanschluss beibehalten und vornehmlich in der Ultra-Variante Verwendung finden. Ein alternatives Design, welches auf Basis von Speicher in konventioneller, TSOP genannter Bauform fußt, wird diesen nicht mehr benötigen, aber dafür auch nur für die normale FX 5600 validiert werden.

Der Hersteller Abit zeigt sich sehr angetan von seiner schon zur GeForce4 Ti4200-Zeit bekannten OTES-Kühlung, bei der, ähnlich dem FXFlow der GeForce FX, durch einen geräuschintensiven Radiallüfter kühle Aussenluft zur Kühlung verwandt wurde, und verwendet ein ähnliches System bei allen Karten der GeForce FX-Reihe ausser der passiv gekühlten FX5200 und der FX5800 ultra, die das Standard-Kühldesign besitzt.

MSI, weltgrößter Grafikkartenhersteller, setzt weitgehend auf konventionelle Kühlung, so daß der bis einschließlich der FX 5600 ultra mit keinen Überraschungen zu rechnen ist. Die FX5800 (ohne ultra!) bekommt ein spezielles, an FXFlow erinnerndes Design mit zwei Lüftern, bei dem aber nur kalte Außenluft angesaugt wird und dann über die Kühlrippen im Gehäuseinneren verteilt wird. Die FX5800 ultra von MSI trägt, wie die meisten anderen ihrer Art, auch das FXFlow-System.

Wie wir früher am Tag schon berichteten, bastelt Asus derzeit an einem alternativen Kühler, um ihre FX5800 ultra vom Fluche des FXFlow zu befreien.

Abit FX5200
Abit FX5200
Abit FX5600
Abit FX5600
Abit FX5600u
Abit FX5600u
Abit FX5800
Abit FX5800
MSI FX5200
MSI FX5200
MSI FX5600
MSI FX5600
MSI FX5600 - 2
MSI FX5600 - 2
MSI FX5800
MSI FX5800
Asus GeForceFX 5600
Asus GeForceFX 5600