News : AMD sticht Intel in China aus

, 25 Kommentare

AMD wird die „Feng Xing V“-Serie des größten chinesischen PC-Produzenten Lenovo Group (ehemals Legend) mit seinen Athlon-64 und Athlon-XP-Prozessoren ausstatten. Das teilte das Unternehmen heute mit. Die PC-Serie soll nach Angaben von Lenovo ab sofort chinaweit, einem der größten Märkte weltweit, erhältlich sein.

„Als einer der weltgrößten PC-Hersteller erfreut sich Lenovo eines bekannten Markennamens und starker Forschungs- und Entwicklungs-Möglichkeiten sowie eines exzellenten Marketing- und Vertriebsnetzwerks“, erklärte AMD-Manager Daryl Satain die Bedeutung des Deals. Wie die Financial Times Deutschland berichtet, verwendete Lenovo bisher ausschließlich Intel-Chips. Damit ist AMD in China gegenüber seinem Erzrivalen weiter auf dem Vormarsch.

Bereits im März dieses Jahres hatte der weltweit zweitgrößte Chiphersteller AMD den chinesischen PC-Produzenten Founder Group für sich gewinnen können. Die Founder Group ist Chinas zweitgrößter Computerhersteller mit einem Marktanteil von zehn Prozent. Lenovo hält derzeit 28 Prozent am chinesischen PC-Markt. Weltweit werden rund 80 Prozent der Computerprozessoren von Intel und nur rund 20 Prozent von AMD hergestellt.