News : SiS stellt SiS659 Chipsatz für den Pentium 4 vor

, 19 Kommentare

Rambus ist tot, es lebe Rambus! Nach diesem Motto agiert zur Zeit SiS aus Taiwan und entwickelte in Zusammenarbeit mit der Rambus-Corporation und Samsung den SiS659-Chipsatz für aktuelle Pentium 4 Systeme mit 800MHz Frontside-Bus. Der Clou an der ganzen Sache: Ein Quad-Channel Rambus-Interface.

Seit Intel sein ehemaliges bestes Pferd im Stall im vergangenen Jahr fallen lies und auch endlich für den Pentium 4 leistungsfähige DDR-Systeme auf den Markt brachte, hörte man nicht mehr viel aus dem Lager der Firma Rambus und z.B. Samsung, die in der Vergangenheit einen Großteil der RDRAM-Module produzierten. Damals war es der i850(E)-Chipsatz, der diesem RAM-Typ zu fragwürdiger Popularität verhalf.

Nun, mehr als ein Jahr ist Wasser den Bach herunter geflossen, stellen Intels i865PE und i875P das Non-Plus-Ultra für den Pentium 4 dar. Neben einer guten Southbridge, der ICH5R, hat man dies vor allem in erster Linie dem Dual-Channel-Interface der beiden Chipsätze zu verdanken, welches zum 800MHz Frontside-Bus des Pentium 4s wie die Faust aufs Auge passt. SiS hingegen setzt, ob der momentanen Überlegenheit der viel zitierten Intel-Chipsätze, weiterhin auf den RDRAM von Rambus und entwickelte in Zusammenarbeit mit dieser Firma den SiS659, den ersten Chipsatz mit einem Quad-Channel-Speicherinterface. Insgesamt unterstützt man bis zu 16GB Speicher mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1200MHz (real 600 MHz). Dies würde eine effektive Bandbreite von 9,6GB/s ergeben. Zum Vergleich: Intels i875P schafft 6,4GB/s unter der Verwendung von DDR400-Speicher. Ebenfalls implementierte SiS die Advanced Hyperstreaming Engine, welche Prozessoren mit einem Frontside-Bus von 200MHz (800MHz QDR) unterstützt. SiS schreibt dazu folgendes:

As the name implies, AHSE is an advanced version of the Hyperstreaming™ Engine. AHSE technology features “Low Latency with single stream“, “Pipelining and Concurrent Execution with Multiple streams“, “Prioritized Channel with Specific stream“, “Smart flow control and Intelligent arbitration with Smart stream“ and “Advanced stream accelerative technology“, compared to Intel's PAT, provide a remarkable improvement in transfer speeds between the CPU, DRAM and the north-bridge chipset. While AHSEshares the same high-speed hardware read/write capabilities that are inherent to HSEit is also compatible with identical operating environments and supports the same graphic and audio capabilities. The outstanding memory bandwidth supported by AHSE makes a clearly noticeable improvement in overall system performance

Ob sich der SiS659 zu einer echten Alternative für performancehungrige Anwender entwickeln kann, werden erste Benchmarks dieses durchaus auf dem Papier performanten Chipsatzes zeigen müssen. SiS liefert zur Zeit bereits Samples an verschiedene Mainboardhersteller aus.