News : Microsoft Mäuse können dreimal länger

, 31 Kommentare

Eine unabhängige Studie der Percept Technology Labs zeigt: Die Batterielebensdauer der Microsoft „Wireless IntelliMouse Explorer“ und der „Wireless Optical Mouse“ ist mehr als dreimal so groß wie die der Vergleichsprodukte des Konkurrenten Logitech.

Der Trend am PC-Arbeitsplatz geht zu drahtlosen Eingabegeräten. Deren größtes Manko bisher: unbefriedigende Batterielaufzeiten. Das unabhängige US-Testlabor Percept Technology Labs untersuchte jetzt zwei Monate lang je mehr als 30 Exemplare der Microsoft „Wireless IntelliMouse Explorer“ und der „Wireless Optical Mouse“ als auch der Logitech „Cordless Click! Plus“ und „Clordless Click!“ auf ihren Stromverbrauch. Das amtliche Ergebnis: Die Microsoft Mäuse haben eine dreimal längere Batterielebensdauer als ihre Konkurrenten.

Als Grundlage des Tests dienten Studien des Lawrence Livermore National Laboratory, der Cornell University, der American Industrial Hygiene Foundation sowie die Microsoft Real People Real Data Nutzer Studie, an Hand derer Percept die durchschnittliche Betriebsdauer einer PC-Maus rekonstruierte. Danach befindet sich eine Maus 26 Prozent der Arbeitszeit (etwa 44 Stunden pro Woche) in Aktion, die restlichen 74 Prozent (etwa 124 Stunden pro Woche) schalten die Mäuse in den Schlafmodus. In beiden Modi wiesen die Microsoft Mäuse deutlich niedrigere Stromverbrauchswerte aus.

Wer weitere Informationen erhalten möchte, kann sich die Auswertung des Testes in einem Dokument, welches von Microsoft zur Verfügng gestellt wird, näher betrachten.