News : Samsung: 2004 das Jahr der Großdisplays

, 39 Kommentare

Samsung, der mit einem Marktanteil von 20 Prozent weltgrößte Hersteller von Flachbildschirmen und Farbmonitoren (hier beträgt der Anteil sogar 22%), erwartet einen erneuten Anstieg des Umsatzes mit Displays für 2004. Nach Einschätzung des Herstellers werden in Deutschland dabei von TFT-Displays, die kleiner als 17 Zoll sind, kaum Impulse ausgehen.

Als entscheidend wird dagegen das Geschäft mit mittel- und großformatigen Displays bewertet. Besonderes Interesse gilt vor allem dem Absatz von großformatigen TFT- und Plasma-Displays. Diese Märkte bieten ein großes Potential. Speziell die Plasma-Monitore, die schon im letzten Jahr zweistellige Wachstumsraten erreichten, könnten in 2004 einen Boom erfahren. Aber auch der Markt für großformatige TFT-Displays entwickelt sich rasant. Grund für dieses Wachstum: Immer mehr Unternehmen erkennen den Wert von Displays für Informations- und Werbezwecke. Entsprechend werden Samsung und die Konkurrenz entsprechende Produkte im Laufe des Jahres vorstellen. Bei Samsung wird es zur CeBIT einen 24 Zoll großen SyncMaster 243T geben, der auch für den Desktop-Einsatz geeignet ist. Beim ebenfalls zur CeBIT geplanten SyncMaster 403T, handelt es sich dagegen um ein Präsentationsdisplay - Samsung scheint also bestens für den Display-Trend des Jahres 2004 gerüstet zu sein.