News : AMD Athlon 64 DDR2-Support erst Anfang 2005

, 14 Kommentare

Wie bereits in einer anderen Meldung angedeutet, hatten wir im Rahmen der Athlon 64 (FX) Vorstellung in Cannes, Frankreich, die Gelegenheit mit Mike Goddard, Director AMD Technical Marketing, eine gute halbe Stunde zu plaudern, in der wir einige Antworten auf offene Fragen erhielten.

Bereits in unserem ausführlichen Athlon 64 Review konnten wir mit einem Statement der PR-Abteilung bzgl. DDR2-Speichersupport aufwarten:

Wenn DDR2 sich zum Standard entwickelt, können wir es unterstützen.

Diese Antwort war natürlich sehr allgemein gehalten, so dass wir die Gelegenheit nutzten, auch Mike Goddard nach dem Support zukünftiger Speichertechnologien zu fragen. Er nutze hier die Gunst der Stunde, um die ausgezeichnete Performance des integrierten Speichercontrollers des Athlon 64 (FX) hervorzuheben, welcher mit niedrigen Latenzzeiten und einem gemessenen Speicherdurchsatz von 5,7 GB/s (unser Testergebnis, theoretisch sind 6,4 GB/s beim Athlon 64 Fx möglich) glänzen kann. Die ersten DDR2-Module werden mit realen 200 und 266 MHz (DDR2-400 und DDR2-533) betrieben. DDR2-400 Riegel sind nicht schneller als aktuelle DDR400 Module. Mit DDR2-533 kann im Dual Channel Mode im Theoretischen ein Durchsatz von 8,5 GB/s erzielt werden. Mit diesen Daten im Hinterkopf verwies Goddard auf den DDR2-667 Standard. Hier wird der Speicher mit realen 333 MHz betrieben wodurch ein theoretischer Speicherdurchsatz von 10,6 GB/s erreicht werden kann. Dies sei der Standard ab dem die Unterstützung von DDR2 Sinn machen wird. Letzten Speicher-Roadmaps zu Folge ist mit DDR2-667 jedoch nicht vor Anfang 2005 zu rechnen, so dass AMD spätestens zu diesem Zeitpunkt die Unterstützung von DDR2 in ihren Memory-Controllern aktivieren wird.

Er räumte darüber hinaus ein, dass es für AMD kein Problem sei, mit dem Speichercontroller des Athlon 64 (FX) sowohl DDR(1) als auch DDR2 zu unterstützen. Es sei also keine Hürde mit späteren Versionen des Athlon 64 (das aktuelle Stepping unterstützt nur DDR(1) Speicher) je nach Mainboard und damit Routing der Speicherleitungen entweder den einen oder den anderen Standard zu unterstützen. Wie AMD den Support für DDR2 realisieren wird, ist damit jedoch nicht gesagt. Der gleichzeitige Support von DDR(1) und DDR2 wäre aus Sicht des Users sicherlich am Besten.

Weitere Informationen aus dem Interview mit Mike Goddard: