News : Neue Infos zum Nintendo DS

, 8 Kommentare

Der US-Release von Nintendos neuem Handheld, dem Nintendo DS, rückt langsam aber sicher in greifbare Nähe. Auf einer Pressekonferenz anlässlich der CEATEC in Japan gab Nintendos Präsident Satoru Iwata die neuesten Details bekannt. Diese betrafen in erster Linie den WLAN-Zugang des Nintendo DS.

Der WLAN-Zugang soll es zum Beispiel ermöglichen, dass bis zu vier Spieler mit nur einem Spiel zusammen den Multiplayer-Modus von „Super Mario 64 DS“ erkunden können. Weitere Einsatzmöglichkeiten sieht Nintendo unter anderem im Download von Demos an Access-Points in Fachgeschäften. Diese sollen dann durch ein Zeitlimit zur Nutzung oder eingeschränkten Umfang versehen sein. Dadurch will man potentielle Hits einer breiteren Masse vorstellen - ohne die Kosten für Spiele-Zeitschriften mit Demo-CDs, wie es sie für heutige Konsolen gibt, wäre dies sicherlich ein Gewinn für beide Seiten.

Weiterhin denkt Nintendo darüber nach, selber ins Film-Geschäft einzusteigen. Genaue Pläne hierzu gibt es allerdings bisher nicht, Iwata sieht aber auch hier Möglichkeiten zur Nutzung des WLANs im Nintendo DS. So sollen sich beispielsweise die Zuschauer eines Pokemon-Films in bestimmten Szenen die neu vorkommenden Charaktere bei eingeschaltetem Spiel auf ihr eigenes Gerät laden können. Ob Nintendo diesen Schritt wirklich wagt, hofft man gegen Ende des Jahres verkünden zu können.

Was die Veröffentlichung betrifft, werden am 21. November die USA, wo die Konsole für 149 US-Dollar über die Ladentheke wandern wird, den Anfang machen. Japan wird am 2. Dezember mit einem Preis von umgerechnet etwa 110 Euro folgen. Für Europa und den Rest der Welt liegen leider weiterhin keine genauen Angaben vor, es wird jedoch das erste Quartal nächsten Jahres angepeilt. Als erstes Ziel setzte sich Nintendo die Marke von 4 Millionen verkauften Konsolen bis März 2005, dem Ende des aktuellen Geschäftsjahres.

Angesichts der weiterhin hervorragenden Verkaufzahlen des Game Boy Advance SP möchte man jedoch auch diesen nicht vernachlässigen und weiterhin mit Software versorgen. Diese würde dann auch auf dem DS laufen, da dieser voll abwärtskompatibel ist. Bei Release sollen acht bis zehn Spiele angeboten werden und im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres auf 20-25 aufgestockt werden. Insgesamt befinden sich über 120 Spiele in der Entwicklung. Eine Liste mit einigen der Spielen gibt es für alle Interessierten bei den Kollegen von Golem.